Bestiftete Apideakästchen leer

  • Hallo zusammen ich züchte seit drei Jahren in einer Zuchtgruppe. Dieses Jahr fand der Kollege einige Kästchen mit wenigen Bienen aber bestiftet vor. Bei der Kontrolle seien die Bienen fuchsteufelswild gewesen. Er meint im seien die Königinnen gestohlen worden. Der andere Kollege meint, die Königinnen sein einfach weggeflogen da alles vollgelegt war und es sehr warm war.
    Deswegen mache er immer sofort die Königinnengitter hin.
    Meine Kästchen ja auch daneben und ich konnte nichts solches feststellen.
    Was meint ihr zu dieser Sache?

  • ..... Was meint ihr zu dieser Sache?


    Kann beides gewesen sein: Auszug wegen Hitze & Platzmangel oder aber Diebstahl.
    Es kommt immer wieder vor, dass Kästchen trotz Futter und Brut leer sind.
    Und woran es lag, bekommt man nur mit, wenn man Zeuge war .....

    "Moral ohne Sachverstand ist naiv und manchmal sogar gefährlich"

  • Hallo allerseits,


    manchmal kommt es vor, dass so ein Völkchen auch schwärmt, wie es mir dieses Jahr erstmalig passiert ist. Die meisten Bienen mit der Königin ziehen aus, zurück bleibt dann die (offene) Brut, meist mit einer kleinen Weiselzelle in Anpflege.


    Der "Schwarm" verschwindet dann auf Nimmer-Wiedersehen.


    Wer hat ähnliche Erfahrunen?
    Gruß
    KME

  • Hallo Kai,


    ich habe dieses Jahr einige EWK´s zu Vollvölkern aufgebaut. Dabei ging ich immer gleich vor. Nachdem die Königin im EWK begattet war und stiftete, wurde das EWK zusammen mit einer Futterwabe und einer Brutwabe, mit auslaufender Brut in eine Beute gesetzt. Bei 9 von 10 ging es gut, eines war nach einer Woche, bei der Ersten Kontrolle komplett leer. Interessant war, dass die Königin sogar noch in die auslaufende Brutwabe gestiftet hat.


    Ob es sich dabei um einen wie von dir beschriebenen Schwarm handelt, ich weiß es nicht.


    Liebe Grüße


    Simon

    "In der Natur ist die Bedeutung des unendlich Kleinen unendlich groß." (Louis Pasteur)

  • Hi Simon,
    EWK-begattet Königinnen zum richtigen Zeitpunkt zu Vollvölkchen aufbauen gelingt ganz gut. Verstehe aber nicht wieso eierlegende Königinnen aus ihrem Völkchen ausziehen, wie hier beschrieben -mangelt es hier an Bienenverständniss, oder ?
    Grüße, Horst

    - Zweifel ist das Wartezimmer der Erkenntnis -


  • Hallo Simon,


    ich vermute ja. Aufgrund der geringen Bienenmenge eines Begattungsvölkchens besteht sicher die Gefahr, dass, sollte es zum Schwärmen kommen, tatsächlich fast alle Bienen des Völkchens ausziehen.


    Dies war, wie gesagt, diesjährig erstmals bei einem von 28 Begattungsvölkchen aufgetreten. Insgesamt war ich mit dem quantitativen und qualitativen Begattungsergebnis sehr zufrieden, von daher darf ich wegen der einen entwischten Königin nicht meckern. :wink:


    Gruß
    KME