Was bringt das Ende einer Melezitose/Waldtracht?

  • Hallo!


    Vor ein paar Tagen hat bei uns eine Melezitosetracht eingesetzt. Lt. Wetterbericht sind die nächsten 7 Tage heiß, ohne Regen.


    Wenn keine Wettereinflüsse wie Gewitter, Regenperiode/Kälteperiode dazwischenfunken, wann ist Schluß mit der Tracht?
    Hören die Läuse in einer bestimmten Zeit von selbst auf Honigtau zu produzieren? Welcher Zeitraum ist da anzunehmen?


    Leider habe ich keine Stockwaage (zählt zu meinen nächsten Anschaffungen), aber was die da ranschleppen ist gewaltig!


    Danke
    schlumpf

  • Hallo Schlumpf!


    Melezitosetracht ist für mich das letzte, was ich noch einmal mitmachen möchte. Bisher einmal 2009. Da bin ich extra dafür angewandert, weil es sonst keinen Waldhonig gab. Den Honig habe ich ausgeschmolzen und als Backhonig verkauft. War schon verkauft als ich den aus dem Kofferraum zur Waage der Genossenschaft getragen habe. Aber so ne Arbeit nicht noch einmal, wenn ich es vermeiden kann. Hoffe, dass nichts mehr reinkommt an Melezitose. Bisher sieht es seht gut aus.


    Die Melezitosetracht kann bis Ende August gehen. Kommt darauf an, wie lange die Läusepopulation sich hält. Die schwarze Rindenlaus ist da sehr gut geschützt auch gegen Regen und da honigt es einfach weiter und so weiter und so weiter.


    Wenn du kannst stell die Völker weg.


    10 kg am Tag ist keine seltene Zunahme bei guten Völkern.
    50 kg im Schnitt der Völker auch kein Problem in 14 Tagen...


    Eine Stockwaage sollte jeder Imker haben! Und wenn es nur ne mechanische ist.

    Grüße Luffi


    Nicht weil es schwer ist, wagen wir es nicht, sondern weil wir es nicht wagen, ist es schwer. :u_idea_bulb02:

    (Lucius Annaeus Seneca - römischer Politiker, Dichter und Philosoph - * 4 v.Chr, † 65)

  • Hallo Luffi!


    Leider kann ich nicht abwandern, wenn ich mich so umhöre, scheint es als wäre die heuer sehr verbreitet:roll:...
    Gott sei Dank hab ich noch einige Honigräume rumstehen, von denen ich schon glaubte, dass ich diese heuer nicht mehr bräuchte.
    Kommt immer anders als man glaubt. Im schlimmsten Fall, muß ich die Waben nächstes Jahr umtragen lassen.
    Mir ist vor allem wichtig, das mir der Brutraum nicht zugekleistert wird.


    Du hast die ausgeschmolzen? Mit was?


    Ja, das mit der Waage kann ich genau seit jetzt nachvollziehen!
    Ich bin am Überlegen ob ich mir ne elektronische oder eine "billigere" Version zulege.


    Aber so eine Capaz oder Penso wär halt schon was...., mit welcher Waage arbeitest du?


    lg
    schlumpf

  • Hi Schlumpf!


    Eingeschmolzen habe ich mit einem Entdeckelungswachsschmelzer Marke Eigenbau.
    Mit Heizstrahler oben drauf.


    Und an Waagen habe ich beide Systeme im Einsatz: CAPAZ und Penso.
    Beides durchdachte Systeme und ihren Preis wert.

    Grüße Luffi


    Nicht weil es schwer ist, wagen wir es nicht, sondern weil wir es nicht wagen, ist es schwer. :u_idea_bulb02:

    (Lucius Annaeus Seneca - römischer Politiker, Dichter und Philosoph - * 4 v.Chr, † 65)