Mein Ableger

  • Hallo,


    ich habe letzte Woche einen Ableger gemacht, wie im Thread, hier beschrieben.
    Heute wollte ich mal nachschauen ob und wie viele Weiselzellen gezogen wurden, doch leider ist gähnende Lehre.
    Da das Volk nicht brummt oder so, ich erst einmal wieder zugemacht und musste Ratschlag holen was denn sein kann.
    Vorhin dann noch mal nachgeschaut und siehe da habe ich auch den Grund gefunden, da lief eine Königin über die Waben, wo die herkommt keine Ahnung, die alte Königin ist definitiv noch im alten Volk, da habe ich sie auch gesehen, aber neben der neuen Königin sind auch schon Stifte im Ableger da.


    Meine Frage jetzt, kann es sein das mein Volk 2 Königinnen hatte, eine begattete junge Königin und dann auch eine alte Königin die keine Stifte mehr legt? Ich habe im alten Volk keine neuen Stifte gesehen, kann das?

  • Hallo,


    ich habe letzte Woche einen Ableger gemacht, wie im Thread, hier beschrieben.
    Heute wollte ich mal nachschauen ob und wie viele Weiselzellen gezogen wurden, doch leider ist gähnende Lehre.
    Da das Volk nicht brummt oder so, ich erst einmal wieder zugemacht und musste Ratschlag holen was denn sein kann.
    Vorhin dann noch mal nachgeschaut und siehe da habe ich auch den Grund gefunden, da lief eine Königin über die Waben, wo die herkommt keine Ahnung, die alte Königin ist definitiv noch im alten Volk, da habe ich sie auch gesehen, aber neben der neuen Königin sind auch schon Stifte im Ableger da.


    Meine Frage jetzt, kann es sein das mein Volk 2 Königinnen hatte, eine begattete junge Königin und dann auch eine alte Königin die keine Stifte mehr legt? Ich habe im alten Volk keine neuen Stifte gesehen, kann das?


    Ja das ist höchstwarscheinlich so


    Jetzt musst Du aber eine Wabe mit stiften oder jungen Larven in`s alte Volk hängen, damit sie nochmals umweiseln können

    Nur wir Imker können funktionierende Varroa Abwehr schaffen, sicher nicht die Chemie

  • Keine Weiselzellen im Ableger, aber eine legende Königin?
    Für mich sieht das so aus, als wäre die Altkönigin im Ableger, auch wenn Du vom Gegenteil überzeugt bist.
    Katano, wenn Du im Altvolk Nachschaffungszellen hast, dann einfach stehen lassen.
    Falls Du die "Schwarmzellen" gebrochen hast und keine junge Brut mehr da ist, dann müsstest Du eine Wabe mit junger Brut umhängen wie von Kurt beschrieben.

    Mit freundlichen Grüßen -- Traugott Streicher

  • die Altkönigin ist definitiv noch im alten Volk, die hatte ich markiert und da ist sie auch, die neue Königin ist nicht markiert und ist im Ableger, ich dachte immer das wenn eine neue Königin kommt haut die alte Königin ab, aber hier muss ich unbewusst die neue Königin in den Ableger mitgenommen haben. Ich habe heute nur nach der alten Königin geschaut und habe alle WZ gebrochen.
    Dachte mir ich warte jetzt einfach noch ein paar Tage um zu schauen was passiert oder sollte ich da sofort reagieren?

  • Warte nicht, sondern mache eine Weiselprobe: Hänge eine Brutwabe mit jungen Stiften und Eiern vom Ableger ins Altvolk um.
    Schlimmstenfalls werden die Bienen nichts unternehmen und die Eier und Larven als normale Arbeiterbienen aufziehen. Oder sie nutzen die Möglichkeit, sich eine neue Königin zu ziehen, weil die Alte nichts mehr ist.


    Zur Sicherheit würde ich das umgehängte Rähmchen markieren (zB Reiszwecke). Dann kannst du in 1 Woche nochmal nachsehen, ob sonst noch (ausser der umgehängten Wabe) noch offene Brut vorhanden ist. Diese wäre dann von der Altkönigin im Altvolk.


    Falls nur noch offene Brut auf dem markierten Rähmchen vorhanden und keine Weiselzellen angesetzt, würde ich die Altkönigin entfernen und wieder ein Rähmchen mit Stiften und jungen Larven umhängen.


    Stefan

  • Königinnen auf Reisen suchen gerne auch mal andernorts Asyl..

    Viele Grüße
    Marcus


    Beekeeping is not about honey. It’s not about money. It’s about survival.
    "Regional gehört die Zukunft." H. Lichter

  • Warte nicht, sondern mache eine Weiselprobe: Hänge eine Brutwabe mit jungen Stiften und Eiern vom Ableger ins Altvolk um.
    Schlimmstenfalls werden die Bienen nichts unternehmen und die Eier und Larven als normale Arbeiterbienen aufziehen. Oder sie nutzen die Möglichkeit, sich eine neue Königin zu ziehen, weil die Alte nichts mehr ist.


    Ich würde dann eine Brutwabe austauschen, eine mit Stifte rüber und eine mit der verdeckelten Brut wieder in den Ableger damit er nicht zu schwach wird, kann das mit ansitzenden Bienen passieren oder sollte ich die abfegen?

  • Ich würde dann eine Brutwabe austauschen, eine mit Stifte rüber und eine mit der verdeckelten Brut wieder in den Ableger damit er nicht zu schwach wird, kann das mit ansitzenden Bienen passieren oder sollte ich die abfegen?


    Abfegen, nicht dass du aus versehen eine Königin von hier nach da geht, macht die Sache einfacher.


    Stefan

  • Hallo Katano,


    ich würde jetzt nicht mehr in den Völkern "rummachen". Im Ableger ist alles ok. Die neue legt, warum da jetzt noch stören. Junge Königinnen sind oft noch recht hektisch, dass kann sie bei Störungen schnell mal das Leben kosten.


    Die alte Königin ist noch vorhanden. Also werden die mit Ihr nachziehen oder sie fängt wieder an zu legen. Wenn sie zu nichts mehr nutze wäre, hätten die Bienen sie bereits beseitigt. Hat sie genug Platz in Ihrem Brutraum, wird sie evtl. wieder anfangen zu legen. Nächste Woche soll das Wetter wieder besser werden, da kannst Du immer noch nachsehen. Wenn sie wieder WZ ansetzen, würde ich nicht mehr lange fackeln und einen Königin-Ableger machen. (Alte Kö mit 2 BW, wenn vorhanden, und zusätzlichen Bienen.) Im Altvolk 1-2 WZ stehen lassen.


    LG Olivia

    Wiedereinsteigerin nach 20 Jahren. :Biene: