Stille Umweiselung? - kann dies um diese Zeit schon klappen?

  • Hallo,


    ich habe vorgestern bei meinen Mädels die Honigräume aufgesetzt. Dabei habe ich bei einem Volk verdeckelte Weiselzellen gefunden. Ca. 6 Stück verteilt auf zwei Waben (nicht am Rand sondern eher mittig auf den Waben). Brut war lediglich auf diesen zwei Waben vorhanden, alle verdeckelt. Frische Brut oder ungedeckelte Larven waren keine mehr zu finden. Ich gehe nun davon aus, dass die alte Königin nur noch wenig Samenvorrat hatte und nun eine neue gezogen werden soll. Seht ihr das auch so oder seid ihr der Meinung, dass sie jetzt schon (trotz wenig Brut) schwärmen wollen?
    Desweiteren frage ich mich, ob eine Königin die jetzt schlüpft überhaupt schon begattet werden kann? Ich denke, dass bis die Neue geschlechtsreif ist noch kaum Drohnen unterwegs sind.


    Viele Grüße,
    Stefan

  • Hallo Stefan


    Dabei habe ich bei einem Volk verdeckelte Weiselzellen Seht ihr das auch so oder seid ihr der Meinung, dass sie jetzt schon (trotz wenig Brut) schwärmen wollen?


    Also deinen Beschreibungen nach würde ich auch sagen dass die Nachschaffen.


    Desweiteren frage ich mich, ob eine Königin die jetzt schlüpft überhaupt schon begattet werden kann? Ich denke, dass bis die Neue geschlechtsreif ist noch kaum Drohnen unterwegs sind.


    Die ein oder andere Drohne ist sicher schon unterwegs. Dir bleibt sowieso nichts anderes über. Ich würde abwarten und schauen wie es klappt. :wink:


    LG


    Simon

    "In der Natur ist die Bedeutung des unendlich Kleinen unendlich groß." (Louis Pasteur)

  • Hallo Stefan.
    stille Umweiselung kommt vor, wenn das Volk mit der königin nicht mehr zufrieden ist - auch zur schwarmzeit.
    Dann folgt der Ablauf nach dem Motto:
    neue Königin erwünscht. für einen Schwarm sind wir aber zu schwach.
    Das Du weiselzellen mitten auf Brutwaben findest, kann auch heißen, das sie schwärmen wollen.
    Schwarmzellen werden am Rande des Brutnestes angelegt, das kann auch mitten auf der Wabe sein.
    Umweiselungszellen liegen meist mitten in der Brutfläche.
    Man untescheidet sie von Nachschaffungszellen, das ihre Umgebung meist abgetragen ist und der Ansatz nicht abgeknickt erscheint.
    Nochmal genau gucken.
    Viele Grüße
    Lothar

    Solange Menschen denken, das Tiere nichts fühlen,
    müssen Tiere fühlen, das Menschen nicht denken.


  • Umweiselungszellen liegen meist mitten in der Brutfläche.
    Man untescheidet sie von Nachschaffungszellen, das ihre Umgebung meist abgetragen ist und der Ansatz nicht abgeknickt erscheint.


    Bei Nachschaffungszellen auf frisch gebauten Waben, neu ausgebauten MW und unbebrüteten Waben werden auch die Zellwände abgetragen.
    Der Zellgrund oder -boden ist bei Nachschaffungszellen immer sechseckig und abgeknickt wie Lothar geschrieben hat, da aus dem in die Wabe gelegten Arbeiterei gezogen. SZ und UZ sind immer seperat gebaute Zellen, auch wenn sie mitten auf Waben gebaut werden, mit rundem Zellgrund, in die die Kö gesondert ein Ei legt.


    Gruß Molle

    „ Wir können weiter sehen als unsere Ahnen und in dem Maß ist unser Wissen größer als das ihrige und doch wären wir nichts, würde uns die Summe ihres Wissens nicht den Weg weisen.“

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von molle ()

  • ....SZ und NZ sind immer seperat gebaute Zellen, auch wenn sie mitten auf Waben gebaut werden, mit rundem Zellgrund, in die die Kö gesondert ein Ei legt.....


    :confused:


    Du meintest jetzt aber Schwarmzellen und Umweiselungszellen oder?

    "Wer die Leidenschaft als Jugendsünde abtut, degradiert die Vernunft zur Alterserscheinung".
    Hans Kasper

  • :eek::oops: Ja, Danke für den Hinweis - ich ändere es noch.


    :liebe002:

    „ Wir können weiter sehen als unsere Ahnen und in dem Maß ist unser Wissen größer als das ihrige und doch wären wir nichts, würde uns die Summe ihres Wissens nicht den Weg weisen.“