Wie ist der Ableger noch zu retten ?

  • Hallo


    habe letzte Woche nochmals einen sehr schwachen 3 Waben Ableger bekommen.
    Max 1 Wabe voll mit Bienen, aber einer guten KÖ.


    Die KÖ im Schwächling legt, aber es sind zuwenig Bienen drin.


    Nun wollte ich fragen wie ich den Schwächling am besten aufpeppe, da ich noch über kein starkes Volk,
    sondern nur über 3 Ableger und einen Schwarm verfügen kann.


    Flugling und Saugling ist mir zu Riskant.


    Ich dachte daran aus jedem Volk eine Wabe mit Bienen darauf zu ziehen und in den Schwächling zu tun,
    das ganze in Kellerhaft für 2 Tage, da ich keinen anderen Standort habe.


    Danke schonmal für die Tips und noch einen schönen Restsonntag


    Steffen

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von neffets () aus folgendem Grund: RS fehler

  • Kellerhaft ist nur und ausschließlich was für Schwärme!

    Mit vielen freundlichen Grüßen
    Henry Seifert (Honig-Bienen-Kurse-Gutachten)
    Faulbrutsanierer, Königinnenverschicker, Schwarmfänger, Bienenretter, Streitschlichter, Kunstschwarmkehrer, Belegstellenwirt, Imkerpate, Probennehmer, Schadenschätzer, Ablegerbilder

  • Hallo Neffets,


    wenn du wirklich dafür Bienenmasse opfern willst bietet sich ein Freiluftkunstschwarm an!?


    Gruß


    Ulrich

    Eine hohe Rechenleistung des Imkers klärt so manches imkerliche Problem und spart manch unnötigen Eingriff :wink:

  • Ulrich, jetzt mal ganz konkret! Wie soll ein schwacher Ableger mittels Freiluftkunstschwarm verstärkt werden und wie machst Du das regelmäßig?

    Mit vielen freundlichen Grüßen
    Henry Seifert (Honig-Bienen-Kurse-Gutachten)
    Faulbrutsanierer, Königinnenverschicker, Schwarmfänger, Bienenretter, Streitschlichter, Kunstschwarmkehrer, Belegstellenwirt, Imkerpate, Probennehmer, Schadenschätzer, Ablegerbilder


  • Hallo Steffen, schlüpfende Brutwabe ( Bienen müssen schon Köpfe aus den Zellen stecken ) aber ohne ansitzende Bienen zuhängen. Bienenbesetzte Waben gefährden beim zuhängen immer die Königin.


    Gruß Josef

    Buckfast . 10 Völker . DNM Holzbeuten 13 ner Zargen . Dadant US Frankenbeute. Königinnenzüchter.

  • Hallo Henry,


    das ist nur ein Vorschlag und ich mach sowas auch nicht regelmäßig.


    Konkret würde ich die Königin morgens herausholen, käfigen und einen Freiluftkunstschwarm aus fremder verfügbarer Bienenmasse bilden. Abends würde ich den Schwarm zum Ableger einschlagen, für ausreichend Platz sorgen und die Königin auf Zuckerteig freigeben.


    Gruß


    Ulrich

    Eine hohe Rechenleistung des Imkers klärt so manches imkerliche Problem und spart manch unnötigen Eingriff :wink:

  • Das mit dem Freiluftkunstschwarm ist Quatsch. Was machst du dann z.B. mit den Brutwaben aus dem jetzigen Ableger?


    Eine bienenfreie Brutwabe mit schlüpfenden Bienen macht dagegen den Kasten zu 50% voll (naja 2-3 Wabengassen) und ist ausreichend. Noch ein Brutzyklus und der Kasten ist dann fit, die Winterbienen aufzuziehen.


    Stefan

  • ... das ist nur ein Vorschlag und ich mach sowas auch nicht regelmäßig.

    Möchtest Du zukünftig vermehrt Ratschläge erhalten, von Ratschlägern, die mit ihren eigenen Ratschlägeln keine Erfahrung haben? Das was Du vorschlägst machst Du schon deshalb nicht regelmäßig, weil es nicht funktioniert. Ich vermute, Du hast es noch nie gemacht und kennst deshalb auch die Probleme dabei nicht, geschweige denn ihre Lösung. Du hilfst mit sowas niemandem.

