Ableger mit 8 Weiselzellen

  • Hallo zusammen,


    hab einen Ableger von einem Wirtschaftsvolk durch offene Brutwaben gezogen. Der Ableger hat 8 Nachschaffungszellen angelegt.
    Ich möchte nach Möglichkeit alle 8 Weiselzellen schlüpfen lassen und dann in weitere Ableger verschulen, bzw. den Sammelbrutableger in Ableger aufteilen und jeweils eine geschlüpfte Königin zugeben.
    Da bisher immer alle WZ bis auf eine gebrochen haben und ich sowas mit Käfigen noch nicht gemacht habe, meine Frage - wie kann ich die WZ "käfigen" um alle 8 Königinnen zu erhalten.
    Ich hab gelesen, dass man das ab dem 5. Tag, besser nach dem 10. Tag machen kann.
    Muss ich hierzu die WZ ausschneiden oder kann ich diese am Bruträhmchen hängen lassen. Was für einen Käfig gibts da und wie mache ich das am geschicktesten.
    Eigentlich möchte ich ungern die WZ ausschneiden. Danke für Euere Tipps.

    :daumen: Iss Honig, mein Sohn, denn er ist gut, und Honigseim ist süß für deinen Gaumen! Die Bibel - Sprüche 24,13 -> http://THEFOUR.COM


  • Ich hab gelesen, dass man das ab dem 5. Tag, besser nach dem 10. Tag machen kann.


    Nach dem 10. Tag (wenn sie verdeckelt sind) ist optimal.



    Muss ich hierzu die WZ ausschneiden oder kann ich diese am Bruträhmchen hängen lassen. Was für einen Käfig gibts da und wie mache ich das am geschicktesten.


    Ich weiß nicht, wie sie auf der Wabe verteilt sind bzw. wo sie wie an der Wabe hängen. Aber ich denke, am Ausschneiden kommt man nicht herum.


    Es gibt Verschulkäfige (viele verschiedene Arten und Größen - Imkerbedarfshändler haben sie im Angebot - man kann sie auch ganz einfach selber bauen bzw. andere Dinge zweckentfremden, wie z.B. Lockenwickler), dort hinein müssen sie.
    Ansonsten könnte es sein, dass beim Schlupf der 8 Zellen 7 Schwärme abgehen. Oder aber 7 Königinnen tot sind und nur eine überlebt.

    "Moral ohne Sachverstand ist naiv und manchmal sogar gefährlich"

  • Eigentlich möchte ich ungern die WZ ausschneiden. Danke für Euere Tipps.


    Das wird sich nicht vermeiden lassen.


    Du kannst natürlich die Brutwaben aufteilen, wenn du mehrere Brutwaben in den Ableger gegeben hast und die Weiselzellen an verschiedenen Waben hängen.


    Ein Käfigen der einzelnen Weiselzellen, die aus der normalen Brutwabe herausgezogen wurden ist schwer, da hättest du besser gleich mit einer Zuchtlatte gearbeitet, so dass die Zellen einzeln hängen.



    Ich würde vorsichtig die Waben ausschneiden, also etwa eine Fläche mind so groß wie eine Streichholzschachtel um die Weiselzellen. Diese kannst du dann in einen anderen Ableger dazugeben.
    Zum Befestigen auf der anderen Brutwabe würde ich einen Nagel nehmen und diesen durch das Wabenmaterial der ausgeschnittenen Wabe stecken und damit an der anderen Brutwabe einhängen (aber nicht durch die Weiselzelle stechen ;) ).



    Stefan

  • Habe soeben Nachschaffungszellen aus einem Ableger mit 8 WZ verwertet. 4 ausgeschnitten. Alle anderen bis auf eine ausgebrochen. Bei einer ging ein Draht durch die Gegend der Ursprungszelle. Die musste ich rausziehen, so dass der Draht halt die gegenueberliegende Seite zerschnitt. Ich hoffe, das auf dem Boden der Zelle da der beruehmte Futtersaftueberschuss lagerte, so dass die Puppe nicht beschaedigt wurde. Scharfes Messer, Wabe beim Schneiden moeglichst wenig verbiegen.


    Den Ableger habe ich mit nicht bienendichtem Schied geteilt in Flugling, weil da vorher das Flugloch war und Brutling mit der Brutwabe und eigenem neuen Flugloch. Der Flugling hat eine WZ bekommen. Dazu habe ich aus einer Wabe ein etwa streichholzschachtelgrosses Stueck ausgeschnitten und das ausgeschnittene Teil mit der WZ dareingesteckt und zusaetzlich mit einem Zahnstocher halbschraeg aber weit von der WZ festgepinnt. Ob das dann wirklich 2 begattete Koeniginnen gibt wird sich zeigen.


    Vorher hatte ich aus HR Bienen 2 Mini Nucs bestueckt und in den Keller gestellt. Die wurden dann mit 2 weiteren WZ beweiselt. Das wuerde ich naechstesmal anders machen, weil die weisellosen eingesperrten Bienen ziemlich schnell aus dem Begattungskaestchen rausstuermten, als ich sie oeffnete um die WZ reinzuhaengen. Naechstesmal wuerde ich die WZ vorher reintun und die Bienen draufgiessen. Bei 2 Tassen merken die innerhalb einer halben Minute, dass sie weisellos sind, so schnell koennen die die WZ garnicht beschaedigen.


    Eine hat ein seit laengerem weiselloses Cerana Volk bekommen. Ein Versuch. Immer noch besser als die WZ abdruecken und das Cerana Volk sterben zu lassen.