Dadant - Schied - jedes Jahr der selbe Zirkus

  • Moin Leute,
    heute Schwarmdurchsicht war irgendwie ernüchternd. Es war sogut wie nichts im HR obwohl ich ein Rapsfeld um die Ecke habe. Allerdings muss man sagen, dass auch wenige mit Rapsstempel zurück kamen.


    Das ist aber nicht mein Problem sondern ich habe ein anderes. Ich habe es so wie bei Reiner in der Broschüre beschrieben gemacht und dieses Jahr für meinen Geschmack auch gut hin bekommen. Futter raus und Pollen hinters Schied und dann erweitert mit einer Mittelwand und einem Leerrähmchen. Honigräume sobald es mal warm wurde drauf (also bei Zeiten). Die guten Damen haben wunderbare Brutbretter angelegt aber zu meinem Entsetzen haben die neben dem Schied an das Absperrgitter gebaut anstatt im Honigraum zu bauen obwohl der HR angenommen wurde.


    Auch meine anderen Völker tendieren dazu den ganzen Kram unten zu behalten anstatt das in den Honigraum zu lagern. Wenigstens habe ich es dieses Jahr hin bekommen, dass über dem Brutnest keine Honigkappe ist - bei den meisten Brutwaben zumindest
    Mir ist das ein Rätzel ... wie soll man das Volk nach oben pressen, wenn die sich entscheiden einfach neben dem Schied zu bauen?
    Und nein - ich möchte das Absperrgitter nicht raus nehmen - bei anderen gehts doch auch.
    Hat jemand eine Idee?

    Alles wird gut - auf jeden Fall!

    Mein Sohn, iss Honig, denn er ist gut; und lass süßen Wabenhonig auf deinem Gaumen sein. (Sprüche 24:13)
    Wenn dich eine Biene sticht, geht fort von hier und schimpfe nicht - Bedenke, dass nur du es bist der dauernd hier im Wege ist.

    Und noch einer: "Live long and prosper keep bees"

  • :lol: Du hast das in Worte gefaßt, warum ich schon länger nach zwei Sommern mit einer Dadantbeute beschlossen habe, daß ich zu doof dafür bin.
    Ich komm mit dem Schied nicht klar.


    Ich versteh bei vertikalen Beuten so ziemlich alles, was die Mädels mir sagen wollen, aber ich kann es nicht in horizontal umsetzen.
    Fazit für mich:
    Ist halt so, und ich kann damit leben.
    :Biene:

    "Meet me in a land of hope and dreams"
    Bruce Springsteen

  • Futter raus und Pollen hinters Schied und dann erweitert mit einer Mittelwand und einem Leerrähmchen. Honigräume sobald es mal warm wurde drauf (also bei Zeiten). Die guten Damen haben wunderbare Brutbretter angelegt aber zu meinem Entsetzen haben die neben dem Schied an das Absperrgitter gebaut anstatt im Honigraum zu bauen obwohl der HR angenommen wurde.


    Hallo Honig,


    wichtig ist, dass du erst erweitert nachdem der Honigraum angenommen und teilweise gefüllt wurde, nicht vorher!
    Zum Bauen hinterm Schied, das kommt vor, wenn du hinterm Schied andere Waben (Pollenwaben, Futterwaben, MW etc.) lässt. Man parkt die Pollenwaben hinterm Schied und entfernt sie spätestens, wenn der Honigraum drauf kommt. Wenn du im Honigraum ausgebaute Honigwaben hast, dann sind sie bei normaler Volksstärke gleich oben, da du unten ja die überflüssige Waben entnommen hast und sie keinen Platz unten haben. Wenn du oben nur MW geben kannst, dann lass erst mal das ASG weg, bis die ersten HW ausgebaut werden.


    LG Salsero

    imkere als Hobby seit 2011 mit Dadant

  • Honig,


    was hatte der Drohn hinter dem Schied? 20kg Futter. War da Platz für Wildbau?
    Wenn sie unten bauen können, gehen sie nicht hoch!


    Reiner schreibt doch auch, daß keine MW gegeben werden dürfen, bevor der HR angenommen wurde.



    LG André

    Der wahre Meister tut nichts, doch er lässt nichts ungetan. (Laotse)

  • Sabine ja kann ich nachvollziehen. Allerdings gebe ich mich nicht damit geschlagen zu doof zu sein. Ich mache lediglich was falsch.
    Salsero Danke für die Hinweise. Wir haben das aber so gemacht. Erst erweitert nachem der HR angenommen wurde. Das ist ebend der Punkt, welchen ich nicht verstehe - warum landet der Nektar nicht oben. Ich habe diese Jahr das alles für meine Geschmäcker eng gehalten (was ja auch die Brutbretter beweisen).

    Alles wird gut - auf jeden Fall!

    Mein Sohn, iss Honig, denn er ist gut; und lass süßen Wabenhonig auf deinem Gaumen sein. (Sprüche 24:13)
    Wenn dich eine Biene sticht, geht fort von hier und schimpfe nicht - Bedenke, dass nur du es bist der dauernd hier im Wege ist.

