Bienenstand anmelden

  • Moin zusammen,


    ich habe einen zweiten Bienenstand angeboten bekommen, diese liegt allerdings in einem anderen Bundesland als meine erster Bienenstand. Mein erster Bienenstand ist angelmeldet, muss ich den zweiten im anderen Bundesland anmelden oder kann ich dem beim ersten dazumelden?


    Hat jemand Erfahrungen von Euch?


    Danke Jan

  • Hallo Jan,
    anmelden beim zuständigen Veterinäramt!
    Also beim Kreis oder Landkreis.
    Viele Grüße
    Lothar

    Solange Menschen denken, das Tiere nichts fühlen,
    müssen Tiere fühlen, das Menschen nicht denken.


  • Hallo Jan, und dann ist auch noch ein Gesundheitszeugnis für die Bienen fällig, denn ohne Gesundheits....dürfen sie nicht von einem zum anderen Stand gebracht werden. Das kann dir so jedes Jahr 50,00 € Extra kosten, weil ein Gesundheitsz......
    meist nur 9 Monate gültig ist. Mein Tipp, lass es.


    Gruß Josef

    Buckfast . 10 Völker . DNM Holzbeuten 13 ner Zargen . Dadant US Frankenbeute. Königinnenzüchter.

  • denn ohne Gesundheits....dürfen sie nicht von einem zum anderen Stand gebracht werden. Das kann dir so jedes Jahr 50,00 € Extra kosten, weil ein Gesundheitsz......
    meist nur 9 Monate gültig ist. Mein Tipp, lass es.


    Das ist doch peinlich. Und die Empfehlung daneben. Bei so vielen Ständen dürfte der Honig nicht ausbleiben und die paar Euro auch drinnen sein. Auch aus Respekt vor Deinem Umfeld. Zudem das Gesundheitszeugnis nur für kreisüberschreitende Wanderungen erforderlich ist.

    Viele Grüße
    Marcus


    Beekeeping is not about honey. It’s not about money. It’s about survival.
    "Regional gehört die Zukunft." H. Lichter

  • Das ist doch peinlich.


    Stimmt, Wentorfer! Lies Dir doch einfach die Frage von Jan nochmal durch!


    Die Kosten für das Gesundheitszeugnis sollten jedoch kein Hinderungsgrund sein, den 2ten Standpaltz in Anspruch zu nehmen.
    Wichtiger für mich wäre aber die Frage, ob der 2te Standplatz gut, schnell zu erreichen ist... und da bin ich innerhalb meines Kreises gut bedient...

    Das Wort gleicht der Biene: Es hat Honig und Stachel.

  • Hier 10 Euro. 4 Gläser Honig (Gewinn nicht Umsatz!) Viele Grüße, Brigitta


    brigitta . Du hast die Kosten für die Futterkranzproben Untersuchung vergessen 22,00 und die Kosten für den BSV.


    @Traugott Streicher. Der Frederöffner kommt aus Hamburg und nicht aus dem Schwabenländle.


    Wentorfer . Wer lesen kann ist klaar in Vorteil ."muss ich den zweiten im anderen Bundesland anmelden. " Anderes Bundesland ist anderer Kreis und somit ist jahrlich ein Gesundheitszeugnis fällig .


    BaarImker . Anderes Bundesland ist anderer Kreis. Also immer Bienen verstellen in anderem Kreis.


    Gruß Josef

    Buckfast . 10 Völker . DNM Holzbeuten 13 ner Zargen . Dadant US Frankenbeute. Königinnenzüchter.


  • Wentorfer . Wer lesen kann ist klaar in Vorteil ."muss ich den zweiten im anderen Bundesland anmelden. " Anderes Bundesland ist anderer Kreis und somit ist jahrlich ein Gesundheitszeugnis fällig .



    Aber doch nur, wenn man Bienen von hier nach dort verbringen will. Wenn imker_jan beide Stände separat als Standimkerei betreibt und keine Ableger/Völker tauschen will, dann braucht er nicht jedes Jahr ein Zeugnis.


    Genau genommen bräuchte er ja eigentlich 2 Gesundheitszeugnisse, jeweils für jeden Stand mit dem AmtsVet (bzw BSV) des jeweiligen Kreises.


    Stefan

  • brigitta . Du hast die Kosten für die Futterkranzproben Untersuchung vergessen 22,00 und die Kosten für den BSV.


    Hallo Josef,
    BSV arbeitet bei uns ehrenamtlich. Futterkranzprobe ist für ein Gesundheitszeugnis hier nicht erforderlich. Nur Kontrolle auf klinische Symptome. Es bleibt also bei 10 €. (O.K. die Flasche Wein oder das Glas Honig als Dankeschön für die Arbeit des BSV ist in meiner Kostenrechnung noch nicht drin.) Aber selbst wenn es mehr wäre, kann man das doch leicht über den Honigertrag wieder reinholen. Und das Gesundheitszeugnis ist ja auch so noch recht nützlich (Wanderung, Verkauf von Bienen, Kontrolle der eigenen Arbeit). Und bei der Gelegenheit gibt es von unserem BSV immer noch gratis Tipps und Tricks. (Ist ein Berufsimker, mit ganz viel Erfahrung, die er auch gerne weitergibt.) Also datt lohnt sich :thumbup: Also vorausgesetzt alle anderen Bedingungen stimmen würd ich den Stand nehmen. (Wir sind hier auch mit ein paar mal Fallen direkt in einem anderen Kreis.) Viele Grüße, Brigitta

  • Aber doch nur, wenn man Bienen von hier nach dort verbringen will. Wenn imker_jan beide Stände separat als Standimkerei betreibt und keine Ableger/Völker tauschen will, dann braucht er nicht jedes Jahr ein Zeugnis.


    Genau genommen bräuchte er ja eigentlich 2 Gesundheitszeugnisse, jeweils für jeden Stand mit dem AmtsVet (bzw BSV) des jeweiligen Kreises.


    Stefan


    Hallo Stefan:daumen::daumen::daumen:


    Gruß Josef

    Buckfast . 10 Völker . DNM Holzbeuten 13 ner Zargen . Dadant US Frankenbeute. Königinnenzüchter.

  • Hallo Jan


    Ich habe auch 2 Bienenstände: "länderübergreifend".
    Wenn Du einen 2. Bienenstand im anderen Bundesland hast must Du den beim dortigen Kreisveterinär melden, inkl. er dortigen Tierseuchenkasse.
    Du kannst aber, den Stand zu deiner jetztigen Hofnummer hinzuschreiben lassen und benötigst keine neue Hofnummer der anderen Tierseuchenkasse.
    Diese Info habe ich aus dem Deutsche Bienen Journal, Ausgabe irgend was von Jan - März 2013.


    Das mit dem Gesundheitszeugnis: Ja, wenn Austausch zwischen den beiden Ständen herrscht: ist ein bzw 2 Gesundheitszeugnise erforderlich.
    Wenn Du das Datum der Erstellung des Gesundheitszeugnis so timen kannst, das "Dein" Bienen Jahr abgedeckt ist... Prima.
    Man wird ja als Imker mal 3 Monate im Jahr finde, wo keine Bienen von A nach B verfrachtet werden? => also auch recht einfach.


    Zusammenfassend bei mir:
    Stand anmelden nur ein einziges mal. => OK
    Jährlich ein Gesundheitszeugnis. => OK, muss man dran denken. Kostenpunkt ist vernachlässigbar, da nur wenige Honigtöpfe dafür verkauft werden müssen.
    Fahrerei: Überlege Dir ob Du die Fahrerei antun möchtest. Wenn Ja = OK.
    Meine Vorteile: der 2. Standort unterscheidet sich komplett im Blüten- Nektarangebot vom ersten Standort. Mein 2. Standort ist ein Stättrachtstandort. => einfach genial. Absolut anderer Honig.
    Es gibt für mich noch viele zusätzliche Vorteile, aber danach hast Du nicht gefragt und würde zu sehr OT gehen


    Gruß
    Patrick

    "Der geborene Imker muß Adel besitzen, nicht Adel im Geblüt, sondern Adel im Herzen, also weit höheren Adel.
    Häßliche Charaktereigenschaften machen ihn zum Imker untauglich."
    Guido Sklenar, 1935