Brutnest seltsam

  • Hi Freunde,
    ich habe heute mal wieder bissel durch gegeguggt und erweitert.
    Es war ein Volk dabei da bin ich mir über den Zustand nicht sicher weil das Brutnest komisch aussieht.
    Was haltet ihr davon:

    Löchrige Brut von blumenbiene auf Flickr
    und

    Löchrige Brut von blumenbiene auf Flickr


    (Bilder können durch Draufklicken richtig groß gemacht werden)


    So sehen die ganzen Waben aus. Das Volk hat wenige Vorräte, nicht viel Bienen und eine Königin, die mindestens 3 Jahre alt ist (wenn sie nicht umgeweiselt haben).
    Ich habe keine Brut gefunden, die Löcher hatte oder eingefallene Deckel.


    Ist das irgendwas wo ich mir Gedanken machen müsste oder "nur" eine zu alte Köngin?
    Olli
    PS: Futterkranzprobe ist, wenn auch ziemlich spät, auf dem Weg zum Labor.

    Alles wird gut - auf jeden Fall!

    Mein Sohn, iss Honig, denn er ist gut; und lass süßen Wabenhonig auf deinem Gaumen sein. (Sprüche 24:13)
    Wenn dich eine Biene sticht, geht fort von hier und schimpfe nicht - Bedenke, dass nur du es bist der dauernd hier im Wege ist.

    Und noch einer: "Live long and prosper keep bees"

  • Hi Freunde,
    So sehen die ganzen Waben aus. Das Volk hat wenige Vorräte, nicht viel Bienen und eine Königin, die mindestens 3 Jahre alt ist (wenn sie nicht umgeweiselt haben).


    Zu wenig Bienen, deshalb wenig Brut.

    "Moral ohne Sachverstand ist naiv und manchmal sogar gefährlich"

  • Hallo Olli


    auch meine Frage wo sind die Bienen, wo soll die Brutnesttemperatur von 35° C herkommen ? Wenn es kalt wird sterben auch noch Larven ab. Ich denke man muß dieses Jahr, die Völker sehr eng und warm halten. Ein Volk welches jetzt nicht wenigsten 5 BW hat kann man beruhigt auflösen, das wird nichts mehr. Die Vereinigung hätte aber schon 3-4 Wochen früher stattfinden müssen.
    Das Brutnestbild zeigt klar, ein zu kleines Volk in einer zu großen Beute und ist meiner Meinung normal. Mein kleinstes Volk auf 1,5 DNM in einer Holzbeute sitzt auf 7 Waben und hat das Brutnest auch auf eine Seite gezogen und wird aber von Bienen belagert, deshalb hat es noch keinen HR.

    Gruß Reinhard / Lehre mich die wunderbare Weisheit,daß ich mich irren kann.(Teresa v. Avila)

  • Ähm ja die habe ich fix mal abgestoßen fürs Foto.
    Eingeengt ist dieses Volk schon vor 2 Wochen worden. Das hat, bei den anderen Völkern auch gut funktioniert - da kann ich nicht meckern. Es klingt zwar als ob du Drobi mehr Brut hast aber ok schauen wir mal. Sie sind zumindest alle in den Honigräumen.
    Bienen sind zumindest mehr da gewesen als auf den Fotos zu sehen ist :)
    Gut dann bin ich zumindest erst mal etwas beruhigt das es nichts wirklich schlimmes ist. Irgendwie war das letztes Jahr mein stärkstes Volk mit der meisten Bienenmasse und dieses Jahr ist das irgendwie völlig auf der Strecke geblieben.
    Danke
    Olli

    Alles wird gut - auf jeden Fall!

    Mein Sohn, iss Honig, denn er ist gut; und lass süßen Wabenhonig auf deinem Gaumen sein. (Sprüche 24:13)
    Wenn dich eine Biene sticht, geht fort von hier und schimpfe nicht - Bedenke, dass nur du es bist der dauernd hier im Wege ist.

