Auffütterung was und wieviel?

  • Hallo an alle.



    Was benutzt ihr so zum auffüttern eurer Bienen für den Winter?



    Hab ein Angebot bekommen: Apiinvert Futtersirup 28kg Karton 31,40€
    Apifonda Futterteig 15kg 19,60€



    Oder bin ich mit Zuckerwasser (Rohrzucker) besser beraten?



    Hab momentan 1 Wirtschaftsvolk und 1 1/2 Zargen großen Ableger.


    was für Mengen empfiehlt ihr jeweils??



    Mfg Florian

  • Huhu Florian,


    zum Einfüttern für den Winter nimmt man gewöhnlich Futtersirup oder Zuckerwasser 3:2. Preislich kannst du's dir ja selbst ausrechnen, womit du günstiger fährst - bei zwei Völkern nimmt sich das aber eh nicht viel. Sirup ist vermutlich ein paar Cent teurer, aber du ersparst dir das selber mischen (ist bei zwei Völkern aber auch keine große Sache). Wenn ich mich recht entsinne, wird aus 1kg Sirup auch 1kg eingelagertes Futter, bei Zuckerlösungen musst du da noch umrechnen (zB 1kg Zucker 3:2 mit (0,7l ergo) Wasser gemischt ergeben 1,2kg eingelagertes Futter).


    Menge: je nach Bienenmasse und bereits vorhandenen Vorräten. Genaue Antworten kann ich dir da als Anfänger nicht geben, weiß nur, dass man bei Buckfast/Dadant á Volk rund 25kg Futtervorrat veranschlagt - damit überleben sie jeden Winter u. der Imker kann ruhig schlafen, Überreste holt man dann im Frühjahr wieder raus. Anfang Oktober sollte eine solche Dadant (Holz) Beute 50-55kg schwer sein, dann paßt des.
    Da du im Berchtesgadener Land vermutlich eher Carnika hast, hilft dir das auch nur bedingt weiter - glaube die brauchen eine Ecke weniger, da sie kleiner überwintern?!

    "Neunzig Jahre in einer Landschaft und in gesegneten frohstimmigen Stunden wird sie der Greis immer noch sehenswert finden, neugierig durchsuchen und Manches entdecken, als sähe er sie zum ersten Male mit reifem Auge."
    - Alexander v. Warsberg, Odysseeische Landschaften.

  • Hallo,


    hier ein Link zur Auffütterung:


    http://www.lwg.bayern.de/biene…ltung/28706/linkurl_6.pdf


    Ich fütter bis jetzt immer für ein einzargiges Volk 15kg und für zwei Zargen 18 kg. Das ist aber nicht die Menge, die ich auffüttere, sondern fertiges Futter im Stock.
    Menge entweder grob abschätzen oder wie beschrieben wiegen. Eine Zanderwabe voll mit Futter wiegt ca. 2,4 kg. Ein dm² beidseitig etwa. 300 g.


    Ich hoffe ich konnte Dir helfen.


    Grüsse


    Janker