Neue Königin ins Volk

  • Hallo liebe Gemeinde,


    ich muss einige Königinnen ersetzen. Leider sind die alten Königinnen nicht gezeichnet so das ich suchen muss. Welche Methode hat sich beim Suchen und Finden bei Euch besonders gut bewährt? Vielen Dank für ein Tips....


    Viele sonnige Grüße


    Klaus

  • Hallo Klaus,


    kommt darauf an, wieviele Bienen das Volk hat: Beim Ableger mit 5-10 Waben würde ich gut suchen.


    Bei Vollvölkern:


    Der "Standard"-Trick bei Zander/DN ist: Absperrgitter zwischen die beiden Bruträume und nach 3-4 Tagen gucken:
    In der Zarge mit den Stiften ist die Königin ;)


    auch möglich:
    "Radikalmethode":


    Absperrgitter vor das Flugloch und ein Brett ans Flugloch legen, so dass die Bienen reinkrabbeln können.
    Alle Brutwaben auf das Brett vors Flugloch schütteln/abkehren. Die neue Königin im Käfig in die Beute, abgeschüttelte Brutwaben dazuhängen.
    Die Bienen klettern das Brett hoch, zwängen sich durch das Gitter in die Beute, die alte Königin kommt nicht mit rein.



    Stefan

  • ...Die neue Königin im Käfig in die Beute, abgeschüttelte Brutwaben dazuhängen.


    Wenn es Dir nur darum geht, die aktuelle Kö rauszufischen: Wie Drops schrieb: Gitter davor und abschütteln/kehren.
    Nach 1 - 2 Stunden kannst Du die Königin draußen abfischen.
    Eine 2. Königin brauchst Du nicht dazu.

    Mit freundlichen Grüßen - Hardy


    Wende Dich zur Sonne, dann bleiben die Schatten hinter Dir.

  • Hallo,


    ich machs etwas anders: (ausgehend von 1 oder 2 Bruträume und ein HR mit ASG dazwischen)


    HR runternehmen ASG darauf legen, dann alle Waben vom BR darauf abschlagen
    (fegen ist nicht nötig, Kö kann sich nicht so gut an der Wabe halten).
    Bienen laufen schnell von selbst nach unten, ggf. mit etwas Rauch nach unten treiben.
    Die Kö läuft dann oben auf dem ASG herum. Abschließend freuen ist wichtig! :daumen:


    Hoffe ich konnte helfen :)


  • HR runternehmen ASG darauf legen, dann alle Waben vom BR darauf abschlagen
    Bienen laufen schnell von selbst nach unten, ggf. mit etwas Rauch nach unten treiben.
    Die Kö läuft dann oben auf dem ASG herum.


    Hmm... das klingt gar nicht schlecht muss ich sagen! Im Prinzip das Gleiche, wie von außen einlaufen lassen, nur halt von oben.
    Wenn ich mal Gelegenheit habe, werde ich das mal versuchen :)

    "Neunzig Jahre in einer Landschaft und in gesegneten frohstimmigen Stunden wird sie der Greis immer noch sehenswert finden, neugierig durchsuchen und Manches entdecken, als sähe er sie zum ersten Male mit reifem Auge."
    - Alexander v. Warsberg, Odysseeische Landschaften.

  • Ja, hört sich echt gut an...Manchmal bin ich schon wahnsinnig geworden beim Suchen:evil:, aber wenn man eine bereits legende Queen sucht, ist sie fast immer auf den Brutwaben. Ich hasse es, ungezeichnete Königinnen suchen zu müssen, aber ich hab sie bis jetzt immer gefunden. Unbegattete Königinnen suchen ist dann aber die hohe Schule:lol:Wenn es mir nicht auf Anhieb gelingt, muss meine Frau mit ran, dann klappt es mit 100% iger Sicherheit. Nach einer Weile wird man auch meschugge vom Bienen ansehen:roll: LG Schäfchen

  • Wieso sollen die wabenflüchtig sein, wenn sie auf ein ASG mit Waben darunter den Weg nach unten nehmen?


    Für den Notfall und die Schnelle, aktuell auch zur Unterscheidung der Herkunft (Feld-Wald-Wiesen-F3s gegen F1er. Rotstift gegen Rotplättchen) hab ich gezeichnete. Ich seh irgendwie immer die Königin, auch ungezeichnet, ob ich möchte oder nicht. Die Ladys sagen mir immer "hallo" :wink:


    Oft ist es bei dringend notwendigem Finden besser, nicht konkret hingucken zu wollen, sozusagen eher über die Wabenfläche und dort so was wie "Muster erkennen" laufen lassen. Nicht dauernd Punkte fixieren z.B. einzelne Drohnen, an denen man hängen bleiben kann, und darauf achten, dass man nach einem Schema abscannt. Nicht einfach wild drauflos und überall hin und her.


    Grüße


    Marion

    "Wer die Leidenschaft als Jugendsünde abtut, degradiert die Vernunft zur Alterserscheinung".
    Hans Kasper


  • Wie soll das gehen, wenn das ASG drauf ist kann ich keine Waben aus dem BR ziehen?


    Da muss ich höchsten eine neue Beute hinstellen

    Nur wir Imker können funktionierende Varroa Abwehr schaffen, sicher nicht die Chemie

  • Wie soll das gehen ...

    Das geht genial einfach und einfach genial! Weil das ASG von den Bruträumen auf den Stapel mit den HR gelegt wird. Einfach so rüber. Ja, das ist der Trick.

    Mit vielen freundlichen Grüßen
    Henry Seifert (Honig-Bienen-Kurse-Gutachten)
    Faulbrutsanierer, Königinnenverschicker, Schwarmfänger, Bienenretter, Streitschlichter, Kunstschwarmkehrer, Belegstellenwirt, Imkerpate, Probennehmer, Schadenschätzer, Ablegerbilder

  • Ich mach das außen auf dem Anflug, denn ich kann die Aktion abbrechen, wenn ich sie finde und hab vor allem beim Einzug die Beute wieder zu und schon am nächsten Volk zu tun.


    Wer am Trachtende so Sachen macht mit HR offen und nur vergittert, der könnte zügig sehr viel mehr Bienen da haben als er will.


    Beute umstapeln, Boden ausschütten, vergittern. Leerzarge drauf, wabenweise zurück, Königin einhängen, ab ASG Räume umsetzen, Deckel drauf ... Königin suchen und Gitter wegnehmen. 20 Minuten maximal, eher 10.


    Effektive Imker haben immer ein sauberes ASG, leere BauRahmen und eine Zarge zur Hand.

    Mit vielen freundlichen Grüßen
    Henry Seifert (Honig-Bienen-Kurse-Gutachten)
    Faulbrutsanierer, Königinnenverschicker, Schwarmfänger, Bienenretter, Streitschlichter, Kunstschwarmkehrer, Belegstellenwirt, Imkerpate, Probennehmer, Schadenschätzer, Ablegerbilder