Kondenswasserbildung in der Beute - tolerieren? vermeiden?

  • Beim Öffnen des ( aus mehreren Gründen jetzt schn ) aufgesetzten Honigraumes stellte ich fest, dass sich unterhalb der Plastikfolie deutlich herabtriefendes Kondenswasser bildete.
    Tolerieren? Vermeiden durch z.B. 'Ventilatiosmöglichkeit' durch kleinen offen gehaltenen Spalt?

  • Hallo Herr Vogel,
    Ein Spalt ergibt keine Ventilationsmöglichkeit, sondern Zugluft. Und die ist mehr als schädlich!
    Welche Gründe gab´s denn für den Honigraum - jetzt schon? Wurde er bereits vom Volk angenommen?


    Kondenswasser: Wenn der Raum für die Volksstärke nicht zu groß ist, kannst du das Wasser tolerieren. Es werden derzeit ohnehin Unmengen davon gebraucht und ins Volk getragen.
    Sollte es allerdings bereits Ausmaße angenommen haben, die einer Dusche gleichwertig sind, solltest du die Ursache ergründen. Feuchter Standort der Beute etc...


    Herzliche Grüße
    Mirko

    Lärm- und Hektik-Allergiker und unheilbarer NostalgieImker
    "Ich bin nicht geneigt aus Dingen ein Problem zu machen,
    die ganz offenkundig nicht das Potential dafür besitzen."

  • Schundau nicht gelesen. Und M. Bush auch nicht. IF-Suche nicht benutzt.


    Ja, da hat er Recht, das habe ich alles nicht gelesen.


    Daher die Frage von mir, dem tumben Toren, dem Unwissenden, was sage ich: dem Bildungsversager! Ja, es ist eine Last für diese Gebildeten unter uns, sich in diesem gemeinsamen Forum begegnen zu müssen. Ich gebe es zu und schäme mich: Mir ist noch nicht einmal bekannt, wer Schundau ist oder war, M Busch kenne ich als Autotester, wohl auch schon ein älterer Herr. Oder war das Wilhelm Busch? Sogar der Begriff der IF - Suche ist mir fremd. Man mag mir glauben: Es ist für mich selber am ärgsten, so orientierungslos durch die Lande zu tapern; denn gäbe es nicht immer mal wieder so ein oberlehrerhaftes dumm-dreistes Geseiere als Versuch, sich der eigenen Überlegenheit mal wieser zu versichern, - ich wäre hoffnungslos verloren.


    Und wer würde dann das Kondenswasser aufwischen?

  • Lieber Mirko,


    Danke, -damit kann ich was anfangen, Ihre Meinung ist mir hilfreich.
    Der Honigraum wurde bereits jetzt aufgesetzt, weil ich womöglich in Kürze einige Zeit ausfallen werde. Er wird lebhaft angenommen.
    Gerne freundliche Grüße zurück
    Werner Vogel

  • Hallo Herr Vogel,

    ...Der Honigraum...wird lebhaft angenommen.


    ...dann ist meines Erachtens kein Anlass zu lebhafter Sorge.
    Das Wasser und der eingetragene Pollen zeigen Brutfreudigkeit. Alles wird gut.


    Herzliche Grüße
    Mirko


    Ps. Auch ich habe Schundau nicht gelesen und bei Bush nur ab und an geschmökert. Wilhelm Busch allerdings mag ich gern. IF-Suche bedeutet Suchfunktion im Imkerforum.
    Aber André hat bereits hilfreiche Links zur Verfügung gestellt.

    Lärm- und Hektik-Allergiker und unheilbarer NostalgieImker
    "Ich bin nicht geneigt aus Dingen ein Problem zu machen,
    die ganz offenkundig nicht das Potential dafür besitzen."