    Und noch einer: "Live long and prosper keep bees"

  • Einen wunderschönen guten Abend an diesem wunderschönen guten Abend :)


    Stech mal in die Zellen am Rand die so dunkelbraun und eingefallen sind und schreib dann was du gefunden hast.

    Wer hinfällt und nicht wieder aufsteht , der hat schon verloren.

    ( von mir ;-) )


    Gruß

    Heike

  • Na klar sind meine Brutflächen größer, die nehmen fast zwei Drittel der 1,5 dnm Wabe ein, sie besetzen auch zum Teil die anderen 3 Waben, aber für den HR warte ich noch ein paar Tage.
    Nichts für ungut Olli, für das Bild war das Bienenabschlagen schon gut, aber nicht für die Brut.
    Ich reich dir die Hand, mein massemäßig stärkstes Volk, gab es nach dem Winter nicht mehr,dieses Jahr kommt bei so einem Volk eine junge Königin im Herbst rein.

    Gruß Reinhard / Lehre mich die wunderbare Weisheit,daß ich mich irren kann.(Teresa v. Avila)

  • Hallo


    ich habe mir nach dem Hinweis von Heike Aumeier, auch nochmal die Waben angeschaut, ich kann da nichts erkennen, aber es ist so gut wie kein Futter in den Waben.

    Gruß Reinhard / Lehre mich die wunderbare Weisheit,daß ich mich irren kann.(Teresa v. Avila)

  • Ja ich sehe auch keine "eigefallenen Waben". Ob ich die nun abschlage oder nicht ist eigentlich nicht mehr relevant weil das Volk des Todes ist. Du hast übrigens Recht - es ist sogut wie kein Futter in dem Volk. Es hängt eine Futterwabe aber an der Seite dran. Hinterm Schied waren auch jede Menge Futterwaben. Vielleicht war das auch ein Fehler für ein Volk, was im Verhältnis zur Brut ohnehin wenig Bienen hat.
    2/3 der Brutfläche habe ich nicht (na gut bei einem Volk schon ... da habe ich jetzt 4 volle Brutbretter ;) ). Ich fürchte fast ich habe dann immer noch zu zaghaft eingeengt. Das muss ich mir fürs nächste Jahr merken.

    Alles wird gut - auf jeden Fall!

    Mein Sohn, iss Honig, denn er ist gut; und lass süßen Wabenhonig auf deinem Gaumen sein. (Sprüche 24:13)
    Wenn dich eine Biene sticht, geht fort von hier und schimpfe nicht - Bedenke, dass nur du es bist der dauernd hier im Wege ist.

    Und noch einer: "Live long and prosper keep bees"

  • So ich habe jetzt noch mal Tipps bekommen, um welche Zellen es sich denn da handeln sollte. Ich habe gestern noch mal rein geschaut und die Zellen auf gemacht (diesmal ohne Entfernen der Bienen). In den eingefallen Zellen befindet sich ganz normale Brut.
    Ich glaube ich werde doch mal gucken was passiert mit dem Volk. Die haben jetzt lediglich 2 Waben Dadant. In 10 Tagen werde ich auch wissen, ob da irgendwelche AFB Geschichten am laufen sind ... glaubs aber eher nicht.
    Danke für eure Hilfe :)

    Alles wird gut - auf jeden Fall!

    Mein Sohn, iss Honig, denn er ist gut; und lass süßen Wabenhonig auf deinem Gaumen sein. (Sprüche 24:13)
    Wenn dich eine Biene sticht, geht fort von hier und schimpfe nicht - Bedenke, dass nur du es bist der dauernd hier im Wege ist.

    Und noch einer: "Live long and prosper keep bees"

  • Hi Olli,


    "die haben jetzt 2 Waben Dadant" heißt dann wieviel stattdessen vorher? Weil Du schriebst, "so sehen die ganzen Waben aus". Das hört sich nach mehr an als zwei.


