Abgeschwärmtes Volk - Fehleranalyse

  • Schönen Vormittag zusammen!


    Da komm ich doch schon wieder ratsuchend angekrochen:


    Von meinem stärksten Wirtschaftsvolk sind am Dienstag (erster warmer Tag nach der Regenperiode) 2 Schwärme abgegangen.
    Nachdem beide eingefangen waren, habe ich 1 davon in eine freie Beute ausgelagert und den anderen seiner Regentin beraubt und wieder ins Volk zurückgeschüttet.
    Das geschwärmte Volk habe ich in meiner Dummheit am Dienstag nichtmehr weiter durchgeschaut.
    Gestern hing aus dem selben Volk wieder ein Schwarm im Apfelbaum.


    Den neuen Schwarm habe ich dann wieder eingesammelt und zwischenzeitlich in einer freien Zarge gelagert und bin dann zur Durchsicht des abgeschwärmten Volkes geschritten.
    Während der Durchsicht habe ich 4 Königinnen gefunden und abgedrückt sowie etliche geschlüpfte WZ.
    Eine der Jungregentinnen ist während des Versuches, sie von der Wabe anzufangen in die Luft entflohen und war nichtmehr aufzufinden.


    Ich habe dann ein ASG vor das Flugloch gestellt und ein Anlaufbrett ausgelegt und sämtliche im Volk verbliebenen Bienen Wabe für Wabe auf das Brett abgekehrt.
    Dabei habe ich die flügge gewordene Kö dann noch sicherstellen können.
    ZU guter Letzt habe ich dann den gefangenen Schwarm wieder in das Volk geschüttet.


    Was mich jetzt noch ein bisschen ratlos lässt, ist, dass ich von diesem Volk vor etwa 3 Wochen (15.5) einen Kö- Ableger mit 3 BW erstellt habe und dabei alle übrigen WZ bis auf eine ausgebrochen habe.
    Wegen des kalten Mistwetters (ständig nur um 10° und Regen) und auf Anraten meines Imkerpaten habe ich auf eine weitere Durchsicht der Völker nach Abzweigen des Ablegers verzichtet.


    Was habe ich falsch gemacht? Muss ich jetzt noch weitere Schritte an dem Volk unternehmen um die Schwarmstimmung beizulegen?
    Was mache ich, wenn heute wieder ein Schwarm im Apfelbaum hängt?
    Platz haben die Mädels jedenfalls noch genug. Die Mittelwände, die ich nach Entnahme des Ableger in den 2. BR gehängt habe sind nahezu unangetastet.
    Soweit ich das erkennen kann, sind die beiden BR auch nicht über die Maßen verhonigt.


    Danke für eure Tipps und Meinungen,


    Johannes

  • Was habe ich falsch gemacht? Muss ich jetzt noch weitere Schritte an dem Volk unternehmen um die Schwarmstimmung beizulegen?
    Was mache ich, wenn heute wieder ein Schwarm im Apfelbaum hängt?
    Platz haben die Mädels jedenfalls noch genug. Die Mittelwände, die ich nach Entnahme des Ableger in den 2. BR gehängt habe sind nahezu unangetastet.
    Soweit ich das erkennen kann, sind die beiden BR auch nicht über die Maßen verhonigt.


    Danke für eure Tipps und Meinungen,


    Johannes


    Johannes. Sofort gutes Imkerfachbuch lesen. Schwarm wieder ins Volk geschüttet !? Gehts noch !?


    Gruß Josef

    Buckfast . 10 Völker . DNM Holzbeuten 13 ner Zargen . Dadant US Frankenbeute. Königinnenzüchter.

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 Mal editiert, zuletzt von derbocholter () aus folgendem Grund: Schwarm wieder ......

  • Was mich jetzt noch ein bisschen ratlos lässt, ist, dass ich von diesem Volk vor etwa 3 Wochen (15.5) einen Kö- Ableger mit 3 BW erstellt habe und dabei alle übrigen WZ bis auf eine ausgebrochen habe.
    ...
    Was habe ich falsch gemacht?


    Das:


    Zitat

    Wegen des kalten Mistwetters (ständig nur um 10° und Regen) und auf Anraten meines Imkerpaten habe ich auf eine weitere Durchsicht der Völker nach Abzweigen des Ablegers verzichtet.


    Du mußt in solch einer Situation auch mit Nachschaffungszellen rechnen.


    Wenn Du nun tatsächlich alle Jungweiseln bis auf eine aus dem Spiel genommen hast, sollte sich das mit dem Schwarmtrieb (erstmal) erledigt haben. Bei einem sehr starken Volk besteht aber auch die kleine Möglichkeit, daß mit der Jungkönigin später im Jahr erneut geschwärmt wird.


    Robert

    Was auch immer geschieht: nie dürft ihr so tief sinken, von dem Kakao, durch den man euch zieht, auch noch zu trinken! (E. Kästner)

  • Joe, wer hat dir so einen Mist beigebracht?
    :roll: (das ist ein schönes Beispiel für "...denn sie wissen nicht, was tun".)
    Warum hast du perfekte Königinnen abgedrückt statt den Schwarm darauf aufzuteilen?
    War das dein erster Schwarm überhaupt?


    Und wo ist der Vorschwarm abgeblieben?
    Dein Volk muß doch schon vor 10-12 Tagen einmal geschwärmt sein, wenn da jetzt gleich 2 Schwärme im Baum hingen - also die jetzigen sind Nachschwärme....

