Rechtsfrage wegen gefundenen Schwärmen

  • Wenn man in seinen Garten, oder im Wald oder sonstwo einen schwärmenden Bienenschwarm finden, darf man den sich einfach so einsacken? Oder gehört er immernoch denjenigen dem das Schwärmende Volk dafongeflogen ist?
    Muss man sich dann bei demjenigen melden? Oder geht das nach dem Motto, er ist Schuld das sie davongeschwärmt sind (möglicherweise nicht früh genug erweitert oder sonstwas) desshalb gfehören sie dem Finder?


    Kennt sich da einer aus?


    Meine tante rief mich heut Vormittag an, es sei ein Bienenschwarm in Ihrer Hecke, ich hab direckt ne Beute fertig gemacht, Sachen gepackt und los, aber leider ist mir schon Jemand zuvorgekommen, aus nem nachbardorf. Naja Pech gehabt, aber ist man damit im Recht, oder kann auf einmal wenn man den Schwarm schon in ner Kiste hat der Eigentümer auftauchen und sein Eigentum zurückfordern?
    Ich kann mir nich vorstellen dass das so ist als ob man jemand den Hund klaut weil er weggerant ist.

  • Hallo Salat. Hier noch einige Rechtshinweise aus dem BGB.


    Sogar das BGB (Bürgerliches Gesetzbuch) hat sich mit der Problematik befasst.


    § 961
    Eigentumsverlust bei Bienenschwärmen.


    Zieht ein Bienenschwarm aus, so wird er herrenlos, wenn nicht der Eigentümer ihn unverzüglich verfolgt oder wenn der Eigentümer die Verfolgung aufgibt.


    § 962
    Verfolgungsrecht des Eigentümers.


    Der Eigentümer des Bienenschwarms darf bei der Verfolgung fremde Grundstücke betreten. Ist der Schwarm in eine fremde nicht besetzte Bienenwohnung eingezogen, so darf der Eigentümer des Schwarmes zum Zwecke des Einfangens die Wohnung öffnen und die Waben herausnehmen oder herausbrechen. Er hat den entstehenden Schaden zu ersetzen.


    § 963
    Vereinigung von Bienenschwärmen.


    Vereinigen sich ausgezogene Bienenschwärme mehrerer Eigentümer, so werden die Eigentümer, welche ihre Schwärme verfolgt haben, Miteigentümer des eingefangenen Gesamtschwarms; die Anteile bestimmen sich nach der Zahl der verfolgten Schwärme.


    § 964
    Vermischung von Bienenschwärmen.


    Ist ein Bienenschwarm in eine fremde besetzte Bienenwohnung eingezogen, so erstrecken sich das Eigentum und die sonstigen Rechte an den Bienen, mit denen die Wohnung besetzt war, auf den eingezogenen Schwarm. Das Eigentum und die sonstigen Rechte an dem eingezogenen Schwarme erlöschen.


    Dein wunsch das Bienenschwärme keine Varoas haben,bleibt auch weiterhin nur ein Wunsch. Und dann gilt auch beim Schwarm, wer zuerst kommt....


    Gruß Josef

    Buckfast . 10 Völker . DNM Holzbeuten 13 ner Zargen . Dadant US Frankenbeute. Königinnenzüchter.