Timingfragen bei Weiselzellen und Schwarm

  • Hallo,


    heute (Mittwoch) habe ich im Garten gearbeitet, es war sehr gutes Wetter, schöner Flugverkehr bei den Bienen. Abends noch schnell ein Volk durchgesehen, an welchem ich schon länger nicht mehr dran war. (Vorher schlechtes Wetter. Und weil die Königin von letztem Jahr ist und das Volk genug Platz in der Beute hatte ging ich davon aus, dass die nicht schwarmtriebig werden.)


    Tja, Ergebnis der Durchsicht: Volk ist sehr stark, aber im Brutraum ist noch eine Mittelwand frei, und im Honigraum gibt es auch noch leere Rähmchen. Platz ist also durchaus noch da. Aber auch jede Menge Schwarmzellen in allen Stadien: mindestens vier verdeckelte Schwarmzellen und etliche offene, in manchen Larven, in manchen Stifte.


    Ich habe die Beute verstellt, neue Beute an den alten Platz, Königin und Bienen von zwei Brutwaben in die neue Beute gestoßen. Damit sollte der Vorschwarm vorwegenommen sein, jetzt darf nur in den nächsten drei Tagen keine Jungkönigin schlüpfen. Am Wochenende will ich wieder hinfahren und Ableger mit den Schwarmzellen machen.


    Was ist da passiert?
    - Königin noch kein ganzes Jahr alt, und in der Beute ist noch Platz, doch die Bienen wollen schwärmen? (Standort ist nicht besonders ertragreich, also kein Rapsfeld o.ä..)


    - Es herrschte super Flugwetter, und es gab verdeckelte Schwarmzellen, aber die Bienen sind nicht geschwärmt. Was wäre denn der Auslöser? Und kann ich davon ausgehen, dass die verdeckelten Schwarmzellen noch relativ frisch verdeckelt sind?


    - Es gibt schon verdeckelte Schwarmzellen, es gibt welche mit Larve, und trotzdem werden weitere bestiftet. Haben die Bienen da eigentlich Regeln wie z.B. "jeden Tag eine Schwarmzelle bestiften bis zum Schwarmabgang", oder kann es sein, dass die Könign an einem Tag fünf Schwarmzellen bestiftet, dann einige Tage pausiert, dann wieder einige bestiftet etc.?



    Grüße,
    Robert

  • Hallo Robert! Du wohnst ja hier gleich um die Ecke, daher kann ich einiges ableiten! Die Bienen saßen bei dem besch...enen Wetter alle drin und haben weitergebrütet. Jetzt wird es warm nun ist auch Schwarmzeit und da tun sie es eben auch, auch wenn noch genug Platz ist, auch wenn die Königin vom letzten Jahr ist-egal! Sie wollen sich vermehren. Nun heißt es alle 7 Tage Bienen durchsehen, sonst pfeifen sie ab. Ich dachte auch mal: wenn die Bienen die Bücher gelesen haben, die ich gelesen habe, kann nichts schiefgehen. Offensichtlich haben die Bienen das nicht!:p Von meinen 6 Völkern wollen 3 schwärmen und weisen alle das gleiche Bild auf wie Dein Sachverhalt. Grau ist alle Theorie...

  • Hallo Imkerfreunde


    Wenn ich die heutigen Themen betrachte, geht es in fast jedem 2. Thema, um Schwärme, Ableger und Co. Da wird man müde immer wieder auf das Gleiche zu antworten.


    Die Theorie ist nicht grau, sondern man muß das Wesen des Biens begreifen.


    Nun einige Möglichkeiten:
    1. Volk schwärmen lassen.


    2. Bei schwarmträgen Völkern schwärmen die Völker dann nicht mehr und das Jungköniginproblem, löst sich von selbst.


    3.Stellt man Schwarmstimmung fest und es sind Weiselzellen angesetzt, kann man Ableger bilden. Der Altkönigin beläßt man in ihrer Beute vor eine Pollen und eine Futterwabe, eine Wabe mit verdeckelter auslaufender Brut und die Wabe auf der sich die Königin befindet. Bei größeren Beuten kann auch noch eine 2. Brutwabe dabeisein. Der Rest wird mit MW aufgefüllt, so hat man ein schlagkräftiges Volk, welches auch weiterhin Honig erzeugt.


