Weiselprobe OHNE Brutwabe???

  • Hallo,


    komm grad von den Bienen und stell fest, ich habe folgendes Problem:
    Habe einen Kunstschwarm, der (war mein erster) mir etwas zu klein geraten ist. Jetzt wollte ich von meinem einzigen Volk, welches ich noch habe,
    zwei Brutwaben in den Kunstschwarm rüberhängen!
    Es gibt aber keine BW!!! Kö nochmal abgeschwärmt? Junge Kö vorhanden???
    Im Kunstschwarm ist ein handtellergroßes Brutnest, welches ich da nicht rüberhängen möchte!


    WAS SOLL ICH JETZT AM BESTEN MACHEN ALS NÄCHSTES?


    Gruß
    Sandra

  • Hallo Sandra,
    hat dein Volk denn gar keine Brut mehr? Auch keine verdeckelte?
    Weiselprobe kannst du trotzdem durchführen. Entweder du hängst dem Volk die ganze Wabe des Ablegers rein und nach erfolgter Weiselprobe brichst du eventuell gebaute Weiselzellen aus und hängst dem Ableger die BW wieder zurück.
    Oder du schneidest vom Ableger ein paar Zellen mit jüngster Brut raus und gibst diese paar Zellen in dein Volk...


    Wäre ganz gut wenn du noch ein wenig mehr Informationen geben könntest. Wann war z.B. die letzte Kontrolle bei deinem Volk? Hast du denn da eine Königin gesehen?...


    Liebe Grüße


    Simon

    "In der Natur ist die Bedeutung des unendlich Kleinen unendlich groß." (Louis Pasteur)

  • Am 25.07. hab ich wegen Honig schleudern oben reingeschaut. Hab aber nur einen Blick durch die Folie geworfen in den BR und hab dabei festgestellt, dass der Kasten voller Bienen ist und mir gedacht, schau mal lieber nicht, da eh nicht so nett wegen Honigklau :-) dummerweise!!
    Jetzt sind um einiges weniger Bienen im Kasten!


    Hab mir überlegt, da Kunstschwarm eh so schwach ist (aber mit super Kö), das andere einfach in einiger Entfernung abzukehren und den Kunstschwarm auf den Platz zu stellen.
    Es werden dann doch die Bienen an ihren alten Platz zurück fliegen und sich bei dem KS einbetteln. Und wenn doch wirklich junge Kö vorhanden, um die ist es mir ehrlich gesagt,
    nicht zu schade, denn die kommt ja nicht zurück, oder?


    Gruß
    Sandra

  • Ja, hättest du besser nachgeschaut :wink: Nachher ist man immer schlauer... :p


    Was genau mit deiner Königin passiert ist, kann man (ich) nur schwer sagen. Vieleicht abgeschwärmt, vielleicht still umgeweiselt, vielleicht durch Imkerin abgemurkst...
    Jedenfalls scheint mit der "Neuen" etwas schief gelaufen zu sein. Ansonsten hätten sie schon wieder junge Brut.


    Deine Überlegung würde so klappen. Dann hast du halt nur ein Volk und dass das Volk es über den Winter schafft, kann dir keiner versichern. Ein einziges Volk ist immer ungünstig...


    Mein Rat: Schnell handeln --> Überprüfen ob Volk schon drohnenbrütig --> Morgen sofort Weiselprobe rein --> Nach 2 Tagen auswerten. --> Wenn positiv --> Umgehend begattete Königin zusetzen.


    LG


    Simon

    "In der Natur ist die Bedeutung des unendlich Kleinen unendlich groß." (Louis Pasteur)

  • Hallo Sandra,


    ich hatte dieses Jahr auch ein Volk mit Königinnenverlust (Wanderung? / Durchsicht?) und Nachschaffungszellen. Lange in Ruhe gelassen; "das wird schon". Nach 5-6 Wochen reingeschaut; statt verdeckelter Brut die ersten Stifte; verzettelt, lückenhaft und nicht sauber am Boden. Klarer Fall von drohnenbrütig und abgekehrt.


    Wenn bei Dir bereits spürbar weniger Bienen in der Kiste sind, dann bezweifel ich, dass es mit einer zugesetzten KÖ noch etwas wird bis zur Einwinterung (Gefahr der Drohnenbrütigkeit; und vor allem macht das Volk nochmal 3 Wochen rückwärts).


    Nach meiner Ansicht wäre Auflösen wahrscheinlich besser, damit wenigstens der Kunstschwarm etwas verstärkt wird.


    Völker auflösen tut mir immer weh; und nur ein Volk für den Winter ist alles andere als optimal. Aber heute verstehe ich den Ratschlag, den ein alter Imker einem anderen vor 15 Jahren mit auf den Weg gab: "Karl, musch Ableger mache!" :wink:

    Mit freundlichen Grüßen -- Traugott Streicher

  • Ach ja, noch was:


    das andere einfach in einiger Entfernung abzukehren und den Kunstschwarm auf den Platz zu stellen. Es werden dann doch die Bienen an ihren alten Platz zurück fliegen und sich bei dem KS einbetteln


    genau das ging bei mir letztes Jahr schief; Jungvolk vom Ablegerstand geholt und auf den "alten Platz"; die gute Königin wurde abgestochen. Ich vermute, dass Deine 2 Völker sowieso nicht allzuweit auseinanderstehen. Falls Du Dich fürs Auflösen entscheidest, dass lass den Schwarm besser, wo er ist (auch wegen evtl. vorhandener NachschaffungsKÖ, die bereits eingeflogen ist) und mach das Flugloch klein.

    Mit freundlichen Grüßen -- Traugott Streicher

  • Werde morgen in der Früh das Volk auflösen/abkehren.
    Die zwei Völker stehen nur ca. 1 Meter auseinander. Soll ich dann den Kunstschwarm lieber stehen lassen?
    Fliegen die daneben rein, wenn auf ihrem Platz nichts mehr los ist?
    Wie mach ich das mit dem Abkehren damit die noch viel Futter aufnehmen? Ist doch dann besser für sie zwecks einbetteln, oder?
    Smoker und dann 10 Min. warten mit abkehren?


    Gruß
    Sandra