    "Meet me in a land of hope and dreams"
    Bruce Springsteen

  • Hallo ihrs,


    Vielen Dank für Antworten und Kritik!


    Zitat

    Joe, wer hat dir so einen Mist beigebracht?


    Im Zweifelsfall zuletzt immer man selbst.


    Ich bin nach nach dem Anruf, dass da Bienen im Apfelbaum hängen ein wenig panisch und unverbereitet in die ganze Aktion gestartet und habe versucht die Sache durch telefonische Unterstützung meines Imkerpaten zu bewältigen.
    Ich glaube allerdings langsam, dass ich den guten Mann durch meine hektischen Schilderungen ein wenig aus dem Konzept gebracht habe.


    Zitat

    Warum hast du perfekte Königinnen abgedrückt statt den Schwarm darauf aufzuteilen?


    Ich habe nach der ganzen Ablegerei der letzten Wochen einfach keine Bienenwohnungen mehr in petto gehabt und ausserdem gehofft, ich könnte damit Volksstärke aufrechterhalten. Schließlich habe ich den Mädels ja vor knapp 3 Wochen schon mit den 3 BW ordentlich geschröpft. .:oops:


    Zitat

    War das dein erster Schwarm überhaupt?


    Jupp. Ich hoffe das mindert zumindest in Teilen die Schwere des Vergehens. :oops:


    Zitat

    Und wo ist der Vorschwarm abgeblieben?


    Das ist eine gute Frage. Zum Zeitpunkt des Kö- Ablegers (15.5) war die verbliebene WZ kurz vor der Verdeckelung. (vllt 7 Tage alt).
    Wenn die neue Kö. also um den 23. rum geschlüpft ist, war wettertechnisch eigentlich nur am Di. den 25. Gelegenheit zum Auszug.
    Di war ich unterwegs und konnte nicht zum Bienenstand. Am nächsten Morgen war allerdings weit und breit kein Schwarm auszumachen.
    Die müssen dann wohl schon weitergezogen sein, ohne mir Bescheid zu sagen.


    Und zu meiner Verteidigung muss ich sagen, dass ich mich auch schon letztes Jahr, bevor auch nur ein Bienchen sein Schicksal in meine Hände gelegt bekommen hat, fleissig Fachbücher gelesen habe. (Liebig, Weiß..). Auch habe ich Anfang des Jahres natürlich einen Anfängerkurs besucht.
    Es fällt mir nur teilweise schwer die Theorie in der jeweiligen Situation dann auch entsprechend umfassend abzurufen.
    Und ja, ich gebe zu, dass ich mit dem Schwarm im Baum dann neben dem Griff ans Telefon auch noch einmal in ein Buch hätte spitzen sollen.


    .. Naja, ich hoffe einstweilen, dass mir die Mädels meine Fehler verzeihen mögen und ich dem Volk nicht zu sehr geschadet habe.


    Grüße
    Johannes

  • Schließlich habe ich den Mädels ja vor knapp 3 Wochen schon mit den 3 BW ordentlich geschröpft. .:oops:

    Das ist Blödsinn!


    Beim Entnehmen der Brutwaben kommt es genau wie beim Varroabehandeln nicht darauf an, wieviel mal raus nimmt, sondern wieviel drin bleibt. Zudem kann man ein Volk auch in den Schwarm schröpfen. Nimmt man offene Brut (und Stifte) raus, weil man an Selbstbeweiselung und Nachschaffung der Ablegeger glaubt, finden die Jungbienen keine Abnehmer für ihren Futtersaft und werden schwarmlustig.


    PS: Binnen Minuten sind brauchbare Schwarmkisten besorgt. Seerosenkörbe lüften allseitig und können auch mit Pappe oder Brettern bedeckelt werden. Für Papierkörbe gilt dem Selben auch gleich, genauso. Komig, daß Du dem nich weißt.

    Mit vielen freundlichen Grüßen
    Henry Seifert (Honig-Bienen-Kurse-Gutachten)
    Faulbrutsanierer, Königinnenverschicker, Schwarmfänger, Bienenretter, Streitschlichter, Kunstschwarmkehrer, Belegstellenwirt, Imkerpate, Probennehmer, Schadenschätzer, Ablegerbilder

  • Hallo Henry,


    Danke für dein Posting zu dem Thema.


    Zitat

    Zudem kann man ein Volk auch in den Schwarm schröpfen. Nimmt man offene Brut (und Stifte) raus, weil man an Selbstbeweiselung und Nachschaffung der Ablegeger glaubt, finden die Jungbienen keine Abnehmer für ihren Futtersaft und werden schwarmlustig.


    In meinem Fall waren es zwar nur verdeckelte BW die ich 9 Tage vorher in den HR umgehangen habe, aber die info ist trotzdem gut und vor allem neu für mich!
    Danke dafür.


    Zitat

    Beim Entnehmen der Brutwaben kommt es genau wie beim Varroabehandeln nicht darauf an, wieviel mal raus nimmt, sondern wieviel drin bleibt.


    Guter Punkt, das seh ich ein. Ich hatte nur gehofft trotz der Schwächung noch ein wenig Honig ernten zu können.


    Zitat

    PS: Binnen Minuten sind brauchbare Schwarmkisten besorgt. Seerosenkörbe lüften allseitig und können auch mit Pappe oder Brettern bedeckelt werden. Für Papierkörbe gilt dem Selben auch gleich, genauso. Komig, daß Du dem nich weißt.


    Jetzt weiß ich es und gelobe Besserung und durchdachtere Vorbereitung.


    Mit den besten Grüßen
    Johannes