Erfahrungen mit Dehnerbeuten

  • Hallo zusammen!


    Vorab an die Admins: Falls solch eine Frage nicht ins Forum passt, bitte sofort löschen - bin mir nicht sicher!


    Nun zur Frage: Wie einige ja vielleicht mitbekomemn haben, habe ich meine ersten Beuten von einem nicht ganz zuverlässigen Lieferanten erhalten. Da ich im kommenden Jahr meinen Bestand um ein paar Beuten aufstocken will, bin ich nun auf der Suche nach einem Neuen. Ich wollte hier den Lieferanten "Dehner" nehmen. Hier habe ich bereits ein paar Kleinigkeiten bestellt und bin gut zufrieden. Nun zur eigentlichen Frage: Hat jemand von Euch schon Beuten von Dehner gekauft und wie sind Eure Erfahrungen - speziell mit der Einfachbeute nach Liebig? Hat jemand eventuell auch deren Angebot genutzt, dass man die Zargen selber zusammenbauen kann? Wie sind außerdem die Erfahrungen mit möglichen Reklamationen?


    Wenn jemand von den alten Hasen schon mehrere Lieferanten durch hat wäre ich für andere gute Lieferantenempfehlungen ebenfalls dankbar.


    Gruß
    Frank

  • Hallo Hobbit,


    ich habe dieses Frühjahr drei Bausätze für Liebig-Beuten von Dehner gekauft. Ich war zufrieden und hatte Spaß am Zusammenbauen. Da ich aber noch Neuling bin, ist das wahrscheinlich wenig aussagekräftig für dich und Langzeitergebnisse kann ich dir leider auch keine geben. Ich war allerdings mit dem Service sehr zufrieden. Bei mir fehlte in der ersten Lieferung ein Gitterboden, woraufhin ich Herrn Dehner eine Mail schickte und zwei Tage später, ohne jegliche Probleme oder Diskussionen den fehlenden Boden hatte.


    Grüße Tobi

  • Hallo,
    Herr Dehner ist selbst Imker und weiß von was er in seinem Katalog spricht.
    Seine Zanderbeuten nach Liebig habe ich selbst, seit 4 Jahren in Gebrauch. Wenn du die Beuten nicht sofort brauchst, nimm ruhig die Bausätze. Qualität ist in Ordnung, zumindest nach meiner Meinung. Viel Freude mit deinen Bienen.

    Grüße, Horst -- Wer nichts macht, kann nie etwas richtig machen. --

  • @ FALLS du dir die Dehner-Beuten kaufen solltest, würdest du mir einen riesigen Gefallen tun, wenn du mir kurz das Leergewicht des Bodens und des Innendeckels übermitteln könntest! Ich wüsste nämlich gerne die Gewichte der einzelnen Beutenteile um später das Winterfutter mittels Wiegen abschätzen zu können. Klugerweise habe ich es versäumt, alles zu wiegen, BEVOR ich es mit Bienen vollgepackt habe...:lol:
    Danke!
    Tobi

  • Hi Tobi,


    ich weiß noch nicht, zu wann ich mir die Dinger kaufen werde. Aktuell ist kein neuer Ableger / KS geplant. Daher wollte ich das zum Herbst / Winter machen. Vielleicht etwas spät für dich. Naja, vielleicht fragst du direkt bei Dehner nach. Die kennen das Gewicht bestimmt - alleine für die Versandkostenberechnung.


    Gruß
    Frank

  • Hallo Tobes.


    wiege doch einfach die Beute vor dem Einfüttern, es geht doch nur um die Abnahme/Differenz, der genaue Wert spielt doch keine Rolle.


    Gruß Jan

    Dubium sapientiae initium. Zweifel ist der Weisheit Anfang. René Descartes

  • Hi Hobbit,
    ja das wäre wohl ein bisschen spät, aber trotzdem danke. :)


    BaarImker
    Ja das werde ich machen. Dachte nur, falls Hobbit sich die Beuten kauft und sich vl. auch für das Gewicht interessiert, würde ich dem Volk den, zugegebenermaßen zumutbaren, Stress des Auseinandernehmens ersparen.


    jan  
    Die reine Differenz zwischen jetzt und nach dem Einfüttern wäre zwar einigermaßen aussagekräftig, würde ja aber nicht das Futter berücksichtigen, das jetzt evtl. schon drin ist.


    Grüße Tobi

  • Hallo!


    Habe auch Dehnerbeuten seit mehreren Jahren im Einsatz und bin sehr zufrieden mit Preis/Leistung/Service.
    Auch Bausätze und Sondermaße sind bei ihm möglich und das zu noch erschwinglichen Preisen bei sehr guter Qualität.


    Und das Wachs arbeitet er auch nach Deinen Wünschen um und er hat das ganze Imkerzeugs da.


    Imkerherz was willst Du mehr?

    Grüße Luffi


    Nicht weil es schwer ist, wagen wir es nicht, sondern weil wir es nicht wagen, ist es schwer. :u_idea_bulb02:

    (Lucius Annaeus Seneca - römischer Politiker, Dichter und Philosoph - * 4 v.Chr, † 65)


  • BaarImker
    Ja das werde ich machen. Dachte nur, falls Hobbit sich die Beuten kauft und sich vl. auch für das Gewicht interessiert, würde ich dem Volk den, zugegebenermaßen zumutbaren, Stress des Auseinandernehmens ersparen.


    jan  
    Die reine Differenz zwischen jetzt und nach dem Einfüttern wäre zwar einigermaßen aussagekräftig, würde ja aber nicht das Futter berücksichtigen, das jetzt evtl. schon drin ist.


    Grüße Tobi


    Wobei du dann noch immer nicht das Gewicht der Waben, Brut, Pollen plus Bienen kennst. Oder wie machst du das?

  • Hi,
    von den Zargen hab ich noch leere im Keller. Bloß die Böden und Deckel sind alle verbaut. Das heißt ich weiß im Endeffekt, was das ganze Holz zusammen wiegt und den Rest muss ich dann abschätzen. Wenn man 10 MW abzieht und für die Bienen und den Pollen 1-2kg annimmt, müsste man ganz gut hinkommen, denke ich. Ich werde euch auf jeden Fall an meinen Messergebnisse teilhaben lassen. :)


    Grüße Tobi