Was machen mit dem Rest vom Schwarm?

  • Hab gestern zum ersten mal einen schwarm gefangen (obwohl ich das schon paar Jahre machen, geschwärmt ist bis gestern noch nie was), ich denke die Königin ist auch im Kasten.
    Heute war ich nochmal ab Baum schauen ob sich noch was gesammelt hat, ein ca Handballen großes Träubchen.
    Kann ich auch noch Begattungskästchen mit denen füllen oder gibt es da probleme?


    Ps: Irgentwer hier im forum schrieb mal was von einer "extase" wenn man mitten in den schwärmenden Bienen steht, jertz weis ich was er meint ;D,
    zehntausende Bienen um einen herum, ein organisiertes Caos, aber gestochen wird nie.

  • Kann ich auch noch Begattungskästchen mit denen füllen oder gibt es da probleme?


    Hi Kartoffelsalat,


    kommt darauf an, wie leicht sich deine Begattungskästchen öffnen lassen oder ob die evtl im Regal so weit oben sind, dass du ohne Leiter nicht hinkommst. Dann könnte es Probleme geben, z.B. wenn du von der Leiter stürzt oder dir das Kästchen vom Regal auf den Kopp fällt. :lol:


    Klar kannst du Begattungskästchen damit füllen. Ich habe die Restbienen einfach vor das Flugloch des Kastens gekippt, in den ich den Schwarm eingeschlagen habe. Hat prima geklappt, sind alle dankbar zum Schwarm in die Kiste eingezogen.


    Übrigens wurde ich auch schon von Schwarmbienen übelst gestochen. An das Märchen von "Schwarmbienen stechen nicht" glaube ich seit dem nicht mehr. Die hingen allerdings schon 2-3 Tage bei Regen im Baum (der Ast hatte schon weißen Wachsüberzug) und waren sicher schon sehr hungrig. Zudem noch ohne Schleier und Wassersprüher den Schwarm in einen offenen Eimer ohne Deckel eingefangen. Zum Glück hatte ich vorher die Kiste mit Mittelwänden zum Einschlagen vorbereitet. Die 15m zur Beute werd ich nicht so schnell vergessen. ;)



    Stefan


  • Übrigens wurde ich auch schon von Schwarmbienen übelst gestochen. An das Märchen von "Schwarmbienen stechen nicht" glaube ich seit dem nicht mehr. Die hingen allerdings schon 2-3 Tage bei Regen im Baum (der Ast hatte schon weißen Wachsüberzug) und waren sicher schon sehr hungrig. Zudem noch ohne Schleier und Wassersprüher den Schwarm in einen offenen Eimer ohne Deckel eingefangen. Zum Glück hatte ich vorher die Kiste mit Mittelwänden zum Einschlagen vorbereitet. Die 15m zur Beute werd ich nicht so schnell vergessen. ;)



    Stefan


    Also gestern als der Schwarm ausgezogen ist und sich gesammelt hat, und später als ich ihn "gepflückt" habe hat echt keine einzige Biene stechen wollen, habe mir jetzt grade die Rest-Traube gepflückt, die waren aufeinmal schwer am sicken, aber zum glück sehr nass durch den regen, so konnten sie kaum aufliegen und stechen.


    Na dann isses ja fein, wenns auch mit Schwarmbienen klappt, dachte eig. da müssen auch immer paar Jungbienen mit rein.


    achja, Danke für die schnelle Hilgfe ;).