HR auf anderes Volk - ist das für die Königin gefährlich?

  • Hallo zusammen,
    wenn ich den HR samt ansitzender Bienen einem anderen, normalstarken, weiselrichtigen Volk über ASG im Mai oder Juni aufsetze (ohne Zeitungspapier etc.), wird das für die Königin des aufgesetzten Volkes gefährlich werden, oder reicht der Schutz ihrer Bienen aus?

    "Er (der Mensch) nennts Vernunft und brauchts allein, um tierischer als jedes Tier zu sein"
    J.W. Goethe

  • Hallo Formica,


    wenn es nur darum geht, die Honigwaben umzusetzen, würde ich den Honigraum vorher mit einer Bienenflucht bienenfrei machen. Das geht innerhalb vom 24 Stunden und erspart Dir eventuelle Probleme.


    Gruß Wolfgang

    Unfähigkeit nimmt, aus der Ferne betrachtet, gern die Gestalt des Verhängnisses an (G. Haefs)

  • Hallo Formica,


    ich glaube nicht, daß die paar Bienen im HR in einem normalen Volk selbst/direkt Unruhe stiften könnten, aber wenn das Spendervolk im Flugkreis steht, sehr stark ist und das Empfängervolk eher mickrig, dann hätte ich eher Angst vor Räuberei. Einpaar Bienen werden zum Spendervolk zurückfliegen und das dort melden...


    Gruß Jörg

  • Hallo zusammen!


    Ich habe "es" getan und es gibt meinen Erfahrungen nach überhaupt keine Probleme im Empfängervolk, geschweige denn Gefahr für dessen Königin. Ich vermute dies liegt daran, dass in den HR insbesondere Jungbienen sind, die weniger königinnentreu und zum Großteil auch noch nie ausgeflogen sind.


    Gruß
    Patrick

    Et kütt wie et kütt und et hätt noch immer jut jejange!