    4.Bei den Ablegern, kann man zu viele junge Weiselzellen ausbrechen, ich würde aber immer zwei stehen lassen. Es ist unbedingt auf einen reichlichen Futtervorrat zu achten. Die Ableger muß man wenigsten 14 Tage in Ruhe lassen und sie sollten nicht zu kalt sitzen.


    5.Bei Fehlern vom Imker, müssen die Bienen oft ungewöhnlich reagieren. Bei Arbeiten an Völkern, Schwärmen und Ablegern muß der Imker vorher wissen, was das für Auswirkungen auf die Bienen hat.


    6. Ich habe 40 Jahre Bienen und behaupte, oft ist weniger an den Bienen zu arbeiten, mehr und bringt größeren Erfolg. Die Beobachtung am Flugloch sagt sehr viel über den Zustand des Volkes aus. Bienen kann man nicht nebenbei halten.

    Gruß Reinhard / Lehre mich die wunderbare Weisheit,daß ich mich irren kann.(Teresa v. Avila)

  • Moin zusammen.


    Ich habe 3 sehr starke Völker auf jeweils 3 Zargen DN.
    Vor 4 Tagen habe ich, nach Durchsicht auf Schwarmzellen (nur Spielnäpfchen gefunden) jedem eine weitere Zarge mit 1 Futterwabe, 2 gemischt-gedeckelte/ungedeckelte Brutwaben und Mittelwände über Absperrgitter aufgesetzt und nach einem Tag diese als Ableger an einen anderen Stand gebracht.
    Gestern habe ich jedem einen Futtertrog aufgesetzt. Kräftiger Flugverkehr.
    Am 9. Tag werde ich nachsehen und alle Weiselzellen bis auf 2 brechen.


    Eine Frage dazu:
    Schade um die gebrochenen Zellen...
    Ich würde diese gerne mit runden Nadel-Aufsteckkäfigen schützen und die Kö darin schlüpfen lassen.
    Was meint ihr: Funktioniert das? Ich würde sie dann als Reserveköniginnen entnehmen.

    Mit freundlichen Grüßen - Hardy


    Wende Dich zur Sonne, dann bleiben die Schatten hinter Dir.

  • Schön´guten Morgen!


    @ Radix: Ich schneid die aus (Messer am Brenner kurz heiß machen) und pack die verdeckelten Zellen in Zanderkäfige (ohne Bienenzugang) und unverdeckelten in Durchgangskäfige; danach im Hürdenrahmen in einen Honigraum.


    Re-Mark : Das hab ich gestern bei der Durchsicht auch beobachtet-verdeckelte Zellen und kein Schwarm. In einem Volk wurden wiederholt Zellen ausgebissen. Die alten Königinnen sind noch fleißig am stiften ...


    Ich denke, es liegt am langen Mistwetter. Es sieht so aus, als wurde das Brutgeschäft zwischenzeitlich eingeschränkt also gibt es jetzt viel Eier und jüngste Brut. Desweiteren wurde ja viel Futter verbraucht.
    Somit hat sich m.E. die Situation für das Volk im Vergleich zu der Zeit, als die Schwarmzellen angesetzt wurden deutlich verändert.


    So erkläre ich mir das Zögern.


    MfG André

  • Servus Hardy,


    das klappt prima, habe ich letztes Jahr bei einer Zelle erfolgreich durchgeführt (bei einer in den HR umgehängten Wabe).
    Dieses Jahr habe ich die Zellen großzügig ausgeschnitten und in Schlupfkäfige gesteckt. Die ersten sollten heute schlüpfen, bin gespannt.

  • Ok, dann käfige ich die Zellen auf der Wabe.
    Dann kann ich ran, wenn ich Zeit habe.
    Hat sonst noch jemand Erfahrung mit diesen Steckkäfigen?
    Wie lange werden die Jungqueens von den Bienen versorgt?

    Mit freundlichen Grüßen - Hardy


    Wende Dich zur Sonne, dann bleiben die Schatten hinter Dir.

