Jetzt noch 2. Brutraumzarge?

  • Hallo zusammen!


    Ich schaue morgen das erste Mal richtig in meine beiden Naturschwärme. Wenn ich Futter nachfülle (ca. 0,5 Liter 1:1 pro Tag), sind fast alle Wabengassen mit Bienen picke packe voll. Ich hatte eigentlich vor, beide Völker auf einer Zarge zu überwintern. Wenn diese stärke nun noch zwei Wochen anhält und ich dann viel verdeckelte Brut habe, macht es dann Sinn, den Brutraum auf zwei Zwargen zu erweitern? Die Bienen haben dann ja auch mehr Platz um Winterfutter einzulagern.


    Wie lange würdet ihr aktuell einen Naturschwarm noch weiterfüttern?


    Gruß
    Frank

  • Tja mit der Tracht ist so eine Frage - beim Nachbarn steht der ganze Rasen in dicker Kleeblüte (hat keine Zeit zum Rasenmähen :) ). Wie es mit der Linde bzw. dem Rest aussieht weis ich nicht - bin ja noch Anfänger. Kann ja mal am WE beim Imkertreffen fragen.

  • Setzt man dann nur den Raum mit MW auf oder macht man solche Spielchen wie ein oder zwei Waben mit junger Brut (hab aktuell noch keine verdeckelte Brut) nach oben setzen zur besseren Annahme?

  • Hallo,
    schließe mich der Frage mal an.
    Brut in 11 DNM bis auf 2 Waben in allen Stadien vorhanden. 1 HR. Schwarm ca 1,5 Monate alt. Bereits 1 mal geschleudert. Spielnäpfchen sind auch vorhanden.
    Imkerpate meint lohnt nicht mehr. Mit großer Tracht rechne ich fast nicht mehr. Hab auch nur Mittelwände da.


    Gruß Olli

  • Wenn genug Bienen in der 1.Zarge vorhanden sind, werden die problemlos die Zweite besetzen und ausbauen, auch wenn nur Mittelwände vorhanden sind.
    So Spielchen wie Brut nach oben setzten ist in der Regel nicht nötig wenn genug Bienenmasse da ist.


    Wenn die ums verecken nicht hochgehen wollen, kann man es ja mal versuchen.
    Ein Ableger wollt auch nicht so wirklich nach oben, hat stattdessen den schmalen raum im Flachboden zugebaut, hab denen auch ne Brutwabe nach oben gesetzt, mit junger Brut die versorgt werden will, und zack, nach 1-2 Tagen stürmen sie die mittelwände und bauen ganz fleißig.
    Halte da eig nicht viel von aber ab und an funzt es doch ganz gut waben umzusetzen.

  • Hallo Olli,
    nein, er hat aufgesetzt, als schon untengebaut wurde.
    Das ist dann zu spät.
    Viele Grüße
    Lothar

    Solange Menschen denken, das Tiere nichts fühlen,
    müssen Tiere fühlen, das Menschen nicht denken.

  • Die hätten wirklich die Zarge ne Woche früher gebrauchen können, war nur keine mehr da^^.
    Nach unten gebaut wurde aber erst nachdem die Zarge schon drauf war, glaube auch eher wegen den honigkränzen.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von kartoffelsalat () aus folgendem Grund: nachtrag

  • Hallo Kartoffelsalat (gibt es da nicht einen bürgerlichen Namen?),
    nicht überwindbare Honigkränze laufen auf das Gleiche hinaus: zu spät erweitert!
    Viele Grüße
    Lothar

    Solange Menschen denken, das Tiere nichts fühlen,
    müssen Tiere fühlen, das Menschen nicht denken.