Bandscheiben lassen grüßen Beutenfrage

  • Hab ich doch :-) aber bis ich Antwort bekomme kann bestimmt dauern schließlich hat er im Moment bestimmt so einiges zu tun, als hier im forum rumzulesen ;-)
    Lg
    Christian

    Biene-Buckfast ;Bienengiftallergiker-Rastklasse 4 ---Kann die Finger nicht von den Bienen lassen jetzt Dadant US 12 er Holz + Mini Plus

  • ...wieviel wiegt eine Dadant Hz? Die müssten ja jedesmal runter...
    Lg Christian


    Also jetzt habe ich mal meine Dadant-HR gewogen:
    - Zarge (18mm Selbstbau ähnlich Hohenheimer Zarge) 2,5kg
    - 9 Halbrähmchen 2kg
    - Wachs geschätzt 0,5kg
    - Honig 8 bis 11kg (zumindest bei mir)


    Im Vergleich dazu bekomme ich aus einem 10/11er DNM-HR locker 15kg Honig geschleudert. Diese vielleicht 5kg Differenz hören sich nicht viel an, sind aber wirklich ein Unterschied.


    Gruß Jörg

  • Hallo Chris,


    du machst mir und meinem Rücken ja Mut, daß du mit 30 Völkern noch aufstocken magst. Ich trau mir nach meiner verkorksten Bandscheiben OP nicht mehr so viel zu such aber auch nach Alternativen .Bei mir ist bei 10kg definitiv Ende.Deshalb geht meine Richtung in Lagerbeute (Layens, Zander???). Ich hoffe damit mehr Möglichkeiten als mit der Golzbeute zu haben., z.B. Ablegerbildung, TuB Konzept und auch Einsatz einer Bienenflucht.
    Was ich dir zum Magazin auch noch empfehlen kann (wurde mir schon mal angeraten) sind vertikal halbierte Honigräume, so könntest du die ganzen Rähmchen weiterverwenden und Wabenhygiene wäre weiterhin kein Problem.Allerdings hast dann ja noch immer die 2 BR. Hofe du findest auch eine Lösung für deinen Rücken. Ich hatte vor zwei Wochen auch wieder einen Rückschlag (über Teppichkante gestolpert) und konnte ein paar Tage nur noch mit Stöcken laufen.Aua.


    LG Georg

  • Hallo Georg,
    Ich fühle mit dir ich bin mir eben auch nicht sicher wie ich weiter mache, aber es gibt ja genug imker die eben auch mit bandscheibenvorfall weiter imkern eben auch berufsimker und von denen allen erhoffe ich mir noch Tipps und Tricks wie die das angestellt haben weiter zu machen erst dann werde ich mich an den Test machen und dann selber entscheiden welche Variante für mich dann in frage kommt
    Lg
    Christian

    Biene-Buckfast ;Bienengiftallergiker-Rastklasse 4 ---Kann die Finger nicht von den Bienen lassen jetzt Dadant US 12 er Holz + Mini Plus

  • So ich hab mir die erste Testbeute bestellt Dadant inkl. Hz mal schauen was das wird ;-)
    Lg
    Christian

    Biene-Buckfast ;Bienengiftallergiker-Rastklasse 4 ---Kann die Finger nicht von den Bienen lassen jetzt Dadant US 12 er Holz + Mini Plus

  • Das was du da beschreibst ist auf dem Imkermarkt unter dem Namen Martins Auszugbeute zu kaufen.


    Alois


    Leider scheint es diese Beute auf dem Markt nicht mehr zu geben, habe dank Tante G. nur noch ältere Forensbeiträge gefunden und da wurde wegen Verklebung / -kittung der Auszüge von Problemen berichtet.


    Schade, denn es muss doch auch ne Möglichkeit / Beute für rückengeplagte Bienenfans geben.
    Bei den ganzen einzargigen Beuten (Lager-, Trog-, Golz und wie sie noch alle heissen) wird in den Praxiserfahrungen (Foren) vermehrt von zu geringer Grösse und somit Schwarmfreudigkeit berichtet.


    Zudem hat mir mein Imkerpate erklärt, dass eine Überwinterung im Turmprinzip, also nach oben (Magazin), besser / sicherer für die Biene ist, als alles nebeneinander, also quasi ein liegender Turm wie Trog / TBH.


    Langsam gehen mir die Ideen aus, wie oder was ich mir als nächste Bienenwohnung anschaffen oder bauen soll, ohne dass ich Zargen heben muss, aber eine optimale Versorgung der Truppe gewährleistet ist.



    LG Co

  • In dem Bienenhaus, das ich übernommen habe, steht eine wunderbare Hebevorrichtung mit Rollen, mit der ich die Beuten bequem in die "Zange nehmen", zur Seite rollen und Bruträume kontrollieren kann! Perfekt für mich als Frau mit fehlender Bandscheibe (hat mein Vorgänger aus der Not heraus selbst gebaut)
    LG Uschi

  • Hallo Uschi,


    wie, dein Vorgänger kann Bandscheiben bauen ? Da hätt ich dann gern 3Stück von (1 auf Reserve ;) ) :lol: Ein bisschen Spass muss sein, auch als Bandi, gell.
    @Co da hat dein Imkerpate ganz recht. Aber ich hab mal einem Lagerbeutenimker über die Schulter geschaut und bin seither fasziniert davon. Ein Stockmeissel war da fast überflüssig. Aber zurück zum Thema. Für einen Berufsimker sinnlos, aber für den Selbsversorger (Verwandtschaft :wink: ) sicher nicht uninterssant.


    LG Georg

  • Hallo Villa Kunterbunt,
    das mit der Überwinterung weiß Dein Imkerpate aus eigener Erfahrung?
    Lass Dir von mir sagen, das "liegend" überwinternde Völker auch gut überwintern.
    Bei meinen Trogbeuten zu Beginn meiner Imkerei hatte ich keine Verluste über Winter.
    Viele Grüße
    Lothar

    Solange Menschen denken, das Tiere nichts fühlen,
    müssen Tiere fühlen, das Menschen nicht denken.

  • 27 KG!!! Das hört sich nicht wirklich nach Erleichterung für meine geplagte Bandscheibe an....
    Lg
    Christian

    Biene-Buckfast ;Bienengiftallergiker-Rastklasse 4 ---Kann die Finger nicht von den Bienen lassen jetzt Dadant US 12 er Holz + Mini Plus

  • Allerdings hört sich eine Halbierung gut und sinnvoll an 13,5 kg ich hoffe damit könnte ich auf Dauer arbeiten bietet nur Wagner solche halben Aufsätze an? Eine Überlegung ist natürlich bei der honig Ernte einfach die Waben aufzuteilen und dann abzuheben. Dieser Mehraufwand sollte wohl je zarge nicht mehr als max 3 min. Dauern denke ich und währe noch zu verkraften ;-) allerdings bleibt dann das Problem bei der durchschau grrr...
    Lg
    Christian

    Biene-Buckfast ;Bienengiftallergiker-Rastklasse 4 ---Kann die Finger nicht von den Bienen lassen jetzt Dadant US 12 er Holz + Mini Plus

  • Rückenverträgliches Imkern ist für mich weniger eine Frage der Beute sondern mehr eine Frage der Arbeits- bzw. Betriebsweise.
    Es gibt eine Vielzahl von Kipp- oder Hebevorrichtungen, die gerade dem Standimker das Heben der vollen Zargen ersparen.
    Bei der Honigernte habe ich schon seit Jahren keine volle Zarge mehr rumgeschleppt. Ich entnehme die Waben einzeln und stelle sie in Kunststoffkisten mit Deckel, die ich in einem großen schwedischen Möbelhaus günstig erworben habe. Diese lassen sich leer platzsparend ineinanderstapeln, voll sind sie bei Bedarf problemlos mit einer Sackkarre rückenfreundlich zu transportieren.