Lagerung von Honigwaben - Melizitose

  • Hallo,
    ich habe keine Lust mehr, diesen heuer bei uns so zuckrigen, extrem kristallinen Melizitose-Honig zu schleudern, wieder einzuhängen und wieder zu schleudern, etc.
    Die restlichen Waben möchte ich nun als Futter einlagern.
    Lagerort?
    1. Möglichkeit: Wabenschrank im Bienenhaus, zur Zeit noch warm, Frost im Winter
    2. Möglichkeit: kühler Kellerraum, evtl. zu Feucht, im Winter kühl
    3. Möglichkeit: Bienendicht verpackt in der Abstellkammer, Winter eher warm


    Was wäre Euer Favorit?


    Gruss,
    Christian

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von gast035 () aus folgendem Grund: Sinn

  • Servus Christian,


    ich habe keine Antwort - aber mir gehts wie Dir. (bin auch aus dem Chiemgau).
    Ich selbst tendiere zur Möglichkeit 2 (Keller), aber muß feststellen dass wir dort grad viel Feuchtigkeit haben (80% rel.).


    Wenn du die Waben entnimmst, womit ersetzt du sie? (ich meine Waben aus dem Brutraum). Hast du Leerwaben? Ich leider nicht...


    Servus,


    Alex


  • Hallo Alex,


    ich habe noch MW und haben nach dem Schleudern den Zucker über Nacht gelöst, damit sind es quasi ausgebaute Waben, allerdings
    schauen die recht wild aus, die Binis werden es schon richten.
    Schick mir mal ne PN, aus welcher Gegend Du bist.


    Gruss, Christian