    Mit vielen freundlichen Grüßen
    Henry Seifert (Honig-Bienen-Kurse-Gutachten)
    Faulbrutsanierer, Königinnenverschicker, Schwarmfänger, Bienenretter, Streitschlichter, Kunstschwarmkehrer, Belegstellenwirt, Imkerpate, Probennehmer, Schadenschätzer, Ablegerbilder

  • Hallo Steffen,
    und regelmäßig füttern! Flugloch sehr klein stellen und ca. alle 5 Tage füttern. :wink:
    LG


    Simon

    "In der Natur ist die Bedeutung des unendlich Kleinen unendlich groß." (Louis Pasteur)

  • Henry, jetzt mal ganz konkret! Warum funktioniert mein Vorschlag nicht!


    Drops, lies doch bitte meinen Beitrag erstmal ganz durch bevor du ihn bewertest!? Der KS soll auf den Ableger eingeschlagen werden!



    Wenn Neffets ausreichend Brutwaben hat, dann ist Josefs weg bestimmt der Bessere. Allerdings hatte ich verstanden er hat nur 3 Ableger und einen Schwarm, nur schwache Völker!?


    Gruß


    Ulrich

    Eine hohe Rechenleistung des Imkers klärt so manches imkerliche Problem und spart manch unnötigen Eingriff :wink:

  • Hallo,


    Wabe mit schlüpfender Brut ist die beste Option. Was auch geht: Von einer Brutwabe oder von zwei Brutwaben eines anderen Volkes Bienen abstoßen und an dem Schwächling auf ein Einlaufbrett geben. Die Flugbienen fliegen zurück. Die Jungbienen laufen sterzelnd ein und werden problemlos vom Schwächling eingelassen. Sterzelnde Bienen werden nach meiner Beobachtung nicht angegriffen.


    Gruß Ralph

  • Hallo Henry,


    schalt mal einen Gang zurück und mach mal anders konkret. Ist es überhaupt sinnvoll einen "Ableger" der jetzt (im Juli) 1 (in WOrten: eine) Wabe besetzt, verstärken zu wollen? Das wird doch nur ein potentieller Wintertodeskandidat.


    LG
    Reiner
     
    Steffen
    Woher weisst du dass die Königin gut ist? Wegen der Abstammung?


    Möchtest Du zukünftig vermehrt Ratschläge erhalten, von Ratschlägern, die mit ihren eigenen Ratschlägeln keine Erfahrung haben? Das was Du vorschlägst machst Du schon deshalb nicht regelmäßig, weil es nicht funktioniert. Ich vermute, Du hast es noch nie gemacht und kennst deshalb auch die Probleme dabei nicht, geschweige denn ihre Lösung. Du hilfst mit sowas niemandem.

    42

    ganz sicher

    nur nicht beim bee-space

  • ... Wenn das Jahr noch sehr lang wird, dann kann das klappen, aber eine BW kann nur der Anfang sein. Die Starthilfe, damit diese Königin auch zu den Eierlegern am Stand wird. Mit viel Pflege und Brutzugabe kriegt man einen Ableger der jetzt nur 3 Waben besetzt aber eine Legende Königin hat auf einzargig. Mehr ist nicht drin reicht aber auch. Brutzugabe (auch Bienenzugabe) schwächt aber immer ein anderes Volk. Deshalb nehmen bei mir ab August die Völker Zahlenmäßig ab. Ich opfere lieber jetzt Kleinvölker und nachbeweiselte Ableger zugunsten von Völkern, die ich erhalten will, als daß ich das Beutenmateri im Frühjahr ungeplant leer vorfinde.


    Ich würde mich in der Situation des TO gegen ein anderes Volk entscheiden und dieses mehrfach berauben und endlich vorm Einfüttern zum KS auflösen oder einem anderen zufliegen lassen.

    Mit vielen freundlichen Grüßen
    Henry Seifert (Honig-Bienen-Kurse-Gutachten)
    Faulbrutsanierer, Königinnenverschicker, Schwarmfänger, Bienenretter, Streitschlichter, Kunstschwarmkehrer, Belegstellenwirt, Imkerpate, Probennehmer, Schadenschätzer, Ablegerbilder