Lokaler Bericht zu Honigernte & -preisen

  • Zitat

    Auch Langnese wird Preise anheben


    Regnete es auch in Brasilien ;-)


    Zu den -50% Ernten bei den lokalen Imkern: sehr schade. Hört man hier bei uns auch vielerorts (Fichtelgebirge), aber wir selbst konnten uns nicht beschweren. Gerade die Völker, die gut ausgewintert waren, haben eigentlich ganz gut dem Raps gefröhnt.
    Hoffen wir auf gute Sommertracht und eine gute Spätsommerentwicklung, damit man wenigstens gute Ausgangsbedingungen für 2014 kriegt. Dann hoffentlich mit besserem Witterungsverlauf :)

    "Neunzig Jahre in einer Landschaft und in gesegneten frohstimmigen Stunden wird sie der Greis immer noch sehenswert finden, neugierig durchsuchen und Manches entdecken, als sähe er sie zum ersten Male mit reifem Auge."
    - Alexander v. Warsberg, Odysseeische Landschaften.

  • Saache ma, wer issn der unglaublich gut aussehende Styroporbeutimker da im Bild, der auch noch Schafe haben muß - was der Weidezaun im Hintergrund verrät. Ä Traum! :liebe002:

    Mit vielen freundlichen Grüßen
    Henry Seifert (Honig-Bienen-Kurse-Gutachten)
    Faulbrutsanierer, Königinnenverschicker, Schwarmfänger, Bienenretter, Streitschlichter, Kunstschwarmkehrer, Belegstellenwirt, Imkerpate, Probennehmer, Schadenschätzer, Ablegerbilder

  • Regnete es auch in Brasilien ;-)


    Na, wie geschrieben: Knapperes Angebot, auch wg. GVO-Urteil, Bienensterben etc.


    Und das Angebot bestimmt einen großen Teil vom Preis.

    Viele Grüße
    Marcus


    Beekeeping is not about honey. It’s not about money. It’s about survival.
    "Regional gehört die Zukunft." H. Lichter

  • Saache ma, wer issn der unglaublich gut aussehende Styroporbeutimker da im Bild, der auch noch Schafe haben muß - was der Weidezaun im Hintergrund verrät. Ä Traum! :liebe002:


    Ja, issn toller Zaun. Wenn auch ausbaufähig. Der Zaun.

    Viele Grüße
    Marcus


    Beekeeping is not about honey. It’s not about money. It’s about survival.
    "Regional gehört die Zukunft." H. Lichter

  • Schon in Deutschland ist die Situation sehr unterscheidlich. Hier in MV kam die erste Tracht zwar spät, aber üppig. Ich erwarte eine gute Gesamternte dieses Jahr, wenn es Linde und Kornblume nicht verregnet. Da sah es letztes Jahr mit der Frühtracht weit schlechter aus. Klimatisch scheint sich Ostelbien vom Rest Deutschlands abzukoppeln.


    Gruß Wolfgang

    Unfähigkeit nimmt, aus der Ferne betrachtet, gern die Gestalt des Verhängnisses an (G. Haefs)

  • Ich habe bisher keinen Honig ernten können. Frühtracht ist komplett ausgefallen.

    Die Welt ist groß genug für die Bedürfnisse aller, aber zu klein für die Gier Einzelner (Mahatma Ghandi)
    Gruß
    holmi

  • Bei uns war der Raps ganz unterschiedlich. Wir haben auch festgestellt, daß es sorten- oder standortweise zu ganz unterschiedlichen Blühzeiten gekommen ist. Teilweise blühte der Raps bis weit in die Robinie. Andernortes - nur wenige Kilometer weiter - war er komplett grün, als der Regen aufhörte. Ich hatte teilweise nur zwei HR drauf und bin vom Ergebnis insgesamt auch enttäuscht. Verpollt waren die Kisten auch lange nicht so wie erwartet. :-?

    Mit vielen freundlichen Grüßen
    Henry Seifert (Honig-Bienen-Kurse-Gutachten)
    Faulbrutsanierer, Königinnenverschicker, Schwarmfänger, Bienenretter, Streitschlichter, Kunstschwarmkehrer, Belegstellenwirt, Imkerpate, Probennehmer, Schadenschätzer, Ablegerbilder

  • Hier am Niederrhein war die Frühtracht auch deutlich schlechter als gewohnt. Nach dem langen kalten Winter waren die Bienen ca. 3 Wochen in ihrer Entwicklung zurück. Die Natur hat bei den ersten wärmeren Temperaturen sofort aufgeholt, die Bienen haben etwas länger gebraucht. Jetzt hoffen wir, dass die Linde es bringt. Viele Grüße, Brigitta

  • Klimatisch scheint sich Ostelbien vom Rest Deutschlands abzukoppeln.

    Also, dieses Jahr auf jeden Fall...mmmmmmmmmmmmmh, vielleicht ist das aber auch die Zukunft die Birne uns Ungläubigen damals versprochen hatte und wir waren nur zu kurzsichtig für einen großen Visionär :confused:...wer weiß, wer weiß...
    Sinngemäß ungefähr so: „Durch eine gemeinsame Anstrengung wird es uns gelingen, Mecklenburg-Vorpommern und Sachsen-Anhalt, Brandenburg, Sachsen und Thüringen schon bald wieder in blühende Landschaften zu verwandeln, in denen es sich zu leben und zu imkern lohnt.“


    Zitat

    Kohl hatte seine Prognose nicht mit einer konkreten Zeitangabe versehen.

    Quelle: Die Welt, 25.09.2010


    Im Osten geht die Sonne auf !


    :pMolle

    „ Wir können weiter sehen als unsere Ahnen und in dem Maß ist unser Wissen größer als das ihrige und doch wären wir nichts, würde uns die Summe ihres Wissens nicht den Weg weisen.“

  • Nee, da kommt das Licht überhaut erst ma her.

    Mit vielen freundlichen Grüßen
    Henry Seifert (Honig-Bienen-Kurse-Gutachten)
    Faulbrutsanierer, Königinnenverschicker, Schwarmfänger, Bienenretter, Streitschlichter, Kunstschwarmkehrer, Belegstellenwirt, Imkerpate, Probennehmer, Schadenschätzer, Ablegerbilder

  • Zitat

    Ich hoffe Du bekommst dafür eine gute Sommertrach-Ernte.

    schließe mich diesen Wünschen an. Irgend etwas hast du falsch gemacht. Selbst meine Schwächlinge haben etwas gebracht.


    Remstalimker

    Im Netz ist gut auf hohem Niveau imkern.:daumen::lol:

  • Meine Völkchen hatten Mühe, in die Gänge zu kommen. Mitten in der Ernte sind ausgerechnet die, die am wenigsten vorgaben, schwärmen zu wollen, mit Sack und Pack zum neunen Flughafen Berlin-Brandenburg gezogen - auf Nimmerwiedersehen. Danach kam es natürlich nur kleckerweise rein. Das Volk, welches die Honigräume patrout nicht annehmen wollte, wurde per Königinnenableger geschröpft und hat noch meine Ehre gerettet. Aber ingsgesamt ist es eher schwach.
    Hoffentlich knallt die Linde, sonst muss ich zum Lidl, alle Vorräte aufkaufen, neu abfüllen und als D.I.B.-Honig verkaufen.


    Muss ich jetzt eigentlich Scherze extra ausweisen?

    Allerherzlichste Grüße aus Ribbeck


    - Die Photosynthese war eine gute Idee. -