    Dann ist es echt so, dass Du ein schwaches Volk (welches nach offiziellen Kriterien aufgelöst gehört, ja. Der Kleinzahlvölkerbesitzer geigelt aber rum :wink:) zu wenig eingeengt hast.
    Auf soviele Waben einengen, wie sie besetzen können, und zwar komplett besetzen.
    Unter diesen Bedingungen bilden sie dann in nur einer Wabengasse eine größere zusammenhängende Brutfläche, der abgeschiedete Raum wird kompakter besetzt.
    So haben sie ein kleines Kügelchen über mehrere Gassen gebildet, die Brut angelegt, so es ihnen möglich war. Es ist eine andere Form. Man sieht ja auch, das drumherum Pollenkranz und Futter angelegt ist, Nektar haben sie auch brutnestnah hingepackt.


    Am ehesten sieht es für mich so aus, dass zentral, wo Du jetzt diese Lücken hast, der erste für dieses Kleinvolk eben winzige Brutansatz geschlüpft ist. Drumherum die Verdeckelte Zone ist der nächste Satz und unregelmäßig bereits innen (da neu bestiftet war), die können ja auch zeitversetzt verdeckelt sein.
    Sie sind wohl erst gerade so eben "über den Berg", was ihr ganz persönliches kleines Zahlenverhältnis von Schlupf und Bienenverlust angeht.


    Warum das meine Meinung ist?


    Ich habe auch so was hier. Allerdings eingeengt gewesen, Anfang April auf zwei Waben. Da ist die Optik eine andere. Sieht schöner aus beim Wabenanblick, mehr Brut wird es insgesamt dadurch aber auch nicht :wink:. Mehr als bei Dir ist es allerdings schon. Sie kommen jetzt deutlich aus dem Knick.


    Weil ich der Meinung bin, dass es die Imkerin, war, die sie zu klein in den Winter geschickt hat und eigentlich eine gute Könign drin ist, lasse ich sie, weil sie in den Augen der Imkerin ihre Chance genutzt haben und jetzt Gas geben.
    Ob ich nun einen Einwabenbrutableger päppele oder sie wachsen lasse.
    Sollte sich diese Entwicklung nicht wie orakelt fortsetzen, dann kann ich sie immer noch auflösen.


    Kleinvolkpäppelige Grüße


    Marion

    "Wer die Leidenschaft als Jugendsünde abtut, degradiert die Vernunft zur Alterserscheinung".
    Hans Kasper

  • Und wo wir gerade beim Thema Kleinstvölker sind:


    Mal ab von der Ursache - sie haben`s schwer, keine Frage.


    Ein nicht eingeengtes Kleinstvölkchen wählt die elliptische Brutnestform über mehrere Wabengassen. Sie sind wenige, sitzen eng um die Brut, da wählen sie die Kugelform, siehe Wintertraube. Die ist energetisch vorteilhaft, das wissen wir.


    Ist es wirklich von Vorteil, sie wie mit dem Nudelholz in der Horizontalen angesetzt mit dem Schied "platt zu machen"?
    Da sitzt dann ein platter Bienenfladen in ein, zwei Wabengassen und muß wärmen.


    Nur mal soin den Raum geworfen.


    Vielleicht mag ja mal der ein oder andere von solchen Kleinvolkentwicklungen berichten.



    Grüße


    Marion

    "Wer die Leidenschaft als Jugendsünde abtut, degradiert die Vernunft zur Alterserscheinung".
    Hans Kasper

  • Hi Olli,


    "die haben jetzt 2 Waben Dadant" heißt dann wieviel stattdessen vorher? Weil Du schriebst, "so sehen die ganzen Waben aus". Das hört sich nach mehr an als zwei.


    Ja - da ist noch ne Futterwabe und nen Pollenwabe wenn ich mich recht entsinne ... das habe ich drin gelassen.

    Zitat


    Dann ist es echt so, dass Du ein schwaches Volk (welches nach offiziellen Kriterien aufgelöst gehört, ja. Der Kleinzahlvölkerbesitzer geigelt aber rum :wink:) zu wenig eingeengt hast.


