Wiesen-Knöterich

  • ´nabend miteinander.


    Hab mich heut mal auf meine Suzi gesetzt:cool: und das vogtländische Oberland abgefahren auf der Suche nach einer Tracht :p_flower01:für meine
    Bieneleins, die grad zu Hause lange Weile haben:Biene:.


    Dabei fand ich großflächige geschützte Moorwiesen mit einer wunderschönen Blütenpracht. :p_flower01::p_flower01::p_flower01:


    Besonders reichlich blüht gerade der Wiesen-Knöterich (Bistorta officinalis).
    In Bienenweide von Günter Pritsch wird der mit Nektar 3 und Pollen 2 ausgewiesen.


    Kann jemand was über diese Tracht sagen?
    Wie schmeckt der Honig?
    Fliegen die Bienen den gerne an?
    Lohnt sich das?
    ...?


    MfG André

  • Hallo André,
    so große Bestände, dass man herausschmeckbaren Sortenhonig ernten kann, sind wahrscheinlich äußerst selten. Ich kann aus Erfahrung nur sagen, dass der Wiesenknöterich wirklich sehr gern und viel beflogen wird.


    LG
    Mandy

    "Keine Rähmchen - keine Mittelwände - wenig Arbeit." (Émile Warré)

  • Da gibts wirklich sehr viel.


    Ist aber leider ein Naturschutzgebiet und da ist es umständlich auf die Schnelle eine Genehmigung der Behörde für das Einbringen der Beuten zu bekommen.


    Nun muss ich versuchen im angrenzenden Gebiet einen Standort zu finden. - Hat mir übrigens die sehr kooperative Behörde geraten.


    Trotzdem - weiss jemand ob der Honig gut schmeckt?


    MfG André


  • Ist aber leider ein Naturschutzgebiet und da ist es umständlich auf die Schnelle eine Genehmigung der Behörde für das Einbringen der Beuten zu bekommen.


    ..hier stellen sich die amtlichen "Naturschützer" prinzipiell quer. Die wollen keine Bienenvölker in ihren "Spielwiesen" :evil:



    Trotzdem - weiss jemand ob der Honig gut schmeckt?


    Probieren! ... da hilft wirklich nur hinwandern und selber schauen, wie Wiesenknöterich honigt und wie der Honig schmeckt. Viel Glück dabei!

    "Moral ohne Sachverstand ist naiv und manchmal sogar gefährlich"

  • Mit dem Naturschutzgebiet das ist Laut Gesetz nicht so einfach:
    "Lt. § 4 (Verbotstatbestände) in der Rechtsverordnung zum NSG ist es verboten, einmal die Naturschutzgebiete außerhalb der Wege zu betreten sowie zum 2., Tiere einzubringen. ... bräuchten Sie eine Befreiung von den Verboten dieser Verordnung und diese ist erst nach Beteiligung der 7 Naturschutzvereinigungen möglich, sofern von dort keine Einsprüche kommen."


    Na ja, ich glaub bis dahin blüht dort nix mehr.
    Ich versuch den Kompromissweg.


    MfG André