Was für eine Biene/Hummel/Schwebefliege ist das ?

  • Moinzeit,
    ich habe schon des öfteren in letzter Zeit diese Insekt an meinem Schmetterlingsbaum gesehen. Die Grröße entspricht der einer Hornisse, aber da sie Nektar aufnimt und an der gleichen Dolde befindliche Hummeln und Bienen nicht angreift, denke ich nicht das es eine Hornisse ist. Das Insekt hat ja wenn ich das richtig sehe auch nur 2 Flügel. Daher vermute ich das es vielleicht eher eine Schwebefliege ist. Mir ist aber keine Schwebefleige bekannt, die diese Größe erreicht und in Norddeutschen Raum heimisch ist.
    ich hättte es ja für einen Hornissenschwärmer gehalten, aber hier passt die Zeichnung und Farbe nicht.


    Kann mir hier jemand bei der Bestimmung helfen ?


    http://www.imgbox.de/show/img/KPvQnEZwC6.jpg


    Danke schon mal im Voraus für Eure Hilfe


    Gruß aus Bremen
    Thomas Kerwel

  • Hallo,


    Du hast recht, bei uns ist die Art nicht besonders verbreitet. Es handelt sich wie Du schon bemerktest um eine Schwebfliege ( 2 Flügel bei denen die Zellen einen parallelen Flügelrand bilden ).


    Es handelt sich um Volucella zonaria. Aufgrund Ihrer Größe unverwechselbar. Sollte man keinen Maßstab haben sind die Kennzeichen ( nur die auf dem Bild zu sehenden ) folgende. Mesonotum und Schildchen rotbraun, Gesicht gelb, 1. Abdominalsegment Schwarz, Beine rotbraun, Flügel basal bräunlich, zur Spitze fleckig, 2 schwarze Hinterleibsbinden. Übrigens ein Weibchen.


    Ich hab´s Dir mal gemarkert.





    http://www.imgbox.de/show/img/FoHLwXaZRP.jpg

  • Danke huhn ,


    da die Schwebefliege auf der roten Liste steht und normalerweise nur in südlichen Deutschland vorkommt, bin ich nun richtig stolz. Hat wohl geholfen das ich in meinem Stadtgarten hier in Bremen Insektenzonen geschaffen habe. (Altholzstapel, Ecken mit Brennesseln und anderen "Un"-kräutern.


    Eine Frage noch zu dem Tierchen... Es legt ja Eier in Wespen, bzw Hornissennester und es soll ja auch vorkommen, das hier Hummelnester besucht werden. Wie sieht das bei Bienen aus? Im Grunde ist es ja wünschenswert wenn hier die Larven sich von den toten Tieren im Stock ernähren.. aber die Bienen räumen ja ihren Totenfall selber aus. Gibt es Berichte ob die Hornissenschwebefliege auch bei Bienen ihre Eier legt ?


    Mercie nochmals aus Bremen
    Thomas Kerwel

  • Hallo,


    meines Wissens steht die Art derzeit nicht mehr auf der Roten Liste, da es eine expandierende Art ist - nichts desto Trotz ist sie immer noch ein seltener Anblick.


    Meines Wissens nach ist die Art auch auf Wespen und Hornissennester festgelegt, kann dies zwar nicht ausschließen, halte es aber für unwahrscheinlich. Neben dem optischen Faktor spielt ja auch ein pheromoneller Faktor eine Rolle der nicht universal einsetzbar ist.
    Hummelnester werden eher von Hummelähnlicheren Vollucellaarten angeflogen, beispielsweise Volucella bombylans oder Volucella pellucens.


    Mir persönlich ist kein Fall von Honigbienen als Wirt von Volucellaarten bekannt.