Selbstbau Varroaschublade

  • Hallo,


    ich habe mir über den Winter Magazine selbst gebaut. Der Boden hat ein Gitter und die Möglichkeit unter dem Gitter eine Varroaschublade einzuschieben.


    Nur habe ich noch keine vernünftige Idee, woraus ich die Varroaschublade bauen könnte. Weißes Plexiglas ist ja nicht schlecht, aber doch sehr teuer. Hat jemand eine andere Idee? Bin für jeden brauchbaren Tipp dankbar!


    Viele Grüße
    Nantaku

  • Hallo,


    also ich verwende Pappelsperrholz, allerdings wird das schnell grünlich wegen Algen, nachdem ich das ca 4 Frühlingswochen dringelassen hatte.
    Auch das säubern geht nicht so leicht, da die Oberfläche recht rau ist.


    Wenn ich nochmals welche basteln würde, dann würde ich auch zu Kunststoff greifen, weil leichter zu reinigen.


    Stefan

  • Hallo !


    Hallo,


    Nur habe ich noch keine vernünftige Idee, woraus ich die Varroaschublade bauen könnte. Weißes Plexiglas ist ja nicht schlecht, aber doch sehr teuer. Hat jemand eine andere Idee? Bin für jeden brauchbaren Tipp dankbar!


    Viele Grüße
    Nantaku


    Geh in den nächsten Baustofffachmarkt* (also nicht UBI, MoritzBahr, Praktikus, Hornfluss )und frag nach Kunststoffplatten Kömmerling säurefest,
    ist nicht unbedingt günstiger als Original Röhm (Entschuldigung: Evonik) Plexiglas aber
    Säurefest und leicht abwischbar (wie Kunststoffenster eben).


    War mir auch erst etwas teuer,
    Versuche mit mir Sperrholz oder beschichteten Faserplatten waren ohne nachhaltigen Erfolg,
    verrottet sehr schnell oder quillt auf ...


    Aber wer wie ich in diesem Fall billig einkauft kauft halt zweimal ....



    *) Such Dir jemanden der da eine gute Kundennummer hat, dann ist der Preis vertretbar.



    Gruß
    der Bienen
    Knecht

    Aus der Übertreibung der Warnungen,
    ist die Unterschätzung der Realität geworden.

  • Hallo zusammen,


    ich sammle einfach weiß beschichtete Hartfaserplatten-Schrankrückwände (Sperrmüll). Die Ältesten halten bisher 3 Jahre, manche sehen nicht mehr schön aus, aber ich habe auch keinen Schmerz mal eben 20 Neue zu bauen...


    Gruß Jörg

  • Ja, Schrankrückwände oder Rückwände von Bilderrahmen, die streiche ich dann aber weiß!


    Gruß Herr Rübengrün

    Prüfet Alles und wählet das Beste!


    Erst kommt das Fressen, dann die Moral!

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Herr Rübengrün () aus folgendem Grund: streichen schreibt man klein

  • Hallo Nankatu!


    Meine selbst gemachten Varroaschubladen haben einen Holzrahmen mit einer Ausfräsung für die Schubladenführung. Als Boden habe ich ein verzinktes Blech aufgenagelt (mit Spaxspitze kleine Löcher vorgeschlagen). Das verzinkte Blech (vom Dachspengler um 7,50 €/m2 bezogen) ist aber nicht absolut säurefest und wird stellenweise rostig. Ich betrachte das eher als Schönheitsfehler. Zwecks guter Sichtbarkeit der Milben lege ich in die Schublade ein weißes Blatt Papier.


    Fertige Laden für Varroböden gibt es im Imkerbedarfshandel auch zu kaufen. Kostenpunkt etwa 6 - 7 Euro.


    MfG
    Honigmaul

  • Hallo


    Ich habe mir auch selber Böden gebaut. Benutze als Schublade weiss beschichtete Hartfaserplatten, 4mm. Im Baumarkt zuschneiden lassen. Kostete mich pro Schublade knapp 1.30 sFr. Hoffe die halten auch.


    Gruss
    David

    "There must be some kind of way out of here," said the joker to the thief. "There's too much confusion, I can't get no relief. Businessmen they drink my wine, plowmen dig my earth. None of them along the line know what any of it is worth." Bob Dylan

  • Der geizige Imker greift vielleicht zu weissen Schrankrückwänden. Und der etwas weitsichtigere nimmt feuchtigkeitsbeständige Siebdruckplatten und streicht sie weiß an... Ich habe einen Mix aus beidem... Die Rückwand eines ausgemusterten Schranks war mir zum Wegschmeißen zu schade. Ich denke, die hält auch noch ein paar Jahre.


    Grüße,


    vic

    «Kasseler Stadthonig» – Ertragreiche und sanftmütige Buckfast-Bienen in 10er-Dadant, rund 30 Völker auf verschiedenen Dächern in der Kasseler Innenstadt.

  • Hallo,


    erst mal vielen Dank, für die vielen eigenen Erfahrungen.


    Letztlich bleibt wohl nur die Wahl zwischen preiswerten nicht lange haltbaren Schrankrückenwänden oder langlebigem teurem Kunststoff.


    Da ich inzwischen schon Bienen in den Beuten habe und es im Moment noch etwas zu frisch finde, um die Böden komplett offen zu lassen, habe ich erst mal billiges Styropor zugeschnitten und reingelegt. Nur bricht dieses Material so schnell, dass es als Varroaschublade wahrscheinlich höchstens einmal genutzt werden kann. Danach muss ich mich dann für eine Variante entscheiden.


    Viele Grüße
    Nantaku

  • Hallo zusammen,


    also alte Werbe- Bautafeln san nicht schlecht - Eine Seite bedruckt, die andere Seite meistens weiß. Zusägen, einschieben und gut is.:cool:


    Gruß Ruth

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von beiruth () aus folgendem Grund: Smily falsch gesetzt