Mini-Kästchen mit Bienen ohne Königin? Ablegerbildung

  • Hallo,


    aus traurigem Anlass habe ich heute eine mir unbekannte Konstruktion übernommen, zu der ich ein paar Fragen habe. Zunächst zu mir: In diesem Jahr habe ich mich endlich entschlossen die Imkerei anzufangen, nachdem ich ein paar Jahre lang drum herum geschlichen war. Ich bin Mitglied in einem Berliner Imkerverein, habe gleich zwei Paten die mir alles beibringen, lese Bücher, Blogs und Foren - kurz, ich bereite mich so gut es geht vor. Ich würde gerne auf Dadant imkern und habe mir sowohl eine Einraumbeute selbst gebaut, als auch zwei normale Dadant-Beuten bestellt.


    Bevor ich nun mit einem Ableger oder gefangenem Schwarm loslegen konnte, habe ich nun erst einmal die Patenschaft für eine etwas rätselhafte Konstruktion übernommen. (Hmm ich kann keine Bilder einbinden oder finde den Trick nicht heraus... also versuche ich es mal mit Worten).


    In einer Styroporbox stecken zwei kleine Holzkästchen drin. In jedem Holzkästchen befinden sich einige Dutzend Bienen (schwer genau zu sagen), eine kleine MW und einige Stücke Brutwaben. Oben drauf ist Futter, und unten ist ein Lüftungsgitter - die Bienen können also essen und atmen. Die Idee dahinter sollte sein, dass die Bienen weisellos sind und sich aus den beigefügten Brutwaben eine neue Königin heranziehen. Anschließend sollte diese wohl mit abgefegten Bienen aus einem anderen Stock verstärkt zu einem echten Ableger gemacht werden.


    Ich habe von so einer Art der Ablegerbildung noch nie etwas gehört und wollte mich mal erkundigen, was hier im Forum dazu bekannt ist. Meine ersten Gedanken waren folgende: Neben diesen beiden Kästchen habe ich auch die Betreuung von zwei Völkern in der Nähe übernommen. Nun würde ich am ehesten die Bienen aus ihren Kästchen rausholen und in diese Völker geben. Anschließend würde ich von jedem der beiden Völker je einen Ableger machen. Damit kämen die nicht mehr so schnell in Schwarmstimmung, meine Beuten wären gefüllt, und die Bienen aus den Kästchen wären auch gut versorgt.


    Da die beiden Völker in DNM sind und ich Dadant habe, und außerdem zwischen beiden Orten keine 3km Abstand sind, wollte ich fragen welches Vorgehen ihr empfehlen würdet. Brutwaben mit Bienen dran umhängen geht nicht. Mache ich einen Fegling, d.h. ich fege ca. 2kg Bienen ab, schnappe mir die Königin dazu und packe die in die neue Beute, so dass das alte Volk sich einfach eine neue Königin heranzieht? Oder fliegen dann zu viele Bienen wieder zum alten Standort zurück? Welche Alternativen bieten sich an? Honigernte ist erstmal nebensächlich.

  • Hallo NSim,


    und außerdem zwischen beiden Orten keine 3km Abstand sind,


    Ich bin auch schon von der Obstbaumblüte in den Raps gewandert (teils nur 1.8 km Luftlinie).
    Bei sehr guter Tracht sind die Flugkreise deutlich kleiner.
    Deine Berliner Verhältnisse kenne ich allerdings nicht.
    Wenn Du auf Nr. Sicher gehen willst, dann musst Du zwischenwandern.


    Zum Umwohnen auf andere Maße gibt es hier schon einige Threads.
    http://www.imkerforum.de/showthread.php?t=32392&highlight=umwohnen+dadant
    http://www.imkerforum.de/showthread.php?t=24979&highlight=umwohnen+dadant
    http://www.imkerforum.de/showthread.php?t=24646&highlight=umwohnen+dadant


    Viel Freude mit Deinen Bienen wünscht Dir...

    Mit freundlichen Grüßen -- Traugott Streicher

  • Hallo
    bist Du sicher das da Brutwaben drin sind
    das hört sich nach EWK und Begattungseinheit an
    das müsste neuer Wabenbau und je eine Königin (Unbegattet?) sein


    Der Tipp mit dem EWK war gut, genau so etwas ist es! Brutwaben sind da keine, sondern eine nicht ausgebaute Mittelwand und ein ganz klein wenig wilder (alt aussehender) Wabenbau. In dem einen Kästchen finde ich keine Königin, nur einen vereinzelten Drohn. In dem anderen ist mehr Leben. Eine Königin kann ich auch da nicht entdecken, dafür eine dichtere Bienentraube an einer Stelle. Wie gesagt, anscheinend war der Plan, die Bienen darin zum Heranziehen einer neuen Königin zu bewegen - vielleicht wurde da aber auch was falsch verstanden, denn das kann ich mir ohne Brutwabe mit genügend Eiern und ganz jungen Maden gar nicht vorstellen. Dass ich in den Kästchen keine Königin finde (wobei im zweiten möglicherweise eine steckt, umhüllt von der Bienentraube), macht das ganze aber auch nicht klarer.


    @Traugott: Danke für die Links, die lese ich mir mal durch.


    @all: Selbst nach diesem Thread http://www.imkerforum.de/showthread.php?t=33999 bin ich nicht wirklich schlauer. Und nach http://www.imkerschule-sh.de/imkerabc/e/Einwabenk%C3%A4sten sind die EWK ja wirklich nicht das Gelbe vom Ei. Vielleicht sollte in einigen Tagen erst eine verdeckelte Weiselzelle zugefügt werden? Ergäbe das Sinn?

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von nsim ()

  • Hallo


    einfach zuschauen


    wenn alles gut läuft
    bauen sie und nach 2 bis 3 Wochen fängt die junge Dame an zu stiften


    Sie zu erkennen ist für Dich im Moment schwer. weil sie nicht viel größer als die Bienen ist
    das kommt erst wenn sie Eier legt


    Nicht zu oft nachschauen wegen Wärmehaushalt, auch wenn der Kasten zubleibt, kühlt die Glasscheibe ab


    Gruß Uwe

  • Nicht zu oft nachschauen wegen Wärmehaushalt, auch wenn der Kasten zubleibt, kühlt die Glasscheibe ab


    Uwe : Danke für den Hinweis, dann mache ich es mal so und sehe alle paar Tage nach, wie es läuft. Momentan ist das Flugloch übrigens geschlossen. Bleibt das auch so? In einigen Beschreibungen habe ich gefunden, dass es geöffnet sein sollte.

  • Hallo nsim,


    man kann sich unter deiner Beschreibung alles Mögliche vorstellen, wichtig wären Fotos. Es gibt Seiten im Internet, wo man Fotos hochladen kann, z.B. http://www.imageshack.com/. Nach dem Hochladen der Fotos kannst du in deine Posts einen Link auf jedes Foto einbinden.


    Gruß Ralph

  • Hier sind zwei Bilder der Konstruktion:




    War möglicherweise die Idee, verdeckelte Weiselzellen in diese EWKs zu legen, sie schlüpfen zu lassen und mit abgekehrten Bienen aus einem anderen Volk damit einen Ableger zu erstellen? Bisher habe ich mich noch nicht getraut, eines der Fluglöcher aufzumachen, weil ich keine Königin entdecke (und ein anderer Imker, dem ich die Kistchen heute gezeigt habe, auch tiefer im Gedächtnis graben musste wie man die Kästchen verwendet).