Propolisreste aus der Honigschleuder entfernen

  • Hallo zusammen,


    ich habe eine Radialhonigschleuder und dieses Wochenende kreiselten die Waben bei der Hitze. Jetzt habe ich aber Propolisreste in der Honigschleuder (Schleuderkorb), die sich im Gegensatz zu Honig und Wachsrestchen nicht mit kaltem Wasser ausspülen lassen.


    Wie bekomme ich das Zeug weg? Warten bis es im Winter unter 0 Grad hat und dann mit Hammer + Meisel abkloppen? ;)



    Stefan

  • Kochend heißes Wasser.


    Ab geht das Propolis damit vermutlich tatsächlich. Aber dann? Wird es durch die Hitze chemisch zerlegt und "pappt" danach nicht mehr oder wird es sich nicht doch im weiteren Verlauf im Abwasserrohr wieder abkühlen und mit der Zeit dort alles verkleben und weiteren Schmutz festlegen?


    Gruß
    hornet

  • Propolis ist nun mal wassermäßig - auch kochend - nur in Teilen beizukommen.
    Auch ist das kochende Wasser schnell nicht mehr kochend und nicht überall anwendbar.
    Der Einwand, dass damir nur alles großflächiger verteilt ist und irgendwie doch wieder klebt und haftet berechtigt.


    Für Propolis egals wo's nun grad pappt, hab ich immer ne Flasche Sterillium griffbereit. Bekommt der Haut auch besser.
    Dort klebts besonders oft ;-)

    "Wer die Leidenschaft als Jugendsünde abtut, degradiert die Vernunft zur Alterserscheinung".
    Hans Kasper

  • Hallo !



    Propolisreste


    Wie bekomme ich das Zeug weg?


    Hochdruckreiniger


    Kresto


    Vertulin Spezial


    ... Letzteres hilft auch Klasse und verhältnismäßig schonend die Finger zu reinigen



    Gruß
    der Bienen
    Knecht

    Aus der Übertreibung der Warnungen,
    ist die Unterschätzung der Realität geworden.

  • Hallo !


    Was ist das chemisch? Und wo bekommt man das her?


    Ich hatte mal 3 Flaschen Sterilium für lau aus einer Krankenhausapotheke,
    das Zeug war dennen aus irgendwelchen Gründen abgelaufen (MHD).


    Gruß
    der Bienen
    Knecht

    Aus der Übertreibung der Warnungen,
    ist die Unterschätzung der Realität geworden.

  • ......eine gute Möglichkeit sind Kontakte zu Krankenschwestern und Schwesternschülerinnen. Immer gut für Nachschub an Sterilium und alles, was mit Latex zu tun hat :cool: 
    Grüße aus dem Norden
    Gandalf

    Die Quelle des ewigen Lebens liegt nicht im Finden eines Heilmittels zum ewigen Leben, sondern im Akzeptieren des Sterbens, im Eingehen in die Kreisläufe der Natur. Alles muß vergänglich sein, um seine Bestandteile immer wieder in den Gral des ewigen Lebens einzubringen, sich neu zu fügen,zu entstehen und zu vergehen. (Meine Ansicht)