Quadratische Beuten im Einheitsmaß/Normalmaß (EHM/DNM) - Nachteile?

  • @ Traumer: Was sind denn solche Antworten? War ne ganz normale Antwort , woher soll ich denn wissen das die Kleinschreibung hier im Imkerforum auch diskutiert wird bzw. wurde und eine Rolle spielt, nun mal halblang! Ich bin mir sicher das sich Andere zeit für ne passende Hilfe nehmen und bin auch gerne dankbar dafür. Aber wegen solcher Sachen wie dieser gerade gibt es zu manchen Themen 8 Seiten Treadś ohne das irgendetwas Fachliches zur Frage nach den Ersten 2 Seiten steht! Es geht in meiner Frage nicht um Groß und Kleinschreibung und den Hinweis habe ich, wie sicher Alle sehen können, wahrgenommen und leiste dem Folge!


    Und jetzt schluss! Ich entschuldige mich hier an dieser Stelle nochmalś für eventuell falsch verstandene Wortwahl oder ähnliches. Ich bin hier weder um mich zu streiten, noch um irgendwelche Treadś mit sinnlosem gelaber zu füllen.Ich lese in diesem Forum weitaus länger als ich angemeldet bin, bisher fand ichś gut... also belassen wir es BITTE dabei. :p_flower01::Biene::p_flower01::Biene::p_flower01::Biene:


    Ich suche eine Quadratische 11 Waben (kalt wie warmbau) Holz Magazinbeute aus Weymouthskiefer ohne Falz.(optimaler weise im Einfachbeuten style) Und bitte freundlichst um eine passende Antwort. Über die anderen Hinweise habe ich mich gefreut, aber wie gesagt war da nix quadratisches bei.:p

    Grüße aus der Ostprignitz-Ruppin und dem Herzen des Naturparkś Stechlin-Ruppiner-Land:Biene:

  • Was meinst du mit Wabenstellung geändert? Kalt/Warmbau?


    Eben, diese "für 10 zu groß, für 11 zu klein" nervt mich an den herkömmlichen EHMs, darum überlege ich eben, quadratische zu nehmen, wo sich 11 ausgehen - da die Rähmchen gleich sind, wärs auch nicht zu umständlich, beide Formate nebeneinander zu verwenden.


    (...und LG aus NÖ :))


    Hallo,


    ich verwende diese hier: http://www.bienen-beute.de/blog1.php .


    Sind zum selber bauen. Es passen 11 Hoffmannrähmchen rein. Kalt- oder Warmbau ist möglich. Und sie haben keinen Falz. Man kann aber kleine Plättchen zur Rutschsicherung anbringen (wenn man will).


    Viele Grüße


    der Toothmaker

    "Die Frage ist nicht, was wir dürfen, sondern die Frage ist, was wir mit uns machen lassen" Gabriele Susanne Kerner

  • @Toothmaker:
    Und bist Du zufrieden damit? :confused: Ich habe hier leider schon viel Negatives über dieses Angebot gelesen. Sieht ja auch aus wie "Liebig" und hört sich gut an, hatte ich früher schon einmal gefunden.Aber nach den gelesenen Kritiken mich davon abgewandt. :oops:Und auch wieder in Fichtenholz. Ich glaub das was ich suche kann man wirklich bloß selber bauen. Werd dann wohl erst einmal eine mit Falz kaufen und die dann irgendwann, wenn mich diese ganzen Anfängersachen nicht mer quälen, ohne Falz nachbauen.Dieses Beuten und Rähmchen Hin und Her ist echt krass. :Biene:

    Grüße aus der Ostprignitz-Ruppin und dem Herzen des Naturparkś Stechlin-Ruppiner-Land:Biene:

  • LiStEn:


    Ja, ich bin sehr zufrieden damit. Wir haben die erste Zarge mit einem Ableger über den Winter bekommen und jetzt stehen schon zwei weitere mit je einer Zarge da. In meinem Faden: Was spricht gegen Magazinbeuten, meinte jemand das sei Trabant-Niveau. Aber der Trabbi hat uns ja bekanntlich bis nach Bulgarien gebracht!
    Also für uns als Anfänger, die erst einmal nicht so viel Geld investieren wollten, sind die gut.


    Viele Grüße


    der Toothmaker

    "Die Frage ist nicht, was wir dürfen, sondern die Frage ist, was wir mit uns machen lassen" Gabriele Susanne Kerner

  • Hallo,
    ich wollte mir auch heute Material zum Selbstbau nach Liebig nehmen. Leimholz für 2 Zargen kein Problem mit 11€.
    Einfache Dachlatten wollte ich auf Grund der Qualität nicht. Kiefer hätte nicht gepasst. Wollte dann Leisten nehmen. 5€ der Meter! Allein für den Boden brauchst schon einige. Dazu kommen dann noch Gitter, Schrauben, vlt Leim und Werkzeug falls es fehlt. Mir war das erstmal zu teuer.
    Also ab zum Imkerbedarf und Zargen angeschaut.
    Zur Auswahl standen Segeberger, von denen ich eine geliehene in Betrieb habe, eine quatratische Holz und eine nach Liebig für 12 DNM.
    Quatratische "Nachteil":
    Falz, Griffmulden, (11DNM)
    Vorteil:
    Warm und Kaltbau, griffe seitlich
    Liebig Nachteil:
    Nur Warmbau, Griffe vorne und hinten


    Ich hab mich für die quatratischen entschieden. Ich kann wählen, ob ich Warm oder Kaltbau fahre. Weiter kann ich die Zargen seitlich greifen. Da ich am Stand nur von hinten an die Beuten kann, wäre es für mich nicht vorstellbar anders zu greifen. Mit den Mulden funktioniert es bei den Segeberger auch, warum also nicht bei denen.. Herold wäre noch alternative gewesen, geht allerdings auch nur im Warmbau.
    Gespart hätte ich vlt 20-30€ eigenen Lohn darf ich da nicht mit einrechnen.. Das überleg ich mir im Winter nochmal, aber jetzt gibts andere Sachen zu tun. Ist natürlich regional abhängig und man kann das passende Holz suchen. Bei mir musste es aber zügig gehen..
    Erfahrungen können dir die Erfahrenen hier natürlich besser geben!


    Die neue Holzbeute ist innen übrigens enger als die Segeberger.


    Gruß Olli

  • Danke Dir, na ich werde mal noch warten was noch so kommt. Ansonsten muss ich mit der Falz wohl erst mal leben bzw einfach mal eine bei beuten.de bestellen oder beides:p. Im Moment bin ich ja noch HB macht auch super Spass aber ist manchmal echt knifflig.:Biene:

    Grüße aus der Ostprignitz-Ruppin und dem Herzen des Naturparkś Stechlin-Ruppiner-Land:Biene:

  • Hallo zusammen,

    bin auf der Suche nach passenden Beutenböden & Deckel, EHM quadratisch.
    Außenmaß 43,5x43,5 cm
    Innenmaß 42x42 cm
    Falzhöhe 1cm

    Die 11er Normalmaßbeuten beim Bienenruck, Holtermann etc liegen alle bei 44,4-44,5 cm Außenmaß.

    Kann mir dazu jemand weiterhelfen?
    Vielen Dank!

    Gruß
    letwolf

  • schaue mal bei beutenwelt.at- sind Bausätze.

    ich hatte mal überlegt, die Holzzargen als HR stumpf auf Segeberger zu setzen, um Styroporzargen nur noch für Bruträume zu verwenden. Ich habe mich aber dann doch entschlossen bzgl der Völkerzahl schon im Frühjahr eher die Bremse zu ziehen.

    Denk an den Unterschied von EHM und DNM-Rähmchen!