  • [quote='Megachiropter','https://neu.imkerforum.de/forum/thread/?postID=359281#post359281']Ich empfehle:
    - einen anderen Tonfall (dies sollte Inhalt Ihres Studiums gewesen sein...),


    Wie wahr, wie wahr, werter Herr, - ein anderer Tonfall wäre sehr zu empfehlen: lassen wir es mal dahin gestellt sein, ob und was Inhalte meines Studiums waren, - Eines hat mich das Leben reichlich gelehrt: Dass man jemandem, der schlicht nach Rat und Erklärung fragt und freundlich um Hilfe bittet, eigentlich nicht so von oben herab klingend belehrend - zurechtweisend und auf die Wissenslücken verweisend begegnet, wie Sie das mir gegenüber taten. Mir scheint, Sie mahnen da bei mir eine zurückhaltende Höflichkeit an, die Ihnen selbst doch recht fremd zu sein scheint.
    Und um den Ihnen zu machenden Vorhalt abzurunden: Sie haben noch nicht einmal zu irgend etwas geraten, absolut nichts erklärt ( ganz anders machte das zum Beispiel Mirko / Gerstunger). Auch der wohl fragend gemeinte Hinweis von B. Heuvel " Segeberger" war mir als Frage hilfreich: Kunststoffbeute mit anderen Diffusionseigenschaften als Holz?
    Wie gesagt, - Ihnen genügte es, mich auf meine Tumbheit zu verweisen. Tja, und die Inhalte meines Studiums mögen mir die Sicherheit geben, eine Unwissenheit in dem mir noch nicht so routinierten Gebiet der Bienenhaltung einfach zu offenbaren.
    Und daher, - nun ja, ich will mich nicht wiederholen....., vielleicht üben Sie sich einfach in einer Disziplin, die ein hohes Maß an menschlicher Reife
    voraussetzt: Das Schweigen oder wie man hier in Köln sagt: Et Muhl ze haale

  • So...und nun gebt euch die Hand und alles ist wieder gut... :roll:
    Sonst wird´s mir hier zu viel OFF TOPIC... :cry:


    ...und schlaft euch mal richtig aus... :liebe002:


    Gut Nacht...
    Mirko

    Lärm- und Hektik-Allergiker und unheilbarer NostalgieImker
    "Ich bin nicht geneigt aus Dingen ein Problem zu machen,
    die ganz offenkundig nicht das Potential dafür besitzen."

  • Guten Morgen!


    Vielen Dank für diese so schön zu lesende "Diskussion"


    meine Honigräume sind auch schon drauf, die Kirsche blüht und die Damen sind am Ausbauen der ausschließlich verwendeten MW


    Werner ( ich bin so frei und duze einfach) - ich imkere in Segebergern, allerdings in Holz. Styroporzargen nehme ich dazu als Honigraum ( ich als Frau tue mich schwer mit dem Heben)
    Durch eine Unachtsamkeit meines Mannes entstandene leicht nach Vorne geneigte Position meines einen Bienenstandes konnte ich feststellen, dass dadurch logischer Weise das Kondenswasser nach vorne "abfliest".
    Dies hat sich auf den allgemeinen Beutenzustand positiv ausgewirkt.
    Im Vergleich dazu habe ich einen Wasserwaagengeraden Bienenstand mit ebensolchen Beuten, in denen ich damit zu kämpfen habe.


    Nun noch ein kurzes Wort zu dem hier manchmal missgedeuteten Ton:


    Oft tauchen immer wieder die selben - schon bereits endlos durchdiskutiert und erklärten - Fragen auf.
    Oft werden diese auch mit Engelsgeduld immer wieder erklärt und durchdiskutiert.


    Das Forum gewinnt dadurch aber nicht besonders an mehr "hilfreichem" Inhalt, sondern vielmehr nur an "mehr" Inhalt


    Ein Zustand, dessen sich eigentlich alle Neulinge nicht bewusst sind.
    Letzendlich kann ich Dich nur bitten immer zwischen den Zeilen mitzulesen und nichts all zu persönlich zu nehmen.
    Und ich versichere Dir ( um es mit einem schönen Zitat unserer Frau Feldbusch zu untermalen): "Hier werden Sie geholfen"


    In diesem Sinne viele Grüße: Anni


    PS: An die Abkürzungen hier im Forum wirst Du Dich auch noch gewöhnen, oft schon bei einem Mouseover wird erklärt, worum es sich bei den Gängigsten handelt

    Man muß keinen Wind machen, aber man muß segeln können.