Umweiseln lassen oder Königin kaufen und zusetzen

  • Hallo,


    nach Monaten des stillen lesen mitlesens nun mal meine erster Beitrag (Frage bzw. Frage :roll:).


    Nach 2 erfolglosen Wintern mit jeweils einem Volk, habe ich diesen Mai 2 Voelker gekauft, die sich auch praechtig entwickeln (imho) von beiden wurden 2 Ableger gebildet die sich auch selbst eine neue Koenigin nachgezogen haben und die in Eilage gegangen sind.
    Soweit sogut.


    Bei der letzten durchsicht am WE habe ich bei dem staerkeren der beiden gekauften Voelker auf fast jeder 2 Wabe 1-viele Nachschaffungszellen gefunden (also in der Mitte der Waben), verdeckelte Brut ist ebenfalls noch viel vorhanden gewesen, aber so gut wie keine offene Brut mehr.
    Auf Anraten eines befreundeten Imkers habe ich gestern nochmal kontroliert, mit selbem Ergebnis -> keine offene Brut, viele Nachschaffungszellen.
    Daraufhin habe ich bis auf (hoffentlich) eine Nachschaffungszelle alle anderen ausgebrochen, weil so wie es ausschaut mit der alten Koenigin irgendwas schief gelaufen ist :-(.


    Nun zur eigentlichen Frage, reicht die Zeit noch, damit das Volk sich selbst eine Koenigin nachzieht und diese begattet wird oder sollte ich besser eine befruchtete Koenigin hinzusetzen?
    Auch ist es mir schleierhaft, was mit der alten passiert ist, diese war angeblich vom letzten Jahr, und Volk hat sich auch eigentlich gut entwickelt :confused:


    Danke und Gruss,


    Peter


  • So geht es vielen dieses Jahr. Es hat fast alles geschwärmt was irgendwie eine Königin hatte :wink:


    LG

    "In der Natur ist die Bedeutung des unendlich Kleinen unendlich groß." (Louis Pasteur)

  • Hmm, was soll ich sagen.
    Das Volk ist so stark wie kein anderes bei mir, 2*11 Zargen DNM fast voll besetzt und aufgesetzter Honigraum wird nach wie vor gut ausgebaut, es geht halt irgendwie nur die offene Brut bzw. die Stifte ab.
    Ich glaub eigentlich nicht das das Volk geschwärmt ist.
    Aber, Überlegung:
    Die Königin hatte einen beschnittenen Flügel, könnte es sein, dass das Volk geschwärmt ist und die Königin vor der Beute in der Wiese glandet ist und es dem Rest zu blöd wurde und wieder in die Beute zurück ging?


    Gruss,
    Peter
    glg


  • Hallo Peter,


    Diese widersprüchlichen Gedankengänge verstehe ich jetzt nicht. Was davon glaubst Du und was weisst Du?


    Die Sache mit dem beschnittenen Flügel weisst Du zumindest. ...

    Die beste Zeit, einen Baum zu pflanzen, ist vor 20 Jahren. Die zweitbeste Zeit ist jetzt. (afrik. Sprichwort)

  • Hi Erzgebirgler,


    ich weiss, dass die Königin einen beschnittenen Flügel hatt.


    ich glaube, dass das Volk nicht geschwärmt ist, weil wie gesagt sehr viele Bienen da sind.


    ich habe mir überlegt ob das im Post oben beschriebene vieleicht möglich ist, weil ich mir nicht erkläre kann wo die Kö. hingekommen sein könnte :confused:.


    Mir geht bei sowas leider noch die Erfahrung ab :roll:


    Gruss,
    Peter

  • Hallo Peter,
    meine Erfahrung bei Schwarmversuch mit beschnittener Kg ist, dass der Schwarm wieder in die Beute zurückzieht, die Kg aber nicht alleine im Gras liegt sonder ein sichbares aber kleines Häufchen Bienen dabei.
    Gruß Eisvogel

    Man tut was man kann, hieß es früher. Heute glauben alle sie müssen tun was sie nicht können. P. Sloterdijk