• Hallo zusammen


    Ich hatte den Tip bekommen in den Smoker Eierkatongs zu machen nur bin ich da mit der länge des Rauchs nicht zufrieden. Habe heute das erste mal noch Imkertaback drauf gemacht aber das hielt nun auch nicht so lang.


    Kann mir jemand einen Tip geben das ich so 1 Stunde Rauch habe?


    LG Mario

  • Kurzfilm vom Bienenpapst zum Smoker
    Er schlägt gepresstes Kleintier-Einstreu als Smoker-Befüllung vor.


    Eierkarton hatte ich auch schon probiert, brennt meiner Meinung nach zu schnell ab und man muss den Smoker nach jedem Volk neu befüllen, besonders als langsamer Anfänger.


    Ich hatte eine tolle Wellpappe, die brannte/glühte recht lange und stank auch nicht so übel. Leider habe ich davon nichts mehr, weil Frau meinte das ins Altpapier geben zu müssen ("Davon bekommen wir doch immer wieder was!").

  • Weihnachtsbaum.
    Den einfach bis Ostern stehen lassen und dann die Nadeln zusammenkehren. Den Baum in den Kamin und die Nadeln in den Smoker - riecht gut und brennt lange.
    Fichten/Tannennadeln gibt es auch im Wald.

  • Eierkartons eher nur als Zünder :-) Rest sh. anderer Thread

    "Neunzig Jahre in einer Landschaft und in gesegneten frohstimmigen Stunden wird sie der Greis immer noch sehenswert finden, neugierig durchsuchen und Manches entdecken, als sähe er sie zum ersten Male mit reifem Auge."
    - Alexander v. Warsberg, Odysseeische Landschaften.

  • Ich nehme Zündwürfel und dann Morschholz drauf.
    Wenn das richtig glüht, drauf, was immer Du willst.
    Apart sind Gartenkräuter.


    Falls der Saarland-Michael hier mitliest:
    Was räucherst Du?
    Roch so lecker nach Salami...

    Mit freundlichen Grüßen - Hardy


    Wende Dich zur Sonne, dann bleiben die Schatten hinter Dir.

  • Hallo,


    ich nehme modriges, getrocknetes Holz. Angezündet wird mit der Lötlampe. Geht ruck-zuck und brennt lang genug. Wenn ich fertig bin, wird der Smoker auf die Seite gelegt, dann geht er aus.


    Gruß
    Werner

  • Wenn ich fertig bin, wird der Smoker auf die Seite gelegt, dann geht er aus.


    ... den Trick kannte ich, aber er funktioniert bei mir irgendwie nie! *g* Immer rauchts entweder unten oder oben weiter raus und die Gluht erstickt nicht. Vielleicht weil die "Unterlage" nicht perfekt waagrecht ist, da wir am Hang einen Stand haben.
    Einzige Alternativ zum auskippen und austreten ist bei uns, einen Büschl Gras in die Öffnung zu stecken - dann geht er auch brav aus.

    "Neunzig Jahre in einer Landschaft und in gesegneten frohstimmigen Stunden wird sie der Greis immer noch sehenswert finden, neugierig durchsuchen und Manches entdecken, als sähe er sie zum ersten Male mit reifem Auge."
    - Alexander v. Warsberg, Odysseeische Landschaften.

  • Ich nehme immer getrockneten Apfeltrester - den gibt's kostenlos bei der nächsten Mosterei, raucht angenehm süßlich - und lässt sich mit der Lötlampe super anbrennen! Wenn ich fertig bin wird nur ein Grasbuschel in die Öffnung gesteckt, dann kann ich beim nächsten Gebrauch des Smoker das Zeug weiter verwenden...