    Und noch einer: "Live long and prosper keep bees"

  • Hi Leidensgenossen,


    ich kann nur sagen: Ausnahmen bestätigen die Regel!


    Bei mir gibt es nichts, was es nicht gibt. Völker mit 5 Brutwaben und ordentlich Betrieb in den HR, völlig verhonigte Brutnester und null Bewegung nach oben und die Krönung ist ein Volk mit frischen Stiften in einer Leerwabe hinter dem Schied. Das mit den Leerwaben oder MWs hinter dem Schied mache ich, weil ich im letzten Jahr auch Probleme mit Wildbau hatte.


    Der absolute Renner war heute ein (1 von 3) Volk, welches ich vor 2 Wochen aus einer HBB rausgeholt und in so eine Art "Kompatibles DNM-Dadant-Magazin" (Eigenbau, 1 Zarge 12xDNM-Warmbau +Dadant-Halbzargen-Kaltbau) umgesetzt habe. Rein rechnerisch sollten die 12xDNM- 7 Dadant-Waben entsprechen. Praktisch haben sie heute den 4. HR bekommen - Hammer!


    Gruß Jörg, der die Hoffung auf Bilderbuchbienen nicht aufgibt

  • Genau, erst HR drauf und wenn dieser angenommen wurde BR erweitern. Ich habe meine Völker auf 4-5 Waben eingeengt. Dann HR drauf. Eine MW und / oder ein Leerrähmchen gab es, als der HR etwa zur Hälfte voll war. Habe das das erste Mal gemacht, da dies mein erstes Bienenfrühjar ist. Hat wunderbar geklappt.

    "There must be some kind of way out of here," said the joker to the thief. "There's too much confusion, I can't get no relief. Businessmen they drink my wine, plowmen dig my earth. None of them along the line know what any of it is worth." Bob Dylan

  • ich finde der Raps ist eher das Problem.


    Denn an andern Stellen (ohne Schied) haben die Klassisch arbeitenden Imker auch Berichte, dass ihnen die Bienen nicht in den Honigraum gehen. Bzw. es nicht honigt!


    die PSM Diskusion gehört nicht daher ich weiß aber sie ist da!


    Bei mir ohne Raps wohl gemerkt sind schon eine Kiste voll ander haben schon die zweite angetragen und ein paar Völker haben schon 3 Honigräume!


    ich arbeite mit Schied! Die meisten besetzen 7-8 Waben unten!


    Hab schon bei den stärkeren eine Brutwabe weg für Sammelbrutableger!


    Und die ersten Königinnen schlüpfen grad.


    Die Tracht stammt vom Löwenzahn Traubenkirschen Wiesenschaumkraut Ahorn usw.


    Kein Raps wohl gemerkt!


    Ein Kollege der letztes Jahr in der Kirsche war und danach Raps hat seine ganzen Völker bis auf ein paar wenige über den Winter verloren!


    ich hab ihn gewarnt nicht in den Raps und Kirsche zu gehen!


    Aber er wollte!


    Die PSM sie machen neue Schadbilder an die wir uns wohl erst noch gewöhnen müssen


    Grüßle

    geht´s den Bienen gut, geht´s der Umwelt gut!

  • honig : ich kann es halt arbeitsärmer vertikal besser umsetzen - es paßt halt nicht jede Betriebsweise für jeden.
    Ich bin SEHR lazy a la Michael Bush - aber es funzt, und was will ich mehr?:lol::Biene:
    Ich will nicht dauernd gucken müssen, was sie grad wieder vermurkeln, weil *ich* was von ihnen verlange, was grad gar nicht bei ihnen Priorität hat.
    Aber ich hab halt auch nicht den Honig als Fokus....:oops:

    "Meet me in a land of hope and dreams"
    Bruce Springsteen

  • Leute, was versteht ihr denn eigentlich unter "Honigraum angenommen"? Das würde mich jetzt interessieren ...


    Sabine ja kann ich nachvollziehen. Allerdings gebe ich mich nicht damit geschlagen zu doof zu sein. Ich mache lediglich was falsch.
    Salsero Danke für die Hinweise. Wir haben das aber so gemacht. Erst erweitert nachem der HR angenommen wurde. Das ist ebend der Punkt, welchen ich nicht verstehe - warum landet der Nektar nicht oben. Ich habe diese Jahr das alles für meine Geschmäcker eng gehalten (was ja auch die Brutbretter beweisen).

    42

    ganz sicher

    nur nicht beim bee-space


  • ...Futter raus und Pollen hinters Schied und dann erweitert mit einer Mittelwand und einem Leerrähmchen. Honigräume sobald es mal warm wurde drauf (also bei Zeiten). Die guten Damen haben wunderbare Brutbretter angelegt aber zu meinem Entsetzen haben die neben dem Schied an das Absperrgitter gebaut anstatt im Honigraum zu bauen obwohl der HR angenommen wurde.

    Kannst du mir da mal helfen Olli und genau aufdröseln wann Du was genau gemacht hast und was der Auslöser für jeden Schritt war ? Danke schonmal.


    Übrigens mit Schied wird nicht nur in Dadant gearbeitet. Die ältesten Beschreibungen dieser Methode kenne ich auf DNM von olle Schweier.




