Schwarm durch öffnen der Beute ausgelöst?

  • Hallo!
    Kann es sein, dass man durch das offenen der Beute einen Schwarm auslöst?
    Ich habe heute eine Kontrolle bei meinen Völkern durchgeführt. Beim offenen der letzten Beute (so gegen 11 Uhr) merkte ich als ich einen Rauchstoss unter die Folie gab, dass etwas anders ist. Die Bienen wurden ungewöhnlich unruhig und als ich die Folie etwas ab klappte stürzte alles was Flügel hat nach draussen. Habe die Beute dann wieder geschlossen, da ich ahnte das hier etwas ansteht.
    Dann ging es los. Große Mengen an Bienen kamen aus dem Flugloch und flogen über dem Stand. Nach 15 min sammelten sie sich wieder an der Beute und zogen langsam wieder ein. Jetzt hängt nur noch ein kleinerer Haufen unterm Flugbrett.
    Das Volk ist definitiv in Schwarmstimmung da ich bei der letzten Kontrolle verdeckte Scharmzellen gefunden habe.
    Kann mir einer sagen ob dies normal ist und ob bald ein neuer Versuch ansteht?


    Sonnige Grüße
    Carsten

  • Das ist normal, Du hast denen irgendwie das Timing versaut. Morgen geht es wieder ab. Wenn Du sie jetzt im Freien sieben würdest - hab 8 - dann heben sie ab.

    Mit vielen freundlichen Grüßen
    Henry Seifert (Honig-Bienen-Kurse-Gutachten)
    Faulbrutsanierer, Königinnenverschicker, Schwarmfänger, Bienenretter, Streitschlichter, Kunstschwarmkehrer, Belegstellenwirt, Imkerpate, Probennehmer, Schadenschätzer, Ablegerbilder

  • Das Volk ist definitiv in Schwarmstimmung da ich bei der letzten Kontrolle verdeckte Scharmzellen gefunden habe.
    Kann mir einer sagen ob dies normal ist und ob bald ein neuer Versuch ansteht?


    Hallo Carsten,


    das ist völlig normal. Ich empfehle Gillette Mach 3 oder gleich epilieren...


    Sorry, das musste jetzt sein :lol:. Duck und weg.


    Grüße
    Rolf


    PS: Auch wenn's ein r zuviel ist...

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Rolle () aus folgendem Grund: PS

  • Hallo Henry
    Du meinst es geht morgen an einen neuen Ausbruchsversuch? Na toll - genau wenn ich nicht da bin...
    Jetzt hängt immer noch eine kleine Traube am Flugbrett. Könnte es sein dass die alte KÖ fluglahm ist und in der Traube sich befindet? Beschnitten ist sie jedenfalls nicht...


    VG Carsten

  • Wenn du eh schon weißt, dass sie schwärmen werden und du heute Zeit, aber morgen keine hast, dann nimm doch den Schwarm vorweg.

  • Naja, Problem bei dem dem Volk ist, dass ich dies im April von einem altehrwürdigen Imker unternommen habe, der wegen Gesundheit aufgeben musste. Die untere Zarge ist mit DN und Adapter gefüllt und die anderen auf Zander, mein eigentliches Maß. Somit ist ein Königinnenableger eher schwierig umzusetzen.

  • Für Schwarmvorwegnahme braucht man keine Waben, sondern eine Kunstschwarmkiste. Mit Wabe wird es ein Königinnenableger.


    Ich stehe übrigens morgen um 4 an den Bien. Nur von wegen keine Zeit heute.

    Mit vielen freundlichen Grüßen
    Henry Seifert (Honig-Bienen-Kurse-Gutachten)
    Faulbrutsanierer, Königinnenverschicker, Schwarmfänger, Bienenretter, Streitschlichter, Kunstschwarmkehrer, Belegstellenwirt, Imkerpate, Probennehmer, Schadenschätzer, Ablegerbilder

  • Und wieso eigentlich "alte Königin"?
    Wann hast Du denn die verdeckelten Zellen gefunden/ wann war diese Durchsicht?


    Wenn die Alte echt noch da wäre, dann wird es ganz höchste Eisenbahn. Wie Henry schreibt: Am allerfrühesten Morgen. Morgen.
    Oder den Opa zum Schwarmfang vor die Beute setzen... :cool:

    "Wer die Leidenschaft als Jugendsünde abtut, degradiert die Vernunft zur Alterserscheinung".
    Hans Kasper

  • Ich dachte immer ein Königinnenableger wäre auch `ne Schwarmvorwegnahme.
    Ansonsten gibt`s doch noch etliche Möglichkeiten: Flugling, Saugling und was noch alles.
    Das lässt sich auch alles wunderbar mit deinen neuen Zanderwaben machen.

  • Hallo Rooman,
    Flugling lässt sich nur machen, wenn man die Zargen der Beute untereinander vertauschen kann.
    Saugling bedarf der selben Voraussetzung, zusätzlich müssen die Rähmchenmaße vertauschbar sein, also gleichgroß.
    Hier im konkretem Fall sind aber Brutraumwaben in DNM und Honigraumwaben bzw. Waben im 2.BR im Zandermaß.
    Da von einem Adapter geschrieben wurde, vermute ich stark, das die Zargen nicht (ohne weiteres) vertauschbar sind.
    Ein vorweggenommener Schwarm ist hier wirklich erste Wahl.
    Viele Grüße
    Lothar

    Solange Menschen denken, das Tiere nichts fühlen,
    müssen Tiere fühlen, das Menschen nicht denken.

  • Oh stimmt Lothar,


    dann müsste fast auch ein passender Boden her. Aber, ob die dann weiterhin dort einfliegen? Das ist fraglich, weil dann ja nur noch der Standort, aber nicht mehr das ganze andere Aussehen gleich ist.... *überlegt* : Zu riskant. Nehme die "....-Linge", dann lieber wieder zurück.

  • Moin,


    Na wie hastes gelößt?

    Mit vielen freundlichen Grüßen
    Henry Seifert (Honig-Bienen-Kurse-Gutachten)
    Faulbrutsanierer, Königinnenverschicker, Schwarmfänger, Bienenretter, Streitschlichter, Kunstschwarmkehrer, Belegstellenwirt, Imkerpate, Probennehmer, Schadenschätzer, Ablegerbilder