Drohnenbrut im Honigraum und Schleudern,

  • Eine Frage an die Erfahrenen,


    In einer Beute hat sich offensichtlich eine Dame eventuell auf Grund der Entfernung zum Brutraum (?) oder
    die noch unbegattete Jungkönigin berufen gefühlt zwischen den Honig zu stiften
    Nun ist der Honig reif zum Schleudern und es ist noch Drohnenbrut in den Waben.
    Was soll ich machen :


    1. Mit dem Schleudern warten bis die Brut komplett ausgelaufen ist ? oder wird der Honig zu fest ? Ist schon fast vollständig verdeckelt (Refraktometer habe ich leider keins)
    2. Drohnenbrut ausschneiden und dann schleudern ? Könnte mir vorstellen dass das Wabenbruch in der Schleuder gibt...
    3. Schleudern und Sieben ????? ( Bäh !?)


    Vielen Dank Honigbrot

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Honigbrot ()

  • Hi Honigbrot,


    Möglichkeit Nr3 scheidet völlig aus.


    Es kommt auf die Menge an (wieviele Rähmchen haben denn Brut) und wie weit ist diese (noch Eier vorhanden, evtl schon alle Brut gedeckelt).


    Wenn es nur 3-4 Waben sind, dann würde ich auf die 3kg Honig verzichten, die Waben im Volk lassen und sowohl die Brut schlüpfen als auch den Honig umtragen lassen.


    Stefan

  • Wenns nicht zuviel Brut ist, dann schleudern. Wenns mehr ist, dann einfach mit diesen warten bis die Brut geschlüpft ist.


    LG


    Simon

    "In der Natur ist die Bedeutung des unendlich Kleinen unendlich groß." (Louis Pasteur)