Pestizitmix erhöht anfälligkeit für Nosema

  • Im Spiegel wird eine Studie zusammen gefasst: http://www.spiegel.de/wissensc…nen-schwach-a-913277.html


    Studie gibts hier: http://www.plosone.org/article…71%2Fjournal.pone.0070182

    Alles wird gut - auf jeden Fall!

    Mein Sohn, iss Honig, denn er ist gut; und lass süßen Wabenhonig auf deinem Gaumen sein. (Sprüche 24:13)
    Wenn dich eine Biene sticht, geht fort von hier und schimpfe nicht - Bedenke, dass nur du es bist der dauernd hier im Wege ist.

    Und noch einer: "Live long and prosper keep bees"

  • Hallo,
    eigentlich gibt die Studie nichts anderes wieder als das was wir schon lange wissen?
    Es offenbart das Problem allerdings deutlich, denn der Mix macht die Musik und nicht das einzelne Mittel. Dahinter verstecken sich dann all die "Experten" und leiern ihre Schutzbehauptung immer und immer wieder runter das die einzelnen Mittel ja nicht schädlich seien.
    Nunja Frau Aigner, wer nun nicht verstanden hat lass ich an der Stelle mal offen und vielleicht hilft Ihnen Pia beim finden neuer Ausreden? Wäre ein versuch wert:roll:...

  • Hallo,


    bin ich hitzegeschädigt, oder habe ich da richtig gelesen, dass die Mehrzahl der Pestizide den Parasitenbefall bei Bienen SENKT? :confused::confused::confused:


    Gruß
    KME


    Das mag unter Umständen daran liegen das man bei der Bewertung die einzelnen Wirkstoffe beurteilt hat, denn einzeln verabreicht wird sicher eine Wirkung auf Schadorganismen zu beobachten sein. Dieser Effekt wird sich durch die Kombination aufheben oder ins Gegenteil verkehren.
    So zumindest die Schlußfolgerung eines durchschnittlichen Spiegellesers :roll:


  • Was dann der Bauer noch zumischt, sieht man später. Anwendung Knospe bis Ende Blüte. Und das war der Rekordhalter bei der Nosemaförderung...


    Gruß Clas


    Hallo Clas,
    da muss der Bauer bzw. Landwirt nicht einmal was zumischen, denn unsere Bienen werden unter Umständen unterschiedliche Äcker anfliegen und übernehmen so das mischen des Cocktails...


    LG
    Andreas

  • Moin Andreas,


    ja... aber berücksichtigt werden nicht einmal die Tankmischungen, die man ja zumindest formal reglementieren könnte. Statt dessen gibt es nicht einmal einen Hinweis darauf, dass die Bienenungefährlichkeit, eh schon viel behaupteter als bewiesen, durch Kombination mit anderen Wirkstoffen und den Hilfstoffen, die drin sind als Netz- oder Haftmittel, die Mischungen deutlich gefährlicher machen kann.


    Statt dessen werden Hinweise auf problematische Wirkungen von Mitteln als unwissenschaftlich verleumdet, weil sich da ein zu den Ergebnissen des Herstellers bei der Untersuchung des Wirkstoffes widersprüchliches Ergebnis zeigt...


    Gruß Clas

    "Ach, das Risiko...!" sagte der Bundesbeamte für Risikoabschätzung abschätzig...