Honigpreis 2013 für Honig im Hobock

  • Moin,
    wenn ich den Imkermarkt so lese scheint der Honigpreis im Hobock zum Vorjahr gestiegen zu sein, wenn sich den für 5 Euro/kg Käufer finden. Wie sind denn so die tatsächlich erziehlbaren Preise für Mischhonige wie Frühtracht oder Sommertracht?

  • über Honigpreise mit Imkern zu diskutieren ist eine Endlos-Schleife die nicht aufhört.


    Das war einfach nur Ironie was ich da gepostet habe!


    Es gibt tatsächlich Imker die von Honig-Aufkäufern diese Art der Kalkulation abverlangen!


    Sie wollen 5 € pro Kilo vom Aufkäufer und verlangen aber für das Glas Honig an der Haustüre von ihren "Privatkunden" 2,55 € plus Glas-Pfand!


    und meinen sogar im Ernst ein Honig-Aufkäufer könne so zum Rockefäller werden!
    Das meine ich damit!

    geht´s den Bienen gut, geht´s der Umwelt gut!

  • Wartet mal die Linde ab und den das Zusammenrechnen der Imker, die dann einfüttern und bei denen dann Schluß ist.
    Ich denke 5 Euro werden keine Obergrenze für Mischhonig sein. Eher das Mittelfeld (im unteren Drittel des 2. Viertels :wink:).
    Für 4 Euro im Eimer wird Honig dieses Jahr ein Schnäppchen sein. Bei mir gibtas kein' zu Dän' Preuß'.

    Mit vielen freundlichen Grüßen
    Henry Seifert (Honig-Bienen-Kurse-Gutachten)
    Faulbrutsanierer, Königinnenverschicker, Schwarmfänger, Bienenretter, Streitschlichter, Kunstschwarmkehrer, Belegstellenwirt, Imkerpate, Probennehmer, Schadenschätzer, Ablegerbilder

  • Hallo zusammen,
    wenn ich mich recht erinnere sah ich im letzten Jahr im Imkermarkt Angebote von meist 4 bis 4,5 Euro/kg.
    Dieses Jahr sehe ich eher Angebote von 5 Euro/kg und mehr für die "einfachen" Honige.
    Meine Frage bezieht sich daher auf Erfahrungswerte über tatsächlich zustande gekommene Verkäufe im Hobock in diesem Jahr. Sind diese tatsächlich höher wie im Vorjahr?
    Mir ging es nicht um eine Kalkulation oder ob das zu viel oder zu wenig ist.
    Auf dem örtlichen Markt bei uns hat sich der Preis über den Winter nicht erhöht oder nur sehr gering.
    Oft wird ja als Anhaltspunkt der 500 g Glaspreis als kg Preis angesetzt.

  • Auf dem örtlichen Markt bei uns hat sich der Preis über den Winter nicht erhöht oder nur sehr gering.

    Der Preis wird steigen, sobald hinter den Eimern die Wand sichtbar wird und dort, wo die neue Ernte hin soll, viel Platz bleibt. Ich plaudere bestimmt nichts aus, wenn ich anmerke, daß es Preisteigerungen von Marktteilnehmern ganz sicher geben wird. :cool: Auch die, die sich an den ALDI-Preisem orientieren, werden genau wie die Supermärkte ihre Preise erhöhen oder aber - auch gut - ja nur wenig Honig unter die Leute zu bringen haben. In Grimma und Umgebung sind einige Standimker mit Raps und Frühtracht bereits ausverkauft. Das haben die Kunden gemerkt und werden den Sommerhonig hamstern ...

    Mit vielen freundlichen Grüßen
    Henry Seifert (Honig-Bienen-Kurse-Gutachten)
    Faulbrutsanierer, Königinnenverschicker, Schwarmfänger, Bienenretter, Streitschlichter, Kunstschwarmkehrer, Belegstellenwirt, Imkerpate, Probennehmer, Schadenschätzer, Ablegerbilder

  • Hallo,


    im Nordwesten wird's Preis auch wohl nach oben treiben! Bei Uns lief die Ernte auch sehr bescheiden. ZUnächst wurden uns einige Völker gklaut und dann brachten die verbliebenen auch noch deutlich weniger als erhofft. Daher haben wir auch zugekauft. Zunächst versuchten wir unser Glück bei annoncierenden Imkern im Bienen-Journal, ohne Erfolg. Dann haben wir bei einer anderen Quelle 2 Hobbocks zugeteilt bekommen: den ersten für 4,80€/Kg und den zweiten für 5,00€/Kg!
    Ich denke wenn die anderen Trachten nicht richtig gut werden, wird den Honig knapp und die Preise steigen!


    Gruß Stefan

    Imkerei seit 2008 gemeinsam mit meinem Vater (Rentner): Im Jahr 12-15 Wirtschaftvölker - zum Überwintern ca. 30 mit neuen Königinnen

  • Hallo,
    ich hatte vor einigen Wochen eine Anzeige im Imkermarkt, dass ich Honig suche.
    Es gab zwei deutsche Imker die 5-6 € wollten und vier oder fünf Angebote aus Osteuropa, die auch nicht viel günstiger waren, aber für mich sowieso nicht in Frage kommen.
    Da habe ich dankend verzichtet und lieber mehren Wiederverkäufern, die ich beliefere, abgesagt.
    Die Sommertracht wird auch sehr gut ausfallen, da sieht die Sache wieder anders aus.
    Viele grüße
    Hermann

  • Der Preis wird steigen, sobald hinter den Eimern die Wand sichtbar wird und dort, wo die neue Ernte hin soll, viel Platz bleibt.


    ...die meisten Imker werden - nach der Ernte des letzten und diesen Jahres - nicht mal die Wand mit vollen Honigeimern bedeckt haben können. :-( 
    Meine bisherige, diesjährige Ernte ist bereits komplett verkauft. Nun hoffe ich auf eine gute Sommerernte... denn schließlich will ich ja auch noch was für mich aufs Frühstücksbrötchen haben...

    "Moral ohne Sachverstand ist naiv und manchmal sogar gefährlich"

  • Beim letzten Imkertreffen berichtete ein Mitglied, der viele Stammkunden beliefert, dass er dieses Jahr Honig zukaufen musste. Er kauft von einer großen Imkerei aus dem Norden Honig. Dieser hatte (wie die meisten auch) kaum Rapshonig, konnte aber Akazienhonig für 7 EUR / Kilo liefern. Die Menge war jedoch auch begrenzt, da viel Nachfrage. Handeln lassen wollte er mit sich auch nicht, da halt hohe Nachfrage...


    Gruß
    Frank