Erweitern nur mit leeren Rähmchen?

  • Hallo liebe Bienenfreunde,


    ich bin seit Sonntag Imker mit zwei Völkern. :) Ich wollte mal fragen, ob es möglich ist, wenn ich eine neue Zarge auf meine Magazinbeute aufsetze, diese nur mit leeren Rähmchen zu füllen. Oder bauen die Bienen dann wild? Wie ist es mit der Drohnenbrut?


    Vielen Dank schonmal :)

  • Ich hab erstmal die Rähmchen bestellt, aber keine Mittelwände.
    Und ist es nicht besser für die Bienen?


    Direkt Paten nicht, aber ich habe mit einem Imker in der Nähe gesprochen, der würde sich auch mal mit mir zusammensetzen.

  • Es ist nicht besser für die Bienen, wenn sie kreuz und quer zwischen und in die Rähmchen bauen und Du notgedrungen alles kaputtreißt oder die Zarge zu unkontrollierbarem Stabilbau wird. Das ist grober Unfug und Blödsinn. Du sollst doch auch mal Dein Verstand gebrauchen! Warum sollen Deine Bienen zufällig genau ihre Waben in dem großen Hohlraum genau in die Rähmchenmitten bauen und warum genau meinst Du, hat man denn überhaupt die Wachsplatte und später die geprägte Mittelwand erfunden, ja, erfinden müssen?

    Mit vielen freundlichen Grüßen
    Henry Seifert (Honig-Bienen-Kurse-Gutachten)
    Faulbrutsanierer, Königinnenverschicker, Schwarmfänger, Bienenretter, Streitschlichter, Kunstschwarmkehrer, Belegstellenwirt, Imkerpate, Probennehmer, Schadenschätzer, Ablegerbilder

  • Wie kommst du drauf, dass es besser für die Bienen sein soll? Ich würde mir an deiner Stelle erst mal Mittelwände kaufen. Mittelwände sind nichts schlechtes, Mittelwände helfen deinen Bienen und dir und wenn du erst mal mit Mittelwänden arbeitest machst du nichts falsch sondern alles richtig.

    Zitat


    Direkt Paten nicht, aber ich habe mit einem Imker in der Nähe gesprochen, der würde sich auch mal mit mir zusammensetzen.


    Ist ne wunderbare Sache. Arbeitet zusammen weiter.

    Alles wird gut - auf jeden Fall!

    Mein Sohn, iss Honig, denn er ist gut; und lass süßen Wabenhonig auf deinem Gaumen sein. (Sprüche 24:13)
    Wenn dich eine Biene sticht, geht fort von hier und schimpfe nicht - Bedenke, dass nur du es bist der dauernd hier im Wege ist.

    Und noch einer: "Live long and prosper keep bees"

  • Hallo,


    das war leider eine Schnapsidee. Ginge es so einfach, dann müßtekaum einer mehr Mittelwände besorgen. :wink:


    Du hast Völker, die sitzen unten in der Zarge bereits auf Rähmchen mit ausgebauten Mittelwänden. Die gehen nicht einfach hoch und machen brav ein schönes gerades Wabenwerk in die Rähmchen:
    Bei so viel Platz und ohne jede Lenkung durch Vorgeben können sie völlig unabhängig vom Rähmchenverlauf einfach irgendwas in Richtung quer über alles drüber und später auch nochmal gewellt und schräg fabrizieren.
    Damit kommen die klar, null Problem.
    Aber Du als Anfänger überhaupt nicht, denn Du hast somit keine Möglichkeit, einzelne Waben im Rahmen herauszunehmen und anzusehen. Dabei gleich miterledigt hat sich die Möglichkeit, etwas zu beobachten, zu erkennen und zu lernen. Erst recht kannst Du so keine notwendige Eingriffe am Volk vornehmen.


    Du solltest Dir also hurtig die Mittelwände besorgen oder leihen, sie in die Rähmchen einlöten und dann erst die so bestückte Zarge aufsetzen.


    Ja, es gibt auch Naturbau im Rähmchen, jedoch bekommen auch hier die Bienen Richtungs- und Startervorgaben in Form von Anfangsstreifen aus Wachs oder einem Stück MW oben. Das geht aber in Deinem Falle auch in die Hose, weil Deine Völker nicht als Kunstschwarm oder Schwarm (mit denen könnte man so beginnen) in Kontakt mit diesen so präparierten Rähmchen kämen.


    Der Imker vor Ort ist Gold wert! Warmhalten!


    Wenn nicht da: Hier trotzdem fragen, bevor Deine Bienen was ausbaden müssen, was vermeidbar gewesen wäre. :Biene:


    Grüße


    Marion

    "Wer die Leidenschaft als Jugendsünde abtut, degradiert die Vernunft zur Alterserscheinung".
    Hans Kasper

  • Vielen Dank für die Antworten :)
    Die Mittelwände sind bestellt.
    Ich habe mal gelesen, dass die Wabengröße auf den Mittelwänden eigentlich nicht so ist, wie die Bienen sie normal bauen würden.

  • Ich habe mal was von Zellengrößen gelesen, in dem Zusammenhang.

    Mit vielen freundlichen Grüßen
    Henry Seifert (Honig-Bienen-Kurse-Gutachten)
    Faulbrutsanierer, Königinnenverschicker, Schwarmfänger, Bienenretter, Streitschlichter, Kunstschwarmkehrer, Belegstellenwirt, Imkerpate, Probennehmer, Schadenschätzer, Ablegerbilder

  • Hallo,
    bezüglich Zellengröße gilt wie immer im Leben: Was ist schon "normal".
    Die Zellengröße können wir hier aber nicht weiterdiskutieren. Da schau doch mal mit der Suchfunktion und lies die gefühlten 100 Seiten zu dem Thema durch.
    Viele Grüße aus Oberbayern
    Philipp

  • Zudem ist die Zellengrößendiskussion wirklich nichts für Anfänger, die beinahe Stabilwirrbau in Rähmchen produziert und im Frühjahr nicht mindestens 3 kg Mittelwände und 55 Rähmchen Reserve haben.

    Mit vielen freundlichen Grüßen
    Henry Seifert (Honig-Bienen-Kurse-Gutachten)
    Faulbrutsanierer, Königinnenverschicker, Schwarmfänger, Bienenretter, Streitschlichter, Kunstschwarmkehrer, Belegstellenwirt, Imkerpate, Probennehmer, Schadenschätzer, Ablegerbilder