Bienentransport ( ca. 100km)

  • Hallo,
    meine Freundin und ich möchten mit dem imkern anfangen und bekommen nun Jungvölker. Was müssen wir beachten, wenn wir diese Völker ca. 100km weit transportieren wollen? Können wir diese Segeberger Kunststoffbeuten transportieren, ohne eine besondere Vorkehrung der Belüftung ? Oder brauchen wir einen Gitterboden oder ähnliches?
    Danke schonmal :)


    Holunder

  • Hallo,
    meine Freundin und ich möchten mit dem imkern anfangen und bekommen nun Jungvölker. Was müssen wir beachten, wenn wir diese Völker ca. 100km weit transportieren wollen? Können wir diese Segeberger Kunststoffbeuten transportieren, ohne eine besondere Vorkehrung der Belüftung ? Oder brauchen wir einen Gitterboden oder ähnliches?
    Danke schonmal :)


    Holunder


    Hallo Holunder, als erstes solltest Du dein Profil ausfüllen und dich hier mal Vorstellen,dann klapp's auch mit den antworten.


    Gruß Josef

    Buckfast . 10 Völker . DNM Holzbeuten 13 ner Zargen . Dadant US Frankenbeute. Königinnenzüchter.

  • Die Seegeberger Beute hat doch unten einen Gitterbosden. Den offenlassen. Flugloch verschließen. Wenn es nicht zu heis im Auto ist gehen 100 KM. Ich hab das schon gemacht ohne Probleme. Bei 50 Grtad im Auto wird das Wachs schmelzen und die Bienen einen Hiotzschlag bekommen.

    Wo kämen wir den hin wenn jeder fragt wo kämen wir den hin und keiner geht um nachzusehen wo wir hinkämen

  • Da man die Bienen ja eh nur Abends wegnehmen sollte, oder ganz früh morgens, damit man die Flugbienen nicht verliert, sollte sich das Temperaturproblem im Auto ja nicht so arg bemerkbar machen, wenn man nicht gerade 400km fährt, was eben seine Zeit dauert.


    Ansonsten wie beschrieben.
    Flugloch abdichten, Bienen ins Auto, Vorsichtig fahren, wenn es geht Holperpisten vermeiden und gut ist.

  • Hallo,
    meine Freundin und ich möchten mit dem imkern anfangen und bekommen nun Jungvölker. Was müssen wir beachten, wenn wir diese Völker ca. 100km weit transportieren wollen? Können wir diese Segeberger Kunststoffbeuten transportieren, ohne eine besondere Vorkehrung der Belüftung ? Oder brauchen wir einen Gitterboden oder ähnliches?
    Danke schonmal :)


    Holunder


    Holunder, zuerst brauchst du mal ein Amtstierärtzliches Gesundheitszeugnis für die Bienen, sonst darfst Du sie nämlich nicht versetzen. Mit diesem Gesundheitszeugnis mußt du die Bienen dann bei dem für deinem Kreis zuständigen Amtsvet. anmelden.


    Gruß Josef

    Buckfast . 10 Völker . DNM Holzbeuten 13 ner Zargen . Dadant US Frankenbeute. Königinnenzüchter.

  • Ansonsten wie beschrieben.
    Flugloch abdichten, Bienen ins Auto, Vorsichtig fahren, wenn es geht Holperpisten vermeiden und gut ist.


    Wie machen sie noch nass.
    Mit einer Blumenspritze Wasser durch den Gitterboden spritzen.
    Den Schaumstoff gut mit Wasser tränken. Auf keinen Fall vorher einengen. Rämchenohren in Fahrtrichtung, dann schaukeln sie nicht so beim Bremsen. Die Beute natürlich voll mit Rähmchen.
    Gruß Harald

    Man kann auch ohne die Imkerei leben. Nur nicht so schön!

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Harald Koch ()

  • Die Beute natürlich voll mit Rähmchen.

    Präziser: Voll mit Waben!


    Gegen das Klappern und Schlagen hilft Schaumstoff, der hinter die letzten Rähmchen zwischen Seitenteile und Zargenwand gestopft wird. Oder bei Holzzargen Spaxe durch die Zarge ins letzte Rähmchen.

    Mit vielen freundlichen Grüßen
    Henry Seifert (Honig-Bienen-Kurse-Gutachten)
    Faulbrutsanierer, Königinnenverschicker, Schwarmfänger, Bienenretter, Streitschlichter, Kunstschwarmkehrer, Belegstellenwirt, Imkerpate, Probennehmer, Schadenschätzer, Ablegerbilder

  • Hallo,Was müssen wir beachten, wenn wir diese Völker ca. 100km weit transportieren wollen?Holunder


    Hallo,


    Bienentransport über Hunderte Kilometer ist kein Problem.


    Natürlich muss für ausreichend Luft gesorgt werden!!! (Gitterboden, ausreichend Zirkulation).
    Wanderung möglichst spät Abends beginnen.
    Bienen verhalten sich bei laufendem Motor besonders ruhig.


    Gutes Gelingen.
    Gruß
    KME

  • Bienen verhalten sich bei laufendem Motor besonders ruhig.

    Das Elektroauto - der Dolschchdoß ins Herz der Wanderimkerei!

    Mit vielen freundlichen Grüßen
    Henry Seifert (Honig-Bienen-Kurse-Gutachten)
    Faulbrutsanierer, Königinnenverschicker, Schwarmfänger, Bienenretter, Streitschlichter, Kunstschwarmkehrer, Belegstellenwirt, Imkerpate, Probennehmer, Schadenschätzer, Ablegerbilder

  • Keine Panik, es wurden schon künstliche Motorengeräusche eingebaut. (Kein Scherz.) Da kann man auch künstliche Vibrationen einbauen.

  • Klasse jedem Volk seinen Vibrator.

    ... und Gel, sind ja alles Weiber - und wir gleiten ab. :daumen:

    Mit vielen freundlichen Grüßen
    Henry Seifert (Honig-Bienen-Kurse-Gutachten)
    Faulbrutsanierer, Königinnenverschicker, Schwarmfänger, Bienenretter, Streitschlichter, Kunstschwarmkehrer, Belegstellenwirt, Imkerpate, Probennehmer, Schadenschätzer, Ablegerbilder

  • Beim Transport nicht vergessen Schleier, Handschuhe ... einzupacken, für den Fall dass mal was passiert.


    Hatte z.B. jetzt mal Zwei Völker auf dem Hänger und es gab viele Schlaglöcher - ich etwas zu zügig unterwegs - schepper - ich seh im Rückspiegel eine Bieneneskorte. - zum Glück nicht mitten in der Stadt passiert. ...
    Allerdings Falzlose Dadants - aber man weiss ja nie...


    MfG André