    ...wie soll man das Volk nach oben pressen, wenn die sich entscheiden einfach neben dem Schied zu bauen?

    Du hast mit Deiner Vorgehensweise entschieden, dass sie nicht nach oben gehen und neben dem Schied bauen.




    Ich mache lediglich was falsch.

    :daumen:, wenn Du das Prinzip mal drauf hast, funktioniert es sehr gut.
    Ich würde zur Kalibrierung, außer Reiner Schwarz zu fragen, explizit nach alten Beiträgen von Drohn und toyotafan zum Themenbereich Einengen, Erweitern und HRgeben suchen und wenn dann noch Fragen sind, die Beiden gezielt nerven.


    Gruß Molle


    P.S.: Siehste Reiner, was ich mit dem Schwimmen beim Einengen meinte...

    „ Wir können weiter sehen als unsere Ahnen und in dem Maß ist unser Wissen größer als das ihrige und doch wären wir nichts, würde uns die Summe ihres Wissens nicht den Weg weisen.“

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von molle ()

  • Futter raus und Pollen hinters Schied und dann erweitert mit einer Mittelwand und einem Leerrähmchen. Honigräume sobald es mal warm wurde drauf .......haben die neben dem Schied an das Absperrgitter gebaut anstatt im Honigraum zu bauen obwohl der HR angenommen wurde....


    Hallo,


    ich kann mich da Reiner anschließen. Beim Olli ist doch gar kein HR angenommen, sonst würd es anders aussehen. Oben im Beitrag liest es sich schon zunächst, als ob unten erst erweitert wurde und dann der HR drauf kam.
    Aber Olli, Du schreibst ja später, Du hast erst nach Annahme des HR erweitert.
    ?
    Dann hätten sie allerdings eindeutig oben angefangen auszubauen und einzulagern!
    Erst wenn Du das siehst, ist der HR angenommen, und sie machen oben weiter.
    Oben rumlaufende Bienen reichen nicht.


    Bei mir klappts einwandfrei. Alles geht rauf.
    Unten gab es erst zusätzlich was, als oben gebaut wurde und die ersten Zellen glänzten und nochmal Jungbienen "nachrutschten".


    Grüße


    Marion

    "Wer die Leidenschaft als Jugendsünde abtut, degradiert die Vernunft zur Alterserscheinung".
    Hans Kasper

  • ...völlig verhonigte Brutnester und null Bewegung nach oben...

    Wie bist Du bei diesen Völkern genau vorgegangen Jörg ? Wie sieht es jetzt vor und hinter dem Schied aus ? Fotos wären klasse als Ergänzung zu Deiner Beschreibung.



    ...die Krönung ist ein Volk mit frischen Stiften in einer Leerwabe hinter dem Schied.

    Ja, dass ist wirklich die Krönung, denn genau so zeigt Dir das Volk, dass es bitte eine Wabe mehr für Brut vor dem Schied möchte. Also, würde ich diese Wabe direkt vors Schied hängen und EINE MW direkt hinters Schied.



    Das mit den Leerwaben oder MWs hinter dem Schied mache ich, weil ich im letzten Jahr auch Probleme mit Wildbau hatte.

    Ist ja auch richtig so - zumindest in dem Einengsystem mit dem ich arbeite, doch es gibt sicher noch andere Möglichkeiten, vielleicht kommt da ja noch was von Drohn oder toyotafan.
    Ich würde eine MW hinterm Schied führen, wenn diese ausgebaut wird, jedoch spätestens wenn Eier drauf sind, kommt sie direkt vor das Schied. Eine neue MW wieder hinters Schied.
    So kommt es erstens nicht zu Wildbau hinterm Schied, zweitens hat man immer einen Auslöser für eine Erweiterung des Brutnestes vor dem Schied und drittens, bei richtiger Einengung vor dem Schied und nur einer MW hinterm Schied, kommt es nicht zur Honiglagerung unterm ASG. Das kann Dir passieren wenn hinterm Schied mehrere MW oder Leerwaben sind - ist ja auch klar, wenn die erste Wabe hinterm Schied bebrütet wird, kommen neben das Brutnest die Vorräte. Das sind Imkerbasics !


    Zur Ergänzung:
    Wenn eine MW, ob vor oder hinter dem Schied, mit Vorräten jedoch nicht mit Brut belegt wird, dann kommt sie raus, kann erstmal in den HR und /oder nach dem Abernten ins Winternest, weil diese Wabe dann schwer von den Bienen mit Brut belegt wird - wahrscheinlich aufgrund der Wabenprogrammierung.


    Gruß Molle

    „ Wir können weiter sehen als unsere Ahnen und in dem Maß ist unser Wissen größer als das ihrige und doch wären wir nichts, würde uns die Summe ihres Wissens nicht den Weg weisen.“

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von molle () aus folgendem Grund: ergänzung

  • Mir fällt noch was ein, wie sieht es mit dem Futterkranz aus? Wenn große Futterkränze im Brutraum sind, gehen manche Völker ungerne drüber nach oben.

    imkere als Hobby seit 2011 mit Dadant

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Salsero ()