Robinie perdu?

  • Hallo Melanie,
    sind bei Euch die Robinien wirklich schon verblüht? War gerade im Volkspark Prenzlauer Berg,
    da sieht es noch gut aus, erste Blüten aber die meisten sind kurz davor.
    Also wenn das Wetter ab morgen besser wird, denke ich mal, dass es mit der Robinie noch was wird.


    Gruss Jan

    Dubium sapientiae initium. Zweifel ist der Weisheit Anfang. René Descartes

    Einmal editiert, zuletzt von tloen () aus folgendem Grund: Tippfehler

  • An meinem Standort haben sie im Winter alle Straßenrand-Robinien gefällt.
    Da kam ein ganzer Wald zusammen...
    Sch....e! :evil:

    Mit freundlichen Grüßen - Hardy


    Wende Dich zur Sonne, dann bleiben die Schatten hinter Dir.

  • in Halle haben die ersten im Stadtzentrum angefangen. in Magdeburg habe ich noch keine gesehen, die schon angefangen hat. Auch die Bäume, die dicht an Gebäuden wachsen sind noch ganz grün. Normalerweise fangen die Äste an, die dicht an einer Wand wachsen, zuerst wegen der Wärme an.

  • Das heftigste Robinien-Erlebnis hatte ich vor ein paar Jahren - sonntags die Völker hingefahren, als die Blüten grad mal ansatzweise sichtbar waren, bei 9°C als Tageshöchstwert und Dauerregen (die Hoffnung stirbt zuletzt :lol:).
    Freitags hingefahren, keine Blüte mehr zu sehen, nur lauter kleine grüne Schoten.
    Gab aber wegen der Temperaturen keinen Honig, den haben sie selbst verbraten beim Heizen.:-(

    "Meet me in a land of hope and dreams"
    Bruce Springsteen

  • Hallo Robert,


    Kreis Neunkirchen (30km vor Frankreich) noch nix mit Blüte.

    Mit freundlichen Grüßen - Hardy


    Wende Dich zur Sonne, dann bleiben die Schatten hinter Dir.

  • Hallo Robert,
    da gibt es Robinie und einige Buckfastler wandern da auch hin aber so honigt die Akazie nicht, dass es sich bei wenigen Völkern lohnt. rechne bei einem sehr guten mit 20kg. Schwache bringen nichts.
    Remstalimker

    Im Netz ist gut auf hohem Niveau imkern.:daumen::lol:

  • Ich wohne "in Berlin ganz oben" [...] Schleudern wird noch warten muessen...fuer drei Zargen Raps werfe ich die nicht an.
    Aber so koennen sie noch mehr trocknen und verdeckeln (immer schoen positiv sehen, gell?). Aber schade, Robinie haette ich echt gerne geerntet...liebe den...


    Ja, so schaut es hier - Nähe Botanischer Garten, nur kleine Landebahnen vor den Fluglöchern ;-) - auch aus, Melanie! Einige Waben könnte man ggf. schleudern, aber nur halb verdeckelt. Während vor 10 Tagen noch alles tropfte und viel Frisches reinkam, war heute nicht mal mehr im Überbau Honig. Bin auch am überlegen, ob ich das was drinnen ist nun schleudern soll, aber lohnen tut es nicht, außer die Robinie kommt nun doch noch und man "versaut" sich dann mit dem schnell kristallisierenden Obst / Raps die Robinie ...

  • Hallo zusammen!


    Hier ist die Robinie ebenfalls in 1 bis 2 Wochen soweit, denke ich. Die kleinen Blütenstände sind erkennbar, entwickeln sich derzeit aber aufgrund der Temperaturen aber auch nur sehr langsam weiter. Mir soll`s recht sein, lt. Vorhersage könnten (Konjunktiv!) in 1 bis 2 Wochen die Temperaturen für eine gescheite Tracht passen.


    Gruß
    Patrick

    Et kütt wie et kütt und et hätt noch immer jut jejange!

  • Robinienaufgang:
    Berlin, Glienicker Brücke: 25. 5.
    Potsdam, Telegrafenberg, 28. 5. (heute), 17°C, regnerisch, seit 13.00 Uhr Volltracht. Zugucken macht Spass.
    Südwestlicher Berliner Ring, nördlich der Autobahn: morgen oder übermorgen.
    Wenn's nicht zu stark gewittert: Nix perdu !
    Baudus

    Und wieder ist Frühling / auf alte Torheiten / folgen neue Torheiten (Issa)

  • Hallo an die Mitlesenden,


    ich habe dieses Jahr einen Standplatz ausgemacht, der das Potenzial hat, mir Robinienhonig einzubringen....


    Da ich aber "erst" sechs Völker habe und die andersweitig eingebunden sind wollte ich erstmal ein Wirtschaftsvolk zu diesem Standplatz bringen und sonst ertmal nur meine Ableger....


    Nun meine Frage:


    Sind für eine Robinientracht eher starke Völker nötig?


    Klar, umso mehr Bienen, desto mehr Honig?


    Beim Raps sagt man ja, dass dieser zum päppeln von "schwächeren" Völkern genutzt werden kann.


    Axel