Bin neu und wollte mich kurz Vorstellen

  • Hallo,


    bin Neuimker (jung stimmt ja ab 40ig nicht mehr so :wink: ) und habe nun seit 10 Tagen meine 2 Jungvölker.
    Diese habe ich auf DN in Segeberger Beute, einzargig auf 11 Rähmchen bekommen.
    Die Mädels sind förmlich aus allen Nähten geplatzt....habe ihnen dann also 3 Tage später je eine Zarge mit MW aufgesetzt.
    Konnte gar nicht so schnell gucken wie die hochgekrabbelt sind :)
    Seit dem Wiege ich jeden Abend (man ist ja neu und "neu"gierig) und wie ich feststelle, legen sie in den letzten 10 Tagen täglich
    rund 2 kg zu.
    Beim Blick durch die Folie stellte ich nun fest, das oben nun auch die Wabengassen gut besetzt sind und die MW sind fast ausgebaut.
    Sogar die DW sind nun mit Naturbau begonnen.
    Bin gespannt wie sie nun weiter zulegen und ob es dann dieses Jahr auch schönen Honig gibt.


    Beste Grüße
    Peter

  • Hallo Peter. Willkommen bei den Bienenverrückten und viel Spaß mit deinen Bienen. Jetzt sollen erst einige Tage kaltes Wetter kommen und wenn es dann wieder wärmer wird kannst du den Honigraum aufsetzen.


    Gruß Josef

    Buckfast . 10 Völker . DNM Holzbeuten 13 ner Zargen . Dadant US Frankenbeute. Königinnenzüchter.

  • Hallo Josef,


    danke für den freundlichen Empfang und den Tip.
    Denke mal die haben ja nun erstmal genug Futter ;-)
    Hab je Volk einen "netto" Gewichtszuwachs von 12 kg in 6 Tagen.


    Gruß,
    Peter

  • Hallo Peter,
    herzlich Willkommen hier im Forum :wink:



    Seit dem Wiege ich jeden Abend (man ist ja neu und "neu"gierig) und wie ich feststelle, legen sie in den letzten 10 Tagen täglich
    rund 2 kg zu.


    Echt? Kann das sein um diese Jahreszeit? Klingt ja nach richtiger Trachtquelle. Oder sammeln die wirklich 2 Kilo Pollen pro Tag? :confused:


    LG


    Simon

    "In der Natur ist die Bedeutung des unendlich Kleinen unendlich groß." (Louis Pasteur)

  • Hallo Simon,


    hatte wohl das Glück, das direkt hinterm Garten 2 große Kornellkirschen in Blüte gegangen sind, just nachdem ich die beiden Völker bei mir aufgestellt habe.
    Die sind wie die irren hin und her geflogen...und es würde mich nicht wundern, wenn die Hälfte des Zuwachs allein aus Pollen besteht.
    Unter dem Gitterboden (Beuten stehen auf einem selbsgebauten Bock) ist förmlich alles gelb vor lauter Pollen ;-)


    Gruß,
    Peter

  • Nicht viel.


    Nachbarimker ansprechen. Spazieren gehen und von Weitem schauen (gleich gibt's Haue :lol:).
    Räuberei ist schnell passiert, wenn ein "leerer" Kasten nicht ganz dicht ist, oder gar nicht erst verschlossen.

    Mit freundlichen Grüßen -- Traugott Streicher

  • Hallo zusammen :Biene:
    Also Räuberei kann ich definitiv ausschliessen....
    Die beiden Kornellkirschen stehen direkt hinterm Grundstück (10-15 Meter von den Beuten entfernt) und man konnte zusehen wie sie wie die irren von den ersten Sonnenstrahlen bis Abends um 19 Uhr
    immer hin und her geflogen sind. Vollgepackt mit Pollen. Und dann haben nach einer Abendlichen Schauer die beiden Kornellkirschen wohl kräftig Necktar gehabt...total süßer Duft in der Luft und
    viele der damen kamen ohne Pollen wieder.