  • Drobi, abgesehen von dem Hinweis auf schwarmträge Völker gehen deine Antworten an meinen Fragen vorbei. Ich habe ja nicht gefragt, wie allgemein mit Schwärmen umzugehen ist, und gerade an diesem Volk hatte ich auch bis gestern nicht viel gemacht.


    Es ging mir vor allem um die Frage, ob es Statistiken zur Bestiftung der Weiselzellen gibt (also z.B. ob regelmäßig jeden Tag eine kleine Zahl, oder unregelmäßig). Anders gefragt: wie die Chancen stehen, dass die entdeckten verdeckelten Weiselzellen gleich alt sind.
    Und welche Erfahrungen es damit gibt, wie lange die Bienen sich nach dem Verdeckeln von Weiselzellen Zeit lassen mit dem Schwärmen. Klar wird das Wetter eine Rolle spielen, aber gestern war wie gesagt gutes Wetter, und sie sind trotzdem nicht geschwärmt.
    Wenn es z.B. so wäre, dass die Bienen innerhalb von drei Tagen schwärmen, falls das Wetter es zulässt, dann könnte ich davon ausgehen, dass die Zellen weniger als drei Tage verdeckelt sind.



    Schäfchen, na dann hoffe ich mal, dass in unserer Gegend jetzt die Schwärmerei losgeht... (nur nicht aus meinen eigenen Völkern :P )



    Grüße,
    Robert

  • Hallo, Robert,
    gestern habe ich meinen ersten Schwarm in dieser Saison gefangen - Nachschwarm mit ca. 1,5 kg schätze ich aber immerhin so richtig downtown...wieder am Potsdamer Platz...


    Habe jetzt auch von ein paar anderen Schwärmen gehört, die da gefangen wurden...also ein bisserl schwärmt es endlich.


    Melanie

  • Hallo,


    ...
    - Es herrschte super Flugwetter, und es gab verdeckelte Schwarmzellen, aber die Bienen sind nicht geschwärmt. Was wäre denn der Auslöser?
    ...
    Grüße,
    Robert


    Hallo,


    könnte es sein, dass das Schwärmen mit dem natürlichen Vermehrungstrieb der Bienen zu tun haben könnte??? Dass die Bienen von Natur aus selber wissen, wann sie sich vermehren, und wann nicht?


    Gruß
    KME

  • Hallo, Robert,
    gestern habe ich meinen ersten Schwarm in dieser Saison gefangen - Nachschwarm mit ca. 1,5 kg schätze ich aber immerhin so richtig downtown...wieder am Potsdamer Platz...


    Habe jetzt auch von ein paar anderen Schwärmen gehört, die da gefangen wurden...also ein bisserl schwärmt es endlich.


    Melanie


    Dann war ich schneller als Du :wink:. Den ersten Schwarm der Saison hab ich am 27.05 eingefangen und eingeschlagen... allerdings in keine meiner Kisten und drum hat er am nächsten Tag sein Heil in der Flucht gesucht. :roll:
    Hier besteht bei deinen Reinickendorfer Imkerkollegen noch ein wenig Nachhilfebedarf... Altes Wabenwerk ist für mich eigentlich ein No-Go. Wenn ich jetzt noch gehört hab, das ich bei ner Seegeberger mit geschlossenen Boden hätte das Flugloch verschließen sollen um dem Schwarm am Auszug zu hindern...
    Aber macht nix... ich bin eh doof :)


    LG
    Andreas

  • Wenn ich jetzt noch gehört hab, das ich bei ner Seegeberger mit geschlossenen Boden hätte das Flugloch verschließen sollen um dem Schwarm am Auszug zu hindern...
    Aber macht nix... ich bin eh doof :)
    LG
    Andreas


    Hallo Andreas. Schon mal was von Bannwabe gehört? Bannwabe ist eine Wabe mit jüngster offener Brut die mittig in die neue Beute des Schwarms gehagen wird. Das beschäftigt die Bienen so sehr das sie nicht wieder ausziehen. Die Bannwabe kann gleichzeitig als Varoafangwabe benutzt werden, wenn sie nach dem verdeckeln aus dem Bienenvolk entfernt wird.


    Gruß Josef

    Buckfast . 10 Völker . DNM Holzbeuten 13 ner Zargen . Dadant US Frankenbeute. Königinnenzüchter.