Wie lange braucht ein Ableger um eine Mittelwand auszubauen?

  • Es ist ja immer so: man ist im Kurs, man schreibt alles mit, man denkt, man weiß schon was- und dann sind die Bienen da und mit ihnen tausend Fragen, und ich komme mir grad etwas hilflos vor.
    Bin noch dabei, einen Paten zu bekommen. Habe aber jetzt schon eine wichtige Frage: Vor 1 Woche habe ich 2 Ableger bekommen. Mit befruchteter Königin, eine Wabe komplett verdeckelt, die beiden anderen Waben teilweise, davon in einem Ableger ein Rähmchen ohne Mittelwand, nur gedrahtet, damit sie die Wand selber bauen.
    Sie hatten noch Futterteig aufliegen, der aber seit Montag dieser Woche aufgebraucht war. Ich habe in beide Zargen einen Tetrapack mit Zuckerwasser und Korken gegeben. Nun wollte ich nachsehen, wieviel sie davon verbraucht haben, dabei fiel mir auf, dass ein Ableger schon gut zugelangt hat, der andere aber überhaupt nicht und trotz gleicher Bauart des Tetrapacks lagen 7 tote Bienen im Zuckerwasser. Außerdem haben beide Ableger in der 1 Woche nur sehr wenig Waben ausgebaut, und ich finde jetzt nicht, wie schnell sie das tun sollten.
    Flugverkehr ist mäßig, halt je nach Wetterlage...
    Sind wahrscheinlich so Anfängerfragen, die ihr öfter hört, aber ich finde leider in der Suchfunktion nichts.:oops:

  • Hallo Honigbanane,
    nee, nicht löschen!
    Wir wollen wissen was Deine Patin geraten hat!
    Viele Grüße
    Lothar

    Solange Menschen denken, das Tiere nichts fühlen,
    müssen Tiere fühlen, das Menschen nicht denken.

  • Ah, okay.
    Sie hat gemeint, dass es ganz normal sei, dass manche Völker sich am Zuckerwasser bedienen, und andere vielleicht doch mehr Flugbienen haben, die Nektar holen, den sie lieber möchten. Und dass noch nicht viel gebaut worden sei, läge daran, dass es kalt gewesen sei in der letzten Woche, ( komme aus dem Bergischen Land) nun würden sie wohl richtig loslegen. Und dass ich bloß nicht so viel gucken soll. Da hat sie bestimmt recht...
    Tote Bienen gäbs halt immer wieder, 7 fand sie nun nicht viel.
    Vor 4 Jahren hab ich mit der Hühnerhaltung begonnen, ich kann mich gut erinnern, dass ich damals genau so unsicher war.
    Wird schon....hoffentlich