Geschleuderte Honigwaben auslecken lassen

  • Hallo


    Ich imkere mit Dadant und die erste Honigernte steht bevor. Wie lasse ich nach dem Schleudern der Honigwaben diese am besten auslecken? Hinter das Schied hängen habe ich immer wieder gelesen. Aber das sind einige Honigwaben, da müsste ich über Tage hinweg immer wieder tauschen, bis alle ausgeleckt sind. Und dann müsste ich die Beute immer wieder öffnen, das möchte ich nicht. Wenn ich die Zarge einfach wieder aufsetzte, wird da sicher wieder eingetragen, das soll aber nicht passieren. Die Honigwaben sollen nacher bereit sein zur Lagerung bis nächstes Jahr. Wie macht ihr das?


    Gruss
    David

    "There must be some kind of way out of here," said the joker to the thief. "There's too much confusion, I can't get no relief. Businessmen they drink my wine, plowmen dig my earth. None of them along the line know what any of it is worth." Bob Dylan

  • Dadantwaben die im Frühjahr ausgesondert werden sollen und Futterreste kommen hinter das Schied. Honigräume werden zum Auslecken wieder aufgesetzt. Die sind nach enem Tag wie neu.
    Nektareintrag? Du schleuderst doch weil die Tracht vorbei ist, oder? Also kein Problem, besonders nicht weil die HR nur kurz drauf bleiben.


    LGR

    42

    ganz sicher

    nur nicht beim bee-space

  • Hallo,


    gibt es keine Sommertracht mehr zu ernten oder warum möchtest Du die HW nicht wieder aufsetzen?


    Grüße


    Marion

    "Wer die Leidenschaft als Jugendsünde abtut, degradiert die Vernunft zur Alterserscheinung".
    Hans Kasper

  • Hallo


    Nein, ich schleudere nicht, weil die Tracht vorbei ist. Ich habe 4 Völker in der Stadt, die tragen ein, wie wenn es kein morgen gäbe. Der dritte Honigraum ist voll. Nun möchte ich Schleudern und die Honigwaben danach einlagern und den Völkern HR mit Mittelwänden neu aufsetzten. Das möchte ich so machen, da ich einige Ableger einwintere und ich nächstes Jahr möglichst viele bereits ausgebaute Honigwaben haben möchte. Dieses Jahr ist es noch etwas wenig Honig um diesen zu verkaufen, aber nächstes Jahr, wenn die Ableger gut überwintern werden es einige Völker mehr sein. Da wäre es doch optimal, ausgebaute Honigwaben zu haben.


    Gruss
    David

    "There must be some kind of way out of here," said the joker to the thief. "There's too much confusion, I can't get no relief. Businessmen they drink my wine, plowmen dig my earth. None of them along the line know what any of it is worth." Bob Dylan

  • Also ich hab gerade gelernt, man soll eine Leerzarge aufsetzen und dann darüber eine Zarge, in die man die geschleuderten Waben einhängt. Das scheint den Bienen dann Tracht und sie tragen nicht ein.


    Gruß Alois

  • So wie Alois schrieb. Aber drauf achten, dass die in zweiter Etage eingehängten Waben nicht zu dicht sondern schön locker hängen.
    Klappt hervorragend. Nach einem Tag, höchstens zwei Tagen, ist alles sauber und trocken.


    Wolfgang, der Heidjer

    "Das Vergleichen ist das Ende des Glücks und der Anfang der Unzufriedenheit." (v. Sören Kierkegaard)

  • also jeder machts anders ich lass sie nicht ausschlecken
    erst wieder im nächsten Jahr.
    Geb die honigfeuchten im Frühjahr hoch,das
    zieht die Jungbienen nur so an und ich hab nie Probleme
    mit den hochgehen in den Honigraum.
    Natürlich muss die Lagerung passen.

  • also jeder machts anders ich lass sie nicht ausschlecken
    erst wieder im nächsten Jahr.
    Geb die honigfeuchten im Frühjahr hoch,das
    zieht die Jungbienen nur so an und ich hab nie Probleme
    mit den hochgehen in den Honigraum.
    Natürlich muss die Lagerung passen.


    Ja Kurt, schönen Tag aus der Schweiz

    Nur wir Imker können funktionierende Varroa Abwehr schaffen, sicher nicht die Chemie

  • Beim Hygienekurs (den eigentlich jeder Imker in Österreich absolvieren sollte) lernt man, das man keine honigfeuchten Waben über den Winter lagern soll. Das hat den einfachen Grund, das der Resthonig Wasser aus der Umgebung zieht und dieser Honig dann gärig wird oder im schlimmsten Fall die Waben Schimmel ansetzt.


    Das fällt bei so kleinen Mengen an Honig nicht auf und nächstes Jahr wird der frische Honig dann schön geimpft.


    Und das die Bienen im Frühjahr gern in den HR gehen, wenn diese noch honigfeucht sind stimmt, aber sie sind sofort sauber geleckt und sind dann genau so attraktiv wie trockene Waben. Die sind in wenigen Stunden ausgeleckt.


    Das Risiko würde ich nicht eingehen, das ist eine Weisheit von Gestern.

  • Ich glaube, das Deine Planung nicht optimal ist:
    Die Honigreste auf/in den Waben dürften während der Lagerung wahrscheinlich in Gärung geraten. Deine Völker bekommen also im Frühjahr gärigen Honig bzw. deren Hefen.
    Das soll angeblich Auswirkungen auf die Qualität des Honig im nächsten Jahr haben, insbesondere die Gefahr von Gärung erhöhen, da der neue Honig praktisch angeimpft ist.



    Zum Begriff "honigfeucht":
    Den findet man häufig in der Literatur.
    Damit sind jedoch meiner Meinung nach in der Regel keine "feuchten", also nassen Waben gemeint sondern Waben, in denen (im Vorjahr) Honig eingelagert war, die aber von den Bienen gereinigt wurden, also eigentlich "honigtrocken" heißen müssten.
    Ich habe dazu mal vor Jahren in meiner Imker Literatur nach der Definition von "honigfeucht" gesucht.
    Nach meiner Erinnerung wird in den älteren Büchern "honigfeucht" auch noch so erklärt.
    Von späteren Autoren wird dann nur noch das Wort verwendet, ohne genaue Erläuterung, was gemeint ist.

  • Ausschlecken lassen, dann weghängen. Dann gärt nix.


    @ all> Da ich gerade auf DN-1.5 umsteige und mich frisch einlese:
    Sollen DN-halbe Ho-Zargen zum Ausschlecken aufgesetzt werden oder kann man sie genausogut für die 1 bis 2 Tage hinter das Schied hängen.
    Für die kurze Zeit sollte der Beespace nach unten keine Rolle spielen...

    Mit freundlichen Grüßen - Hardy


    Wende Dich zur Sonne, dann bleiben die Schatten hinter Dir.

  • Man kann auch ne dünne Schicht Zuckerwasser auf die Waben sprühen, mit nem Sprüher (vermiswcht mit ein paar tropfen eigenen Honig, das riechen die sofort). Das imitiert den effekt von Waben wo noch Honig drann klebt, und man braucht sie nicht "Honigfeucht" mit der Schimmelgefahr lagern, sondern kann sie auch auslecken lassen.