Begattungskästchen

  • Moin,
    ich habe ne kurze Frage:
    Ich habe 2 Begattungskästchen gefüllt und 2 Jungköniginnen dazu gegeben (beide in Honigwasser getaucht).


    Ein Kästchen ist nach 2 Tagen ruhig (wie ein KS) und ein anderes nicht. Kann man davon ausgehen das die sich noch "einfinden" oder eher die Kö bei dem aufgeregten tot ist? (Futter wurde gereicht).

    Alles wird gut - auf jeden Fall!

    Mein Sohn, iss Honig, denn er ist gut; und lass süßen Wabenhonig auf deinem Gaumen sein. (Sprüche 24:13)
    Wenn dich eine Biene sticht, geht fort von hier und schimpfe nicht - Bedenke, dass nur du es bist der dauernd hier im Wege ist.

    Und noch einer: "Live long and prosper keep bees"

  • Hallo Olli,


    "unruhig" kann ein Völkchen schon mal sein, wenn z.B. die Bienenmischung nicht stimmt. So können zu viele Flugbienen an Bord sein usw.
    Schau doch einfach mal rein, die Gefahr, dass die Königin zu Schaden kommt, besteht zwar, aber dann hast Du Sicherheit.

    Grüße an alle


    Michael



    -Denken ist wie googeln. Nur krasser-

  • "Unruhig" eher von "wenn ichs aufmache stürmen die mir davon wenn ich nicht sofort Wasser rein sprühe".

    Alles wird gut - auf jeden Fall!

    Mein Sohn, iss Honig, denn er ist gut; und lass süßen Wabenhonig auf deinem Gaumen sein. (Sprüche 24:13)
    Wenn dich eine Biene sticht, geht fort von hier und schimpfe nicht - Bedenke, dass nur du es bist der dauernd hier im Wege ist.

    Und noch einer: "Live long and prosper keep bees"

  • Hi Olli,
    und Du hast sie aber schon nach dem Befüllen in den Keller gestellt?
    Sieht echt fast so aus, als ob du zufällig eine Kelle voll Flugbienen erwischt hättest.
    Schau doch mal durch die Abdeckung, haben sie schon gebaut?

    Grüße an alle


    Michael



    -Denken ist wie googeln. Nur krasser-

  • Laut kann es auch werden, wenn Drohnen mit eingefüllt werden. Das Geräusch steigt auch bei Wassermangel an. Wenn man die Kästchen regelmäßig jeden 2. Tag tränkt, werden sie von Tag zu Tag leiser. Am 1. Tag sind sie laut, am 6. Tag hört man es nur noch knistern. Dunkelheit ist wichtig.


    Gruß Ralph

  • Dass die unruhig sind, wenn sie nicht raus koennen ist normal. Aber in Deiner Situation wuerde mich das auch misstrauisch machen, ob bei den Unruhigen die Koenigin ok ist. Nachgucken wuerde ich jetzt nicht. Ich wuerde sie rausstellen und erst nach 3 Wochen oder so nachgucken, wie's mit Brut aussieht. Alles andere gefaehrdet die Koenigin. Durch diese Phase der Ungewissheit musst Du eben durch. Der Imker hat Geduld. Ich weiss selber, wie schwer das ist.


    Gruss
    Joe

  • Dass die unruhig sind, wenn sie nicht raus koennen ist normal.


    Nöö... Wenn sie eine Königin haben sind Kunstschwärme so still im Keller, dass man sie fast nicht hört. (Zumindest nach einem Tag) :p


    LG


    Simon

    "In der Natur ist die Bedeutung des unendlich Kleinen unendlich groß." (Louis Pasteur)

  • Ja stimmt, Simon,


    nur, wenn sie merken, dass es draussen Tag ist, dann werden sie trotzdem unruhig. Ich sage ja: die Unruhe ist kein gutes Zeichen aber nachgucken kann schnell den Tod fuer die Koenigin bedeuten. Habe ich leider selber so erfahren muessen.

  • Hallo !


    Im dunkeln Keller sind sie ruhig,
    aber sobald das Licht angeht, dann dauert es 10sek und sie brummen.


    Das kann ganzschön laut werden.
    Allerdings nehme ich immer Bienen aus dem HR,
    da können dann schonmal ein paar Ältere dabei sein.


    Gruß
    der Bienen
    Knecht

    Aus der Übertreibung der Warnungen,
    ist die Unterschätzung der Realität geworden.

  • Die Frage ist nicht, ob Du nachsehen solltest, sondern was zu tun wäre bei einer möglichen Feststellung. Es hat keinen Sinn Diagnosen zu stellen, wenn es keine verfügbaren Therapien gibt. Kannst Du die Königin erwecken oder die Bienen beruhigen. Kannst Du was anfangen mit einer Königin, wenn die Bienen dazu abzischen? Kannst Du mit den Bienen was anfangen?


    Hier kommen Züchter mit ihren Einheiten her. Jeder befüllt und kellert nach eigenem Rezept. Manche begasen sogar die Bienen oder stellen die Kästchen vor der Belegstelle schon paar Tage zu Hause auf. Andere kommen mit EWK, die noch nichtmal gebaut haben. Fazit: bei allen gibt es Auszüge und Versager. Nur manchmal büßt man die Einheit nach viel Arbeit ein und manchmal nach einem Minimum.

    Mit vielen freundlichen Grüßen
    Henry Seifert (Honig-Bienen-Kurse-Gutachten)
    Faulbrutsanierer, Königinnenverschicker, Schwarmfänger, Bienenretter, Streitschlichter, Kunstschwarmkehrer, Belegstellenwirt, Imkerpate, Probennehmer, Schadenschätzer, Ablegerbilder

  • Nö,
    bin anderer Meinung.
    Wenn etwas nicht stimmt, schau ich nach.
    Was habe ich denn zu verlieren?
    Schlimmstenfalls eine unbegattete Königin.
    Durch Ignorieren verliere ich 2-3 Wochen Zeit und habe immer noch keine begatte Junge.

    Grüße an alle


    Michael



    -Denken ist wie googeln. Nur krasser-

  • Was fuer Zeit verlierst Du denn dadurch, dass bei Dir ein Begattungskaestchen 2-3 Wochen im Garten steht?
    Zeit kann doch in dem Zusammenhang kein Argument sein, wenn die Erfolgsaussichten vom Begattungskaestchen zur brauchbaren Koenigin sowieso weit unter 100% liegen. Erfolgsquote koennte eines sein und die erhoehst Du, wenn Du alles richtig machst.


    Wieviel Zeit verlierst Du denn, wenn Du heute nachguckst, die Koenigin siehst und das Begattungsvoelkchen nach 3 Wochen weisellos findest, weil die Bienen die Koenigin gleich nachdem Du reingeguckt hast abgestochen haben?


    Gruss
    Joe

  • Hallo Joe,
    1.) in 3 Wochen ist hier August, und damit geht das Imkerjahr dem Ende entgegen. Bei Dir vielleicht nicht, aber hier schon.
    2.) Ich finde Wissen, und das ist mir wichtig. Auch im Zusammenhang mit den nächsten Kästchen, bei denen ich einen evtl. Fehler dann nicht wiederhole.

    Grüße an alle


    Michael



    -Denken ist wie googeln. Nur krasser-

  • Wozu die Panik? Bienenjahr zu Ende und keine Jungkoenigin oder nur eine? Es kommt auf die Umstaende an. Es wird ja wohl keiner Anfang Juli 2 Begattungseinheiten bilden, weil er Anfang August unbedingt 2 legende Koeniginnen braucht. Wenn noch Zellen da sind, koennte er ja das zweifelhafte Kaestchen aufloesen und neu besetzen, wenn noch Kaestchen da sind koennte er sicherheitshalber ein weiteres bilden Es kommt alles auf das Ziel an. Daran orientiert sich der Erfolg. Wenn's im Grunde egal ist, wuerde ich das Kaestchen lieber so aufstellen als die Arbeit die es bisher gemacht hat einfach so zu gefaehrden. Du wuerdest reingucken. Es laesst sich fuer alles Argumente finden, besonders wenn das Ziel unbestimmt ist.