Begattungskästchen ist voll

  • Hi,
    wieder ne kleine Frage zum Begattungskästchen. Das ist schön ausgebaut wurden. Jetzt haben die aber alles voller Nektar gemacht. Ich nehme also erst mal an, dass die Königin begattet wurde sonst hätten sie nicht gebaut. Aber jetzt kann die Königin nicht legen. Vom Bauchgefühl her würde ich sagen das das suboptimal ist. Soll ich da ggf eine Wabe raus schneiden damit das neu gebaut wird und die Königin legen kann?
    Olli

    Alles wird gut - auf jeden Fall!

    Mein Sohn, iss Honig, denn er ist gut; und lass süßen Wabenhonig auf deinem Gaumen sein. (Sprüche 24:13)
    Wenn dich eine Biene sticht, geht fort von hier und schimpfe nicht - Bedenke, dass nur du es bist der dauernd hier im Wege ist.

    Und noch einer: "Live long and prosper keep bees"

  • Hallo Olli. 2 Waben. Wenn die KÖ keinen Platz zum legen hat wie willst Du dann feststellen ob begattet oder nicht ?


    Gruß Josef

    Buckfast . 10 Völker . DNM Holzbeuten 13 ner Zargen . Dadant US Frankenbeute. Königinnenzüchter.

  • Hallo Olli. 2 Waben. Wenn die KÖ keinen Platz zum legen hat wie willst Du dann feststellen ob begattet oder nicht ?


    Joa deswegen frage ich ja. Gut dann bau ich da mal 2 Waben aus und schaue was passiert. Danke

    Alles wird gut - auf jeden Fall!

    Mein Sohn, iss Honig, denn er ist gut; und lass süßen Wabenhonig auf deinem Gaumen sein. (Sprüche 24:13)
    Wenn dich eine Biene sticht, geht fort von hier und schimpfe nicht - Bedenke, dass nur du es bist der dauernd hier im Wege ist.

    Und noch einer: "Live long and prosper keep bees"

  • Hi Olli,
    welche Kästchen hast Du denn?
    Wenn ich recht verstanden habe, haben sie gebaut und Honig eingelagert.
    Keine Brut ?
    Wie langs steht das Kästchen denn nun schon?
    Weil, wenn die Jungkönigin begattet ist, legt sie. Wenigstens ein kleines Brutnest, auch wenn der Rest des Kästchens verhonigt.
    Und wenn bei euch solch gutes Trachtwetter herscht, sollte die Dame doch nach 8 bis 10 Tagen begattet sein.

    Grüße an alle


    Michael



    -Denken ist wie googeln. Nur krasser-

  • Ich sehe das wie Michael. Und wenn da nur 17 Stifte sind dann ist das doch ein göttliches Zeichen. Ein Omen. Ein nahezu untrügliches Indiz. Dann wird sie begattet sein und das Kästchen gleichen Namens hat seinen Dienst getan. Perfekt - so zu sagen. Also abgeschlossene Vergangenheit. Ein Begattungkästchen ist kein Begattungs- und Aufbewarungskästchen!


    Sag danke zu Manschaft und Frau gewordener Jungfer und löse die Zweckgemeinschaft so schnell wie möglich auf. In Völkern sind die Bienen und die Neue besser aufgehoben und wenig Brut in Begattungskasten verleitet nicht zu Adapterbastelei!

    Mit vielen freundlichen Grüßen
    Henry Seifert (Honig-Bienen-Kurse-Gutachten)
    Faulbrutsanierer, Königinnenverschicker, Schwarmfänger, Bienenretter, Streitschlichter, Kunstschwarmkehrer, Belegstellenwirt, Imkerpate, Probennehmer, Schadenschätzer, Ablegerbilder

  • Zerrollte Bienen schreien nicht.

    Mit vielen freundlichen Grüßen
    Henry Seifert (Honig-Bienen-Kurse-Gutachten)
    Faulbrutsanierer, Königinnenverschicker, Schwarmfänger, Bienenretter, Streitschlichter, Kunstschwarmkehrer, Belegstellenwirt, Imkerpate, Probennehmer, Schadenschätzer, Ablegerbilder