Wintereinfütterung

  • In einem Nachbarthread geht es zur Zeit wieder hoch her was die Gerätschaften zur Wintereinfütterung angeht.
    In diesem Zusammenhang ist mir wieder ein Link eingefallen:
    http://www.jakubovske-krmitko.cz/de/objednavka-krmitka/


    Was haltet Ihr von dieser Möglichkeit? Die Preise sind auch ganz ok, aber dennoch selbst auf die Gefahr hin das Henry gleich anruft....


    Die Lösung finde ich gut, bienenfrei, sauber, verschiedene Größen, platzsparend lagerbar. Knackpunkt wird die Haltbarkeit sein. Eine Futterzarge für 20 Euro hält vermutlich ein Leben lang, der Plastikbehälter eher nicht....


    Was meint Ihr dazu, hat jemand Erfahrungen mit dem Teil?


    Beste Grüße
    Hartmut

  • Moin Hartmut,


    da ist sogar was für die geizigen Bastler dabei und damit zu Henryzündung - warten wir's ab ;-)


    In Sachen platzsparend verstaubar und bienendicht u störungsfrei find ich die Idee besser als den Eimer oder die Plasteschüssel.
    Damit hätte man nur Leerzargen oder Honigzargen, die man sowieso lagert und diese stabelbaren Teile. Außerdem günstig.


    Meinereine läßt die Adamfütterer gern im Winter mit Isomaterial gefüllt drauf und alle zusammen ergeben einen nicht soo großen Stapel, der dort steht, wo in der Zwischenzeit die HR standen.


    Grüße vom Strand


    Marion

    "Wer die Leidenschaft als Jugendsünde abtut, degradiert die Vernunft zur Alterserscheinung".
    Hans Kasper

  • Also ich hatte gedanklich eine Unterbringung in einer Leerzarge vorausgesetzt.
    Ohne wärs nix, seh ich auch so.

    "Wer die Leidenschaft als Jugendsünde abtut, degradiert die Vernunft zur Alterserscheinung".
    Hans Kasper

  • Viel zu kompliziert,


    ich benutze dieses Jahr diese:
    http://langstroth-ag.de.tl/_-F….oe.ge-aus-Kunststoff.htm (den 1. auf der Seite von LEGA 6 Liter)
    steht auf einer Sperrholzplatte mit Loch auf der Zarge, darüber kommt ein HR Zarge und Deckel.
    Lässt sich unkompliziert, bienenfrei Nachfüllen und die Reinigung ist auch kein Problem.


    Gruß Jan

    Dubium sapientiae initium. Zweifel ist der Weisheit Anfang. René Descartes

    Dieser Beitrag wurde bereits 5 Mal editiert, zuletzt von tloen () aus folgendem Grund: Grafik raus und Link angepasst

  • ... dennoch selbst auf die Gefahr hin das Henry gleich anruft ...

    Arghhhh


    Da schraubt einer Kesselflansche in Plastekisten und schmeißt Blähton mit rein, der beim Nachfüllen Zeit braucht bis er wieder oben schwimmt und ... wä ... Denkt doch ma bienisch ...


    Blähton und Glasschaum das hatten wir doch alles schon. Das schimmelt und die Bienen müssen zurück durch den Dom der dann irgendwie angerauht werden muß ...



    Liebe Bastler: Laßt Euch vom Gas-Wasser-Chayse-Mann Waschbeckenauslaufventile schenken. Alt Cindy auch nicht mehr so glatt und schraubt die in ein mit dem Cutter (oder einer Glasscherbe vom Sperrmüll) geschnittenes Bodenloch eines Farbeimers, den die bei OBI sowieso nicht mit Fassadenfarbe für die Beuten wiederbefüllen. Dann klaut Ihr aus dem Blumenkästen im Büro Bißchen Seramis und gefährdet damit Euren Arbeitsplatz, was zu Spiel auch noch Spannung bringt und kauft Euch Schokolade.

    Mit vielen freundlichen Grüßen
    Henry Seifert (Honig-Bienen-Kurse-Gutachten)
    Faulbrutsanierer, Königinnenverschicker, Schwarmfänger, Bienenretter, Streitschlichter, Kunstschwarmkehrer, Belegstellenwirt, Imkerpate, Probennehmer, Schadenschätzer, Ablegerbilder

  • Viel zu kompliziert,


    ich benutze dieses Jahr diese:
    http://langstroth-ag.de.tl/_-F….oe.ge-aus-Kunststoff.htm (den 1. auf der Seite von LEGA 6 Liter)
    steht auf einer Sperrholzplatte mit Loch auf der Zarge, darüber kommt ein HR Zarge und Deckel.
    Lässt sich unkompliziert, bienenfrei Nachfüllen und die Reinigung ist auch kein Problem.
    Gruß Jan


    Hallo Jan,
    einfacher ist in den ohnehin vorhandenen Innendeckel ein Loch zu bohren so das der Aufsteig passt. Ein Innendeckel mit etwas höherem Rand macht sich da gut. Freie Zargen habe ich gewöhnlich nicht für solche Zwecke, weil da sind ja Rähmchen oder Waben drin beim Magazinimker, oder:wink:

  • Ich denke mal da kommt noch eine Flach- oder auch Vollzarge, also vorhandener Honigraum, drüber....


    Beste Grüße
    Hartmut


    Bei mir sind ausgeschleuderte Waben immer in ihren HR´s.......sonst liegen und fliegen die durch die Gegend!
    Dann kannst du auch gleich einen Adamfütterer verwenden.
    Warum nur muss das Rad immer neu erfunden werden?

  • Moin, moin,


    die real existierenden und bewährten Räder sind halt alle langweilig rund mit Achse in der Mitte... das ist so altbacken, so gewöhnlich... und man kann die nicht aus Plattenmaterial mit der Einhell-Handkreissäge zuschneiden, auf diesem Workmate genannten Klapperatismus...


    Gruß Clas

    "Ach, das Risiko...!" sagte der Bundesbeamte für Risikoabschätzung abschätzig...