    Nein eher nicht. Ich habe alle meine Völker auf 4 Waben eingeengt gehabt ... die anderen sind alle geworden und haben deutlich an Brut zugelegt nur dieses irgendwie nicht so recht.
    Auflösen stimmt schon aber ich gucke mir gern mal an was mit solchen Völkern passiert - das interessiert mich.



    Sehe ich ähnlich. Allerdings frage ich mich, warum sie auf einmal so ein geringes "persönliches" Zahlenverhältnis haben.

    Zitat


    Ich habe auch so was hier. Allerdings eingeengt gewesen, Anfang April auf zwei Waben. Da ist die Optik eine andere. Sieht schöner aus beim Wabenanblick, mehr Brut wird es insgesamt dadurch aber auch nicht :wink:. Mehr als bei Dir ist es allerdings schon. Sie kommen jetzt deutlich aus dem Knick.


    Weil ich der Meinung bin, dass es die Imkerin, war, die sie zu klein in den Winter geschickt hat und eigentlich eine gute Könign drin ist, lasse ich sie, weil sie in den Augen der Imkerin ihre Chance genutzt haben und jetzt Gas geben.


    Naja ich bin halt auch der Meinung das die Königin gut war. Ich bin gespannt ob sie noch Gas geben.

    Zitat


    Ob ich nun einen Einwabenbrutableger päppele oder sie wachsen lasse.
    Sollte sich diese Entwicklung nicht wie orakelt fortsetzen, dann kann ich sie immer noch auflösen.


    Stimmt oder sie lösen sich auf ;)

    Zitat


    Kleinvolkpäppelige Grüße
    Marion


    Ich will nen Gefühl dafür bekommen aus was noch was werden kann und wo man eher sagen muss "drauf gesch...". Das bekommt man meiner Meinung nach nur durch probieren raus. Die ganze Sache kostet mich nichts und ich muss lediglich aufpassen, dass wenn es doch noch was werden sollte, das Volk erweitert wird oder falls die Wachsmotte zuschlägt irgendwann ein Cut gemacht werden muss. ;)

    Alles wird gut - auf jeden Fall!

    Mein Sohn, iss Honig, denn er ist gut; und lass süßen Wabenhonig auf deinem Gaumen sein. (Sprüche 24:13)
    Wenn dich eine Biene sticht, geht fort von hier und schimpfe nicht - Bedenke, dass nur du es bist der dauernd hier im Wege ist.

    Und noch einer: "Live long and prosper keep bees"

  • Nur mal so am Rande falls es jemand interessiert. Sammelprobe hat keine AFB ergeben.
    Der Kreis Mittelsachsen ist zur Zeit auch ohne gemeldeten AFB Vorfall und ohne Sperrbezirke soweit ich im Bilde bin.

    Alles wird gut - auf jeden Fall!

    Mein Sohn, iss Honig, denn er ist gut; und lass süßen Wabenhonig auf deinem Gaumen sein. (Sprüche 24:13)
    Wenn dich eine Biene sticht, geht fort von hier und schimpfe nicht - Bedenke, dass nur du es bist der dauernd hier im Wege ist.

    Und noch einer: "Live long and prosper keep bees"

  • Hallo Olli,
    wenn du dieses Volk unbedingt retten willst, dann tausch einfach den Standplatz dieses Volkes mit dem eines Starken.
    Dann bekommt es die Flugbienen des starken Volkes. Wenn dann die Masse größer geworden ist, dann hänge eine Brutwabe (ohne Bienen) die vor dem Schlupf ist, von einem Starken dazu. Meiner Meinung nach ist die Kö nicht vital genug. Nach der Aktion und Gewinn an Bienenmasse, würde ich eine schlupfreife Zelle geben und ich die alte Mama meucheln.


    LG
    beehead

    give bee`s a chance- all together now- give bee`s a chance