• Hallo Ihr Lieben.
    ICh haben ein Volk auf dem Stand wo ich nicht richtig weiß was das sein soll. Und zwar habe ich da so gut wie jeden Tag ziemlich viele Tote Bienen auf dem Flugbrett liegen und auch vor der Beute liegen wesentlich mehr als wie vor anderen. Im Stock ist mir aber nichts auffälliges aufgefallen. Woran könnte das liegen?
    Schon mal vielen Dank für eure Hilfe.

  • Ja richtig.
    Bei mir jedoch, wohl aufgrund der noch fehlenden Arbeitskraft nicht am Flugbrett sondern auf dem Gitterboden und hinten.
    Habe am Samstag gereinigt und mir die Bienen mal angesehen. 90% mit ausgestrecktem Rüssel. Verhungern schließe ich aus. Genug offenes Futter ist in Reichweite und wurde auch angenommen. Vergiftung wäre mir auch unwahrscheinlich. Die Ableger stehen seit einer Woche am Platz und haben bisher kaum Flugbienen, die benerkenswerte Mengen "Gift" hätten einfluegen können. Und aus dem Muttervolk sollte es nicht stammen. Das hat keibe Probleme mit erhöhtem Totenfall.


    Werde heute mal die Windel kontrollieren und auch wieviele tote es seit Samstag sind.

  • Das gleiche gilt auch hier: PSM


    dD
    und nicht wieder wird der Drohn erklären dass die Flugbienen im Felde bleiben.
    Mach es so wie Guido Eich es beschrieb mit der Pyramide, bzw. Gaussche Verteilungskurve.
    Dann wirst Du Gewissheit haben.


    dD

  • So, wie Patrick oben schrieb, hatte der Ableger noch nie viele Flugbienen.
    Wurde der am Stand des Muttervolkes gebildet? Wann wurde wieviel Wasser worauf gesprüht?


    Ich vermute mal, es sind zu wenig Bienen, um den Honig durch Erwärmen dünnflüssig genug zu bekommen. Und Wasser wird auch ausgegangen sein.



    LG André

    Der wahre Meister tut nichts, doch er lässt nichts ungetan. (Laotse)

  • Chronologisch:


    Ableger wurde am vorletzten Samstag gebildet.
    Je eine Leerwabe wurde pro Volk gut mit Wasser besprüht und eingehängt.
    Mittwochs war ich dort habe erneut die Wabe befeuchtet.
    Samstag habe ich auf anraten die FW ans Brutnest gehängt und die toten Bienen entfernt.
    Heute nach 9 Tagen werde ich die NZ ausbrechen gehen.


    Der Ableger wurde einmal mit 3 Waben einmal mit 4 Waben sowie 1/2 abgekehrten Honigwaben bestückt und knapp 1,9km vom ehem. Stand aufgestellt. Flugbienen sind daher sehr wahrscheinlich erst einmal abgegangen.
    Mittlerweile dürfte es wieder einige geben, aber das Wetter hier war bisher nicht flugfreundlich, bis auf letzten Samstag. Und da lagen Sie ja schon. Gehe daher nicht von einem großen Eintrag in dieses Volk aus.
    Die FW sind zudem verdeckelte FW aus dem Winter, gefüllt mit Api-Invert.


    Ist auch nur bei einem Volk aufgetreten. Also sollte es auf PSM zurückzuführen sein, dann hat wohl nur ein Ableger die Quelle gefunden.

  • Heute nach 9 Tagen werde ich die NZ ausbrechen gehen.


    Aber nicht alle! Es sei denn, Du hättest noch eine Königin.
    Und schau mal nach dem Wasser und berichte.


    LG André
    P.S.: Wo hast Du Deine "Wasserwabe" eingehängt und wie viel Wasser hattest Du in den Zellen?
    P.P.S.: Wieviele Bienen sind in dem Ableger jetzt überhaupt noch drin?

    Der wahre Meister tut nichts, doch er lässt nichts ungetan. (Laotse)

  • Aber nicht alle! Es sei denn, Du hättest noch eine Königin.
    Und schau mal nach dem Wasser und berichte.


    LG André
    P.S.: Wo hast Du Deine "Wasserwabe" eingehängt und wie viel Wasser hattest Du in den Zellen?
    P.P.S.: Wieviele Bienen sind in dem Ableger jetzt überhaupt noch drin?


    Natürlich nicht, alle bis auf die schönste, die bleibt.


    Die Wasserwabe hatte ich mittig in die MW gehängt also nicht direkt ans Brutnest, damit die Damen keine nassen Füße bekommen ;) Wie viel? Kann ich nicht genau sagen. Die Zellen waren nicht ganz gefüllt , aber es war ein deutlich sichtbarer Tropfen drin.


    Im Volk mit dem Totenfall ist die Bienenmasse leicht angestiegen, besetzen 4-5 Wabengassen. Im zweiten Volk sind es schon 5-7 Gassen und 2 MW werden bereits ausgebaut.

  • Also ich werde Morgen wenn ich am Stand bin mal ein Bild machen und hier einstellen. Bei mir handelt es sich aber nicht um einen Ableger sondern um ein Wirtschaftsvolk. Ich bin erst noch davon ausgegangen das es sich um Abgang von Winterbienen handelt aber da dies nicht aufhört und immer wieder tote draußen auf dem Brett liegen ist mir das eben komisch zumal ich vor drei Wochen in etwa auch welche aus dem Beutenboden gekehrt habe und das nachdem ich nach dem auswintern den schon gereinigt hatte. Es ist ja auch nur das eine von sieben auf dem stand und da sieht man eben auch den vermehrten Totenfall vor der Beute.