Königin gefunden

  • Hallo zusammen,
    also ich habe folgendes Problem, ichbin Anfänger und habe 2 Völker. Ich habe es geschafft alle 2 Völker Weisel los zu machen und dies seit mindesten 14 Tagen!Da ich überall Nachschaffungszellen habe, lasse ich der Natur Ihren Lauf.Gestern sah ich durch Zufall 30-40 Bienen auf einem Holzklotz der auf dem Boden,dieser lag ca.10m vom Bienenstock entfernt. Bei genauer Betrachtung sah ich eine nicht gezeichnete Königin. EigenartigerWeise konnte die Königin aber nicht Fliegen. Als die Königin ihre Flugversucheeinstellte, sah ich, dass ein Flügelverkrüppelt war. Ich gehe davon aus, dass die Königin noch nicht begattet ist.Trotzdem habe ich Sie auf eine Wabe ohne Brut auflaufen lassen, diese Wabe miteiner zusätzlichen Futterwabe habe ich in eine eigene Zarge eingehängt. Ichdenke, dass in den 2 Völker schon Königinnen geschlüpft sind. Die gefundeneKönigin wollte ich nicht in die alte Zarge setzen, um Stress zuvermeiden. Die gefundene Königinnen könnte die schlüpfenden oder begatteKönigin abstechen. Wie seht ihr die Sache und was sollte man tun. Für eurenfachkundigen Rat wäre ich dankbar.

  • Wie seht ihr die Sache und was sollte man tun.

    1. Der Natur nicht ihren Lauf lassen!
    2. beschädigte Königinnen umbringen, ehe sentimentale Gefühle aufkommen (oder doch künstlich besamen lassen)
    3. Nachschaffungsköniginnen behandeln wie beschädigte
    4. Völker sieben und gekaufte begattete Königin zusetzen

    Mit vielen freundlichen Grüßen
    Henry Seifert (Honig-Bienen-Kurse-Gutachten)
    Faulbrutsanierer, Königinnenverschicker, Schwarmfänger, Bienenretter, Streitschlichter, Kunstschwarmkehrer, Belegstellenwirt, Imkerpate, Probennehmer, Schadenschätzer, Ablegerbilder