Wie wird der Nassenheider Verdunster horizontal eingesetzt

  • Hallo zusammen


    ich habe jetzt aus einer Erbmasse ein paar Nassenheider Verdunster horizontal erworben - nagelneu und günstig, aber leider ohne Bedienungsanweisung. Und aus der im Netz werde ich auch nicht ganz schlau. Vielleicht kann mir hier jemand ein paar Tipps geben.
    ( ich überwintere 2 zargig , zur AS Behandlung setze ich ne 3.Zarge auf )


    Ich würde wie folgt vorgehen :
    1. Verdunster zusammenbauen
    2.blaus Tuch auf die Waben legen
    3.Bodenlade einlegen
    4. Verdunster randvoll mit AS füllen
    5..den größten Doch einlegen und den Verdunster mittig auf das blaue Tuch stellen


    ist das soweit ok ?? reicht das als Behandlung oder muß ich AS nachfüllen.


    Das ganze würde ich im September und im Oktober noch einmal machen


    Wenn ich einen Fehler mache , sagt mir bitte wie es ok ist


    Vielen Dank


    Gruß Jockel

  • Hallo Jockel,
    unter das "blaue Tuch" gehört eine Plastikfolie, z.B. ein Gefrierbeutel.
    Die Folie muss rundum größer sein, als das blaue Tuch. Sie muss andererseits aber genügend Platz lassen, dass die AS-Dämpfe in die Wabengassen eindringen können.
    Wenn das schwierig wird:
    Das "blaue Tuch" muss nicht in der gesamten Größe verwendet werden, die Hälfte reicht auch.
    Viele Grüße,
    Rudi

  • Hallo !


    Gefriertüte als Folie geht, ist zunächst auch einmal ganz gut.


    Seit letztem Jahr bietet Nassenheider auch Wannen an,
    da die Folie immer dermaßen festgekittet wurde,
    haben wir in diesem Jahr diese im Einsatz.


    Was auch noch gegen verKitten zu empfehlen ist:
    zwischen Rähmchenoberseite und Folie/Wanne eine Fliegengatze gelegt,
    sorgt für weitgehend saubere Nassenheider.


    Hat schon jemand weiterführende Erfahrung mit den Wannen ??
    (Außer das es damit dann endlich mal ordentlich bei den Verdunstern zugeht.)



    Gruß
    der Bienen
    Knecht

    Aus der Übertreibung der Warnungen,
    ist die Unterschätzung der Realität geworden.

  • hallo,


    ich habe den Nassenheider Verdunster professional, der mit der "Wanne" drunter, gerade von den Beuten abgeräumt. Hat wunderbar funktioniert, Flaschen mit AS60% sind leer, Varroen gefallen, Bienen wohl auf. Saubere und sichere Sache, die Flaschen werden einfach wieder zugeschraubt und bis zur nächsten Verwendung aufbewahrt und die Tücher nebst Wanne und Kleinteile in einer geschlossenen Kiste gelagert.


    Viele Grüße
    Kessi

  • Hallo,
    in der Anleitung steht Varroagitter verschliessen, ok Windel rein.
    Fluglochgröße normal. Da ich Ableger habe und Schiss vor Räuberei sind die Fluglöcher nur Fingerbreit geöffnet. Nun stellt sich mir die Frage was ich damit machen soll. Vergrössern, oder Schaumgummi gegen ein Fliegengitter tauschen. Oder einfach die Windel nicht ganz reinschieben. Wie geht ihr vor?


    LG Georg

  • Hallo Distelbauer,


    in den vergangenen Jahren hatte ich immer die Fluglöcher normal gross und die Windel eingesetzt. Dann habe ich mit dem Erfinder des Nassenheider Verdunster telefoniert, und er erzählte mir, dass er die Fluglöcher eng halten würde, um den Wirkungsgrad der Säure zu erhöhen. Das getraue ich mich aber nicht. Deswegen habe ich mir ein Gitter gebastelt, das ein kleines Flugloch hat.


    Viele Grüsse von Benjabien