Für Bibel-Kenner....Heuschrecken

  • Hallo!


    Wie war das nochmal mit der Heuschrecken-Plage?


    Als ich heute bei den Mini-Plus-Beuten kucken wollte ob da nicht Futter fehlt, kamen mir schon komische Gedanken an Chemikalien weil angehäuft tote Bienen vor den Fluglöchern lagen, als dann, auf einmal, ein freches grünes Gesicht aus dem Innern der Beute hervor lugte!


    Da kamen einfach so, in allergrösster Besonnenheit und - meiner ganz ungeachtet! - in beharrlicher Gemächlichkeit Heuschrecken heraus spaziert, eine Jede mit einer Biene zwischen den Beissern.


    Na sowas?


    Hier sieht man wie gerade eine Biene verzehrt wird (mit dem Handy gefilmt):


    Die verbleibenden noch lebenden Bienen innen, die haben ziemlich haarlos, schwarz, und glatt gescheuert ausgesehen.


    Na sowas?

  • Und woran sind nun die Bienen bzw. das Volk eingegangen?
    Du glaubst doch nicht, dass die Heupferde das waren? Die sind bestenfalls die Totengräber, aber bestimmt nicht die Killer.


    Gruß
    hornet

  • Hallo,


    Ja wie sollte ich mir das nun andersrum erklären?


    Ich unterstreiche: die verzehrte Biene war eine welche die Heuschrecke sich selbst aus dem Innern der Beute mitgebracht hatte. Die toten Bienen, die vor dem Loch liegen, die hat die nicht angefasst.


    Und: die Heuschrecke hat die Biene nicht komplett aufgefressen: sie hat sie am Brust-Panzer zwischen den Flügeln zuerst angebissen, dann am oberen Teil des Hinterleibs herum genagt, dann die Biene zu Boden fallen lassen.

  • Deute die Zeichen:


    Johannes-Apokalypse 9


    Gandalf :cool:

    Die Quelle des ewigen Lebens liegt nicht im Finden eines Heilmittels zum ewigen Leben, sondern im Akzeptieren des Sterbens, im Eingehen in die Kreisläufe der Natur. Alles muß vergänglich sein, um seine Bestandteile immer wieder in den Gral des ewigen Lebens einzubringen, sich neu zu fügen,zu entstehen und zu vergehen. (Meine Ansicht)

  • na, drinnen lagen ja garantiert auch tote und halbtote Bienen, die sind vielleicht frischer als die vertrockneten Leichen vor dem Flugbrett. Außerdem riecht es drinnen sicher gut für die Heupferde, also sind sie erst mal reinmarschiert und bevor sie leer und erfolglos wieder rausgehen, haben sie sich halt noch einen Snack genehmigt - soweit mal meine Fantasie.


    Wie auch immer, ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, dass die Heupferde wie asiatische Riesenhornissen aktiv und vor allem in größerer Anzahl lebende, gesunde Bienen attackieren um sie zu fressen! Ganz zu schweigen von einem systematischen Abtöten eines ganzen Volkes. Es sind immerhin Pflanzenfresser, die sich nur bei günstiger Gelegenheit auch mal Insekten und andere nahrhafte Objekte einverleiben.


    Ein Bienenvolk attackieren und auslöschen, das können noch nicht mal unsere heimischen Hornissen, die aber immerhin spezialisiert darauf sind, andere Insekten zu fangen und zu töten! Wie sollen das solche lahmen, dicken und unorganisierten Heupferde können?


    Gruß
    hornet

  • Zitat

    Die verbleibenden noch lebenden Bienen innen, die haben ziemlich haarlos, schwarz, und glatt gescheuert ausgesehen.


    Für mich klingt das nach erfolgreich ausgeräubert...

    "Meet me in a land of hope and dreams"
    Bruce Springsteen

  • Ja, ausgeräubert so sah das innen auch eher aus. Aber bei einem von Bienen ausgeräuberten Volk, das ich einmal gesehen habe, da sahen die Waben zerbissen und zerfranst aus, die Zellränder waren klebrig und unregelmässig und unsauber abgearbeitet. Das war hier gar nicht der Fall. Nur die Bienen boten halt trotzdem das Bild, dass sie abgeschauert, haarlos, und schwarz aussahen.


    Am Vorabend (Sonntag) hatte ich eine Königin aus diesem Mini-Plus entnommen, das man auf dem Video sieht, um sie mit der Königin aus einem Wirtschaftsvolk aus zu tauschen, welche ich dann unter Futter-Verschluss zu diesem Mini gegeben habe. Die Königin war am Montag Abend noch immer im Käfig, der Futterverschluss war kaum angeknabbert und eigentlich noch komplett vorhanden.