Warum ich Selbstgebautes hasse!

  • Öhem ...


    Ich möchte die Altvorderen ja nicht stören, aber was hat das Thema nochmal mit "Einsteiger" zu tun?
    Ist bislang doch lediglich ein profaner Senf-Thread zur weiteren Profilierung? Oder sieht das jemand
    tatsächlich anders?

  • Und ich fang nun auch an selbst zu bauen, hab ne gute Säge erstanden.


    Ohhh Henry, wieder ein Selbstbauer mehr :daumen:

  • Wieder ein Daumen mehr ...

    Mit vielen freundlichen Grüßen
    Henry Seifert (Honig-Bienen-Kurse-Gutachten)
    Faulbrutsanierer, Königinnenverschicker, Schwarmfänger, Bienenretter, Streitschlichter, Kunstschwarmkehrer, Belegstellenwirt, Imkerpate, Probennehmer, Schadenschätzer, Ablegerbilder

  • Marcus bitte, so eine Aussage ist zum einen falsch und zum anderen sehr gefährlich. Nich gut.


    Ich weiß´nicht was an der Aussage gefährlich sein soll, es ist keine Aufforderung gegen du UVV oder ähnliches zu verstoßen. Ob sie falsch ist, dafür müsste man mal die BG befragen, meiner Meinung nach wird man immer leichtsinniger je länger man Unfallfrei arbeitet. Die meisten Fahranfänger bauen direkt nach dem Führerschein keinen Unfall, die Unfälle kommen erst, wenn sie meinen, sie könnten auto fahren.
    Bis bald
    Marcus

    40 Wirtschaftsvölker auf DN 1,5, 8 Miniplus, 20 Ableger Dadant, Zander und DN, Waage 401

  • Ich weiß´nicht was an der Aussage gefährlich sein soll, es ist

    eine Verharmlosung von Gefahren; Verharmlosung ist gefährlich.

    wenn sie meinen, sie könnten

    genau sie meinen und zwar selber in eigener Einschätzung, die nicht selten falsch ist.
    Nicht wenige Fahranfänger meinen schon direkt bei Erhalt der Karte alles zu können. Wenn nicht andere Verkehrsteilnehmer entsprechend reagieren würden, ständen noch viel mehr Kreuze an den Straßen.
    Ich komme aber vom Thema ab.
    Wer sich nicht intensiv mit den Gefahren beim Maschinengebrauch vertraut macht, trägt ein sehr großes Risiko dabei einen Schaden davon zu tragen.
    Mir fehlt auch schon ein Teil meines Körpers und zwar einige Haare vom vielen Raufen angesichts mancher Handlungsweisen an Maschinen. Unerfahrene Bediener sind hierfür prädestiniert. Wahrscheinlich passiert nur recht wenig, weil die Zeiten der Maschinennutzung verhältnismäßig niedrig sind.
    Die Routinenachlässigkeit gibt es natürlich auch.

  • Da hab ich doch spontan mal ein paar Zahlen gekramt, wenn auch alt (1980) aber eben Tatsachen:
    Im Jahr 1977 wertete die Holz-BG 5236 Unfälle an Kreissägen aus.
    Bei den übrigen gesetzlichen Unfallversicherungsträgern (Land- und Forst, kommunale Versicherungsträger und andere) wurde die Unfallzahl auf über 10.000 geschätzt.
    Auswertung private Unfallversicherung: > 12.000 im Jahr, fast 0,5% aller Heim- und Freizeitunfälle.
    Da ham`wer`s doch!


    Aus dieser Quelle hier


    Subjektiv gefühlt würd ich das bestätigen, sowohl unfallchirurgische Ambulanzen zeigen das als auch die D-Arzt-Praxen. Der Hornbach-Selfmade-Typ ist häufiger.

    "Wer die Leidenschaft als Jugendsünde abtut, degradiert die Vernunft zur Alterserscheinung".
    Hans Kasper

  • Über was ihr euch so Gedanken macht, liegt das am Wetter ?:)


    Meine Finger sind noch alle drann, obwohl ich schon viel gesägt hab, mit anderen Sägen.


    Es fallen doch mehr Damen beim Fensterputzen vom Stuhl, Tisch, oder Sessel.:wink:

  • ... und erst die ganzen Beamten, die am Schreibtisch einschlafen und sich dabei ein Auge mit dem Bleistift ausstechen.


    Leute, Leute, das Leben ist ein Risiko. Ich möchte damit nicht dem Leichtsinn das Wort reden, aber vor lauter Angst, dass irgend etwas passieren könnte nichts mehr machen, dann dürften wir kein Auto fahren, in keinen Flieger sitzen, nicht in die Sonne sitzen usw. Die Liste ist endlos. Vor allem dürften wir nicht mehr ins Bett gehen, dort sterben nachweislich die meisten Menschen.


    Und am Schluss zahlt doch jeder mit dem Leben.


    Gruß
    Werner
    der trotz einem längeren Leben mit vielen Sägen noch alle Glieder an seinem Körper hat. (An einem Finger fehlen ein paar mm, das war allerdings der Holzspalter)

  • Ihr sollt doch nicht aus Angst um die Finger nicht selber bauen - Ihr sollt das lassen, weils Chayse wird, Ressourcen vernichtet, Lebenszeit kostet und sich durch Nachmurksempfehlungen noch potenziert.

    Mit vielen freundlichen Grüßen
    Henry Seifert (Honig-Bienen-Kurse-Gutachten)
    Faulbrutsanierer, Königinnenverschicker, Schwarmfänger, Bienenretter, Streitschlichter, Kunstschwarmkehrer, Belegstellenwirt, Imkerpate, Probennehmer, Schadenschätzer, Ablegerbilder