Chaosbeseitigung, Bienen wollen nicht mehr rein

  • Hallo,


    auch heute habe ich einige Dadant-Völker auf Schwarmzellen durchgesehen. Dabei festgestellt: in allen vier Völkern sind die Brutnester vollkommen verhonigt. Z.T. kaum noch junge Brut, geschweige denn Stifte. Aber eine Schwarmzelle habe ich nur im ersten Volk gefunden.


    Wegen der offenen Zelle im ersten Volk, und weil die Königin eh dieses Jahr von einer neuen abgelöst werden sollte (die alte hat noch eine weiße Markierung), habe ich eine Brutwabe samt Königin entnommen und in einen Ablegerkasten gehängt. Bei der weiteren Durchsicht musste ich feststellen, dass die Wabe im (ungedrahteten) Baurahmen wenige Zentimeter unter dem Oberträger abgerissen und samt Brut und Honig in sich zusammengesackt ist. Das muss aber schon wenigstens einige Stunden bevor ich an die Beute ging passiert sein, denn es waren schon wieder zwei einige Zentimeter große Neubauwabenöhrchen an der Abrißkante gebaut. Mir ist völlig unklar, wie soetwas passieren konnte.


    Beute wieder zusammengebaut (nur Baurahmen und Brutwabe mit Königin vorerst ersatzlos weggelassen), doch seitdem scheint es, als ob die zurückkehrenden Bienen nicht mehr in die Beute wollen. Sie bleiben über und unter dem Einflugschlitz sitzen und bilden Trauben.
    Was nun?



    Grüße,
    Robert

  • Mach die Königin wieder rein! Die fühlen sich (und sind) weisellos.


    Ok, aber wie läuft das denn sonst mit dem Restvolk bei der Erstellung von Königinnenablegern? Und eine Weiselzelle ist ja auch noch drin, warum genügt den Bienen diesmal diese 'Hoffnung' nicht?

  • Ich habe ja noch nicht allzu viel Ahnung, aber vielleicht stimmt mit der Kö in der WZ etwas nicht (könnte ja tot sein) und sie spüren das. Da es ja nur eine ist, würde das was Sabiene geschrieben hat